Schrödingers Union

20 Kommentare

#1 Helmut Junge … dasselbe Spiel wird doch bei "rot" derzeit auch gespielt. Reiner Double-Bind, um die Wahlbevölkerung zu verwirren und bei schummerigem Inhalt eine auf Personen bezogene Wahl abzufeiern … Was wäre schlimmer als Donald Trump? Vielleicht Claudia Roth, UvdL oder Andrea Nahles als BK? 😉 Eine von denen dann im Zicken-Terror mit der Fönwelle 😉 Yeah und Stutenbissigkeit mit Marine Le Pen …. (In Frankreich skandalisieren sich dauernd irgendwelche Kandidaten ins mediale Nirwana … ).

Gibt es eigentlich auch eine Obergrenze für Menschenrechte? So bis zum 5000. Flüchtling, danach wird drauf geschissen und scharf geschossen . Oder doch besser Auffanglager in Nordafrika als Fließbandproduktion von Terroristen?

abraxasrgb eine lohnenswerte Aufgabe für uns könnte sein, für eine Quote für die fakefreie Wahrheit zu fordern. Mein Plan wäre es erst einmal eine Mindestquote von 35% zu verlangen, wobei bei Nichteinhaltung Entzug von allen Fördergeldern auf dem Spiel stehen, um dann so nach und nach eine Wahrheitsquote von 50% zu erreichen. Echte Quoten haben ja immer 50%. Mehr geht nicht.
Zu deiner Frage was schlimmer wäre. Ich habe mir die genannten Kandidatinnen als BK vorgestellt. Eindeutig käme mir Claudia Roth schlimmer vor als Trump. Die steht, wenn auch aus anderen Gründen als Trump, bei mir seit vielen Jahren uneinholbar unter Top-Ranking.

#5 Andreas
Witze sind keine mehr, wenn die Idioten sie verstehen 😉 *elitärer Distinktionsgewinn*
Der Witz ist doch, ob noch CDU in der Kiste ist, wenn man (genauer) nachsieht 😉

@ abraxasrgb

Witze sind keine mehr, wenn man sie erklären muß

"*elitärer Distinktionsgewinn*": keine Ahnung, wer das Bedürfnis hat, sich als "Elite" zu fühlen – ich jedenfalls nicht

wenn die Kiste das Grundgesetz ist, dann wäre die CDU noch drin, die CSU mit ihrer "Obergrenze"-Forderung draussen – genau so, wie Silke Zeidler es illustriert hat

Andreas Du bist das BVerfG? Echt jetzt? Ich bin zutiefst beeindruckt … Vielleicht sollte man die CSU verbieten lassen, denn die ist ja nicht so unbedeutend … oder beziehst du dich auf Artikel 16 a Absatz 2 GG?

Ehrlich, wer leichtfertig seine eigenen moralischen Vorurteile für "Recht" oder gar Verfassungsrecht hält, hat schlichtweg elementare politische Prinzipien nicht verstanden 😉

Andreas
Vielleicht könnte ich dir Ironie erklären, aber es wäre dann in deinem und meinem Verständnis / Sinne kein Witz mehr / gewesen 😉

Andreas
Ressentiment ist ein Gift, das man selbst nimmt und dann hofft, dass der andere daran stirbt 😉

@Andreas:
Quantentheorie geht so: Wenn man nachguckt, ob die CDU im Kasten für eine Obergrenze ist, hat sie sich in diesem Moment des Deckel-Hebens gerade dagegen entschieden – oder sich aufgelöst. Wer weiß das schon.
Mist – jetzt hab ich's verraten..

@ Klaus Lohmann

ich glaube, der Trick besteht darin, dass man erst gar nicht "nachguckt" – solang man nicht "beobachtet" / "untersucht", ist die Union einfach beides. Sagt die Theorie:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schrödingers_Katze

"… Das Paradoxon besteht darin, dass dem Gedankenexperiment nach eine Katze mit den Regeln der Quantenmechanik in einen Zustand gebracht werden könnte, in dem sie gleichzeitig „lebendig“ und „tot“ ist, und in diesem Zustand verbleibt, bis die Experimentieranordnung UNTERSUCHT wird.

Die gleichzeitig tote und lebendige Katze würde erst dann eindeutig auf „lebendig“ oder „tot“ festgelegt, wenn man sie BEOBACHTETE, also eine Messung durchführte …"

@ Klaus Lohmann

"Wer behauptet denn, dass die CDU *kein* Experiment ist?"

Das hätte natürlich Konsequenzen, wenn man die "Union" als Experiment betrachtete:

– Politik ist vor allem "Problemlösung": schwierig zu verkaufen, dass man nicht weiß, wie es geht, nur mal "experimentiert", ausprobiert …

– "Keine Experimente!" – der Slogan der CDU im Bundestagswahlkampf 1957 – wäre damit eine Lüge

– "…"

@Andreas: In der Quantenmechanik wäre der Imperativ "Keine Experimente!" nur eine Vermutung, eine Wahrscheinlichkeit, ob das die CDU in der Realität auch wirklich so umsetzt. Die heutige Realität beweist durch politisch-sozialwissenschaftliche Messung, dass diese Lüge Wahrheit war. Oder umgekehrt.

@ Klaus Lohmann

wenn Du aus "Schrödingers Katze" einen "Imperativ" ableiten wolltest, der die zwei möglichen Zustände erlaubt, dann wäre das:

"nicht beobachten! / nicht untersuchen! / nicht experimentieren! (um EINEN eindeutigen Zustand zu finden)"

Auf "Politik als Problemlösung" übertragen würde das heissen: "nicht handeln!"

und so ist ja auch die Politik (nicht nur die der "Union"), wenn es um die "Flüchtlingskrise" geht:

man handelt nicht, man reagiert

*Eulenspiegel-Modus ein* (für die Andre-asse unter den Mitlesern) … bei Quantentheorie denken die meisten doch an Nachdenken über Füße. Aber es gibt ja noch den Onkel Heisenberg und seine Unschärferelation … man kann nie politisch korrekt und gleichzeitig präzise sein 😉

Wie war das noch bei Depeche Mode? "try walking in my shoes"

Der letzte Satz von Andreas hat einen Buchstaben zu viel … man handelt nicht, man regiert 😉

Kommentar verfassen