Reichsbürger: Wo ist „Mr. Germany“ Adrian Ursache?

Was Schwurbler über das leere Bett berichten - und was sie daraus folgern. (Foto: Screenshot des Seite von Adrian Ursache)
Was Schwurbler über ein leeres Bett berichten – und was sie daraus folgern. (Foto: Screenshot des Seite von Adrian Ursache)

Der ehemalige „Mr. Germany“ Adrian Ursache ist mittlerweile Reichsbürger, und glaubt nicht, dass die BRD als Staat existiert. Als solcher lieferte er sich am letzten Donnerstag eine Schießerei mit Polizeibeamten, die eine Zwangsräumung bei ihm (und seinem Fantasiestaat „Ur“ in Reuden, Sachsen-Anhalt) durchführen wollten. Adrian Ursache wurde bei dem Schußwechsel schwer verletzt, wie heute veröffentlichte Fotos der BILD dokumentieren. In einschlägigen Verschwörungstheoretikerforen wurde dann heute vermeldet, dass Ursache nicht mehr im Krankenhaus sei – das Zimmer und das Bett des Verletzten seien leer vorgefunden worden. Sofort wurde alles gemutmaßt – von Entführung bis Mord durch das verhasste System.

Aus dem Umfeld der Anti-Reichsbürgerorganisation „Sonnenstaatland“ wurden nun verifiziert, dass Ursache wohl nicht mehr in dem ur-sprünglichen Krankenhaus einer JVA in Leipzig ist. Allerdings ist wohl weniger von dunklen und bösen Machenschaften „des Systems“ auszugehen. Mit Blick darauf, dass es auch keine Fahndung seitens der Polizei nach dem flüchtigen Straftäter Ursache gibt, ist beispielsweise gut denkbar, dass Ursache für Untersuchungen ins nahe gelegene Uniklinikum gebracht wurde.

18 Kommentare

Das ist neben der gewollt-gestrunzten Illegalität und Verfassungsfeindlichkeit genauso peinlich wie Schweinsteigers "Das ist nicht lustig!!". Und für dessen heutiges Abschiedsspiel kommen auch kaum Leute.

Vielleicht bist Du als 98er "Champ" noch so gelenkig und kannst dem Schweini den Ar… vergolden, lieber Andi… nö, kannst Du nicht. Du suhlst Dich lieber auf dem Grund Deiner Schwiegereltern wund.

Adrian vertritt die Ansicht, daß das Deutsche Reich untergegangen ist. Kein Reich -> Kein Reichsbürger. Lasst euch einmal etwas Neues einfallen…

Reichsbürger sind alle Personalausweisträger, da dieser auch nach 70 Jahren der Besatzung noch immer aufgrund eines Gesetzes vom 5.2.1934 ausgestellt wird. Die BRD ist kein Staat und hat daher auch keine echten eigenen Gesetze. Als Rechtsnachfolgerin des 3. Reichs (=Adolf Hilter) und damit Teil des Deutschen Reichs muß sie sich zum Teil der verbotenen Nazigesetze bedienen. Dazu zählt z. B. das Einkommensteuergesetz zur Behebung von Not und Elend im Volk und die Justizbeitreibungsordnung. Die Nazis und damit Reichsbürger sitzen alle in der Verwaltung und wie schon geschrieben sind auch alle Persoträger Reichsbürger.

Gruß
Peter

Warum hat eigentlich niemand in Verwandtschaft und Bekanntschaft Adrian Ursache vor dem Desaster bewahrt? Jeder normal Begabte kann, selbst wenn er nicht Psychiatrie studiert hat, ohne weiteres an den Videos in Adrians YouTube-Video-Kanal "Ich bin" feststellen, dass er unter einer schweren psychischen Störung leidet. Egal wie sehr jemand sich im Recht wähnt, solche fäkalen unflätigen Ausdrucksweisen gebraucht man weder im deutschen geltenden (!) Recht noch im UCC und schon gar nicht im kanonischen Recht! Ich vermute, es gibt psychologische Studien, dass Models und Mister/Miss-Kandidaten besonders anfällig sind für narzisstische Störungen. Wie dem auch sei, jemand aus seinem Umfeld hätte ihm erklären können, dass ein Schuldschein (Tellingers schwachsinnige promissory note) nicht eine Zahlung darstellt, sondern "an Zahlung STATT" erfolgt, d.h. später, als Wechsel, immer noch, zuzüglich Zinsen, in Geld eingelöst werden muss. Selbstverständlich schiebt so etwas die Zwangsvollstreckung NIE auf, es schiebt höchstens den Zahlzeitpunkt hinaus, und wenn dann am Fälligkeitszeitpunkt des Schuldscheines immer noch nicht gezahlt wird, wird zusätzlich aus diesem Schuldschein oder Wechsel vollstreckt. Das lernt jeder Kaufmann(sgehilfe) in seiner dreijährigen Lehrzeit, da braucht es nicht mal einen Juristen. Auch dass ein Urteil nur im Original, in der Gerichtsakte, unterschrieben wird, und nur Ausfertigungen (vom Urkundsbeamten unterzeichnet und gesiegelt) zugestellt werden, hätte man dem Adrian schonend beibringen können. Warum ist keiner mit ihm zum Gericht und hat es ihm durch Akteneinsicht gezeigt??? Ist das Leben von Adrian seinen "Unterstützern" so wenig wert??? So haben stattdessen ihn seine Hunderte ,"Unterstützer" in seinem Wahn bestärkt und dafür gesorgt, dass er, seine Frau, seine zwei Söhne, ggf. auch noch seine Schwiegereltern, obdachlos wurden und dass er, der Mann und Vater und Mensch nun lange, lange das Tageslicht nur noch durch schwedische Gardinen hindurch sehen wird. Wenn er Glück hat, wird er "nur" wegen versuchten Totschlages und nicht versuchten Mordes verurteilt (das wird die Auswertung der Spuren und Zeugenaussagen ergeben), aber daneben hat er sich hundertfach der Beleidigung und üblen Nachrede/Verleumdung schuldig gemacht, er hat Nötigung und Landfriedensbruch u.v.a.m. mehr begangen. Dass er weniger als zehn Jahre aufgebrummt bekommt, ist sehr unwahrscheinlich. und seine "Unterstützer" vor Ort dürften ebenso wegen Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Landfriedensbruch und schwerer Körperverletzung angeklagt und z.T. verurteilt werden. Auch das wird i.d.R. in summa über zwei Jahre Freiheitsstrafe und damit ohne Bewährung enden. Und für was? Für 4.000 Euro haben diese "Unterstützer" ein Leben zerstört. Mit den Folgekosten wird Adrian nun vermutlich eine sechsstellige Summe schulden, die er u.U. seinen Kindern noch vererbt. Einstellen wird ihn mit dieser Vorgeschichte kein Arbeitgeber mehr und ob er überhaupt je wieder freikommt, oder nicht nach Verbüssen der Freiheitsstrafen in Sicherheitsverwahrung landet aufgrund seiner Videos, die einen dauerhaften Gewaltvorsatz dokumentieren, bleibt erst noch abzuwarten.

Ich habe mir mal eine Urschrift eines Urteils zeigen lassen auf der Geschäftsstelle eines Gerichts. Es war nur mit einem Familiennamen unterzeichnet, jedoch war diese Unterschrift nicht beurkundet, was nach Gesetz unerlässlich ist. Wer da in welcher Funktion unterschrieben hatte, ist nicht feststellbar, ebenso wenig dessen Legitimation. Ein Scheinurteil also.

Nein er war und ist kein "Reichsbürger", sondern er hat das Spiel Mensch oder Person verstanden, womit seit Jahrhunderten Menschen in Knechtschaft gehalten werden.
-> Informieren sie sich bitte darüber mit dem Video "Meet Your Strawman".

"Reichsbürger" ist ein nationalsozialistischer Kampfbegriff zur politischen Verfolgung
andersdenkender Menschen und Bevölkerungsteile in Deutschland.
-> Informieren sie sich hierzu auch auf http://staatenlos.info/in-eigener-sache/die-reichsbuerger-luege.html

Genau, informiert euch mal!! Muss man wissen!!! 😀
Herrlich. ich hätte nicht gedacht, dass ein kurzer Artikel zu einem psychisch gestörten Gewalttäter so schnell so viele Fanboys anzieht. Ich hol mir dann mal Popcorn….

Adrian hatte wie oft schon berechtigte Fragen zur Beseitigung seiner Rechtsunsicherheit gestellt. Trotz Auskunftspflicht hat keine der Behörden und keiner der sogenannten Polizeibeamten diese Fragen rechtsverbindlich beantwortet.

Die Fragen mit Grundgesetzbezug sind sehr wohl berechtigt.

Das ganze dumme Theater mit den sog. Reichsbürgern könnten diese Behörden sich ja sparen und stattdessen einfach beantworten.

In Luxemburg hat das gerade mal 20 Min. gedauert.

In der BRD dagegen habe ich seit 2 Jahren keine Antwort erhalten auf die Frage, ob der kleine Erfüllungsgehilfe wirklich hoheitliche Befugnisse eines Beamten habe und wie denn der Staat heisst, der ihm diese hoheitlichen Befugnisse übertragen hat.

Oder die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage die POLIZEI sich stützt.

Oder die Frage, warum für die Bundesrepublik Deutschland noch immer die UN-Feindstaatenklausel gilt.

Genau das wird uns nun zum Verhängnis. Die Bundesrepublik Deutschland hat keine Friedensverträge geschlossen.

Die Welt brennt übrigens.

Hört bitte auf, euch über Adrian lustig zu machen.

Die UN-Feindstaatenklausel ist ein Fakt, der alle Fragen beantwortet, vor der sich die Behörden drücken und stattdessen feige mit sogenannten Reichsbürgerschulungen beleidigend werden.

Die wissen doch meistens gar nicht mal, was ein sogenannter Reichsbürger ist.

Wenn diese Behörden inkl. der lieben POLIZEI weiterhin kadavergehorsam alles machen, was die da oben befehlen, dann sind wir alle bald Reichsbürger.

Himmelreichsbürger.

Lieber @Peter (3), mich müßtest du eigentlich ganz aus deiner Analyse herausnehmen, denn ich bin 1947 in der damaligen britischen Besatzungszone geboren und dort auch registriert worden. Eigentlich müßte ich deshalb Brite sein, und hätte mit dir deshalb gar nichts zu tun, außer über die EU natürlich. Die Briten haben mich und ihre ganze Besatzungszone aber dummerweise an die etwas später gegründete Bundesrepublik Deutschland überwiesen. Darum bin ich Deutscher geworden. Aus meiner Sicht gab es also durchaus einen Bruch mit dem sogenannten "dritten Reich". Wie das bei deinen Vorfahren war, weiß ich natürlich nicht. Stell dir vor, es wären Bayern gewesen. Dann wären sie nämlich vielleicht in der amerikanischen Zone …. Denk dir einfach, daß ganz Deutschland in Zonen aufgeteilt war. Was ist dann mit deiner Theorie? Ach so, du denkst ja, daß es diese Zonen noch immer gibt. Wimmelt es bei Euch in der Gegend auch so von britischen Soldaten? Kannze nix machen. Gibtet aber bestimmt Tabletten gegen.

Lieber Helmut Junge, das klingt ja irgendwie mit viel Witz formuliert, was du da an Erfahrung teilst. Doch kannst du ganz konkret benennen, wie der Staat heißt, dessen Staatsangehörigkeit du besitzt? Weil ich ansonsten überhaupt nicht verstehe, was du zum Ausdruck bringen wolltest. Vielen Dank für dein Verständnis.

@Benjamin, du beziehst dich auf meinen Kommentar (9)?
Steht da nicht"Die Briten haben mich und ihre ganze Besatzungszone aber dummerweise an die etwas später gegründete Bundesrepublik Deutschland überwiesen." ????????????
Fehlt es dir nun am Geschichtsverständnis, oder an anderem intellektuellen Verständnis?
Wende dich im im ersten fall noch einmal an mich, dann werde ich dir persönlichen Geschichtsuntericht geben. (versprochen!) und im zweiten Fall an die psychologischen Experten Sebastian Bartoscheck (Autor) oder an den Popcornesser @Thomas (7) der sich nach meiner Einschätzung auch mit der Psychologie auskennt. Ob die dir helfen können, kannst du dann nach 150 Sitzungen besser entscheiden als ich. Aber weil @Thomas empfindlich auf Kritik an seinem vermutlichen Fach reagiert hat, werde ich dir da nicht in deiner Beurteilung der dir zugeteilten Therapie hineinreden., wenn du deren Hilfe benötigen solltest. Falls aber Politik oder Geschichte durchleuchtet werden sollen, präzisiere bitte deine Frage an mich noch einmal genau. Da fühle ich mich zuständig.

@Helmut Junge,bezogen auf alle deine Kommentare. Besitzt du ein amtliches Dokument, in dem bestätigt wird, dass du die Staatsangehörigkeit zur Bundesrepublik Deutschland hast? Ja oder nein? Antworte bitte einfach nur mit ja oder nein. Danke.

Übrigens: wer Deutscher ist,steht in dem Art.116 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland. Der auf die völkerrechtliche Bestimmung Deutschlands im Rechtsstand vom 31.12.1937 abstellt.

Ein Tipp noch für die historische und rechtliche Entwicklung in zeitlicher Abfolge :Bizone,Trizone,Vereinigtes Wirtschaftsgebiet, Bundesrepublik Deutschland. Beachte Art.133 GG.

@Benjamin: Für die Glaubhaftmachung reicht der Perso, den "gelben Schein" bekommt hier aber Jeder im Rahmen der Regeln des für die deutsche Staatsangehörigkeit zuständig StAG. Ihr wisst das, aber ihr strickt euch lieber weiter euer Lügen- und Märchengebilde, weil Schulden-Begleichung und Knöllchen bezahlen bekanntlich nicht zu euren Standard-Fähigkeiten zählt – was ja auch dem Artikelobjekt zum selbstverschuldeten Verhängnis wurde. Aber süß, wie Du Dich hier wundbeißen willst…;-)

@#11: Herzlichen Dank! 😉

Voraussetzung(en) für eine therapeutische Unterstützung ist(sind) allerdings eine Krankheitseinsicht und meist auch ein Leidensdruck. Diese Grundlagen liegen bei Persönlichkeitsstörungen oder wahnhaften Erkrankungen im Regelfall aber nicht vor. Es sind ja gerade die externale Attribution der belastenden Lebensumstände oder fremdgesteuerten Gedanken, die für das persönlich erlebte "Unrecht" oder "Unglück" verantwortlich gemacht werden.
Insofern hilft hier imO nur eine alte Weisheit des Internets: Don´t feed the (Alu-)Troll!
Deswegen spare ich mir auch jeden weiteren Kommentar zu den bekloppten Fanboys. Rationale Argumente funktionieren da nicht.

@ Klaus Lohmann. Mit Glaubhaftmachungen ist es eben nicht getan, wenn man die Wahrheit wissen will. Dass du mich vorschnell stigmatisieren willst, ohne etwas über mich zu wissen, soll dir überlassen sein.

Tatsache und für jedermann feststellbar ist, dass es eine Staatsangehörigkeit zur Bundesrepublik Deutschland nicht gibt. Die Bundesrepublik würde dir das nie dokumentieren. Ebenso sind der Perso und der Gelbe Schein kein Beweis für die Staatsangehörigkeit, sondern legen nur die Vermutung nahe, dass du sie besitzen könntest. So steht es im Personalausweisgesetz. Da Perso und Schein nur auf die Staatsangehörigkeit: deutsch hinweisen, beisst sich der Hund hier selbst in den Schwanz.

Das StAG trägt ein Ausgabedatum von 1913 und ist nur eine bereinigte Fassung vom RuStAG.

Auf meinem neuen Perso, auf meiner Heiratsurkunde und Geburtsurkunde und Reisepass ist jeweils der Reichsadler der Weimarer Republik abgebildet.

Das sind Fakten, überprüfe es selbst. Ich nenne nur Fakten und ziehe noch gar keine Schlüsse daraus.

@Benjamin: Als netter Reichsbürger darfst Du jetzt noch die in euren Steuerverweigerungs-Reihen so beliebten Schmunzelstories über den "Personal"ausweis, die "Firma" und die Polizei als "Marke" zum Besten geben, aber dann ist auch schon Zeit für Deine Medikamente, gell?

@Benjamin, ich tue dir den Gefallen, damit du endlich deinen Brüller loswerden kannst.
Allerdings glaube ich mittlerweile, daß weder Therapie noch Unterricht bei dir etwas bewirken werden, weil du dich in deine Phantasiewelt verliebt und verbissen hast
Aber trotzdem die erwünschte Antwort: Ja.

Kommentar verfassen