„Wir und Heute“ – Gute Zeiten Schlechte Zeiten

Diesmal ist der Podcast “Wir und Heute” nur etwas für harte Seelen. David Schraven hat sich den Videolog von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) angeschaut und findet das, was er sieht grauenhaft peinlich. Tatsächlich tut es beim Zuschauen weh. Martin Kaysh findet das normal. Schließlich habe auch Horst Seehofer (CSU) Facebook-Parties gemacht und wurde gewählt. Ansonsten streiten beide für den Literaturpreis Ruhr, der gerade rasiert werden soll. Und ärgern sich über die Bildungspolitik.

1 Kommentar

Der entsetzte Blick ist echt. Herr Schraven will mir Mario Brath schmackhaft machen. Ma-ri-o Barth. Ich glaubte, es hackt.

Kommentar verfassen