Die Toten des zweiten Weltkrieges

Das Ausmaß des Leides das Nazideutschland über die Welt brachte, ist kaum zu quantifizieren, und die Zahlen zu Toten und Verwundten kaum zu erfassen. Genau diesem Anliegen widmet sich das Projekt “The Fallen of World War II“.

Ich habe auf jeden Fall ein wenig Kohle gespendet…

2 Kommentare

Die Anzahl der Opfer ist unvorstellbar. Die Grafiken und Erklärungen sind ein guter Anfang.

Persönlich hinterlassen bei mir Einzel-Schicksale von Personen (real oder als Romanfigur) den größten Eindruck. In London gab es vor ein paar Jahren eine Ausstellung mit Fotos/Lebensläufen von Personen, die vom Jugoslawien-Konflikt betroffen waren. Die Ausstellung war am Themse-Ufer der Innenstadt frei zugänglich (verleich mit den Nordstadtbilden am Phoenixsee). Bei mir haben diese Schicksale einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Es bleibt zu hoffen, dass mit interaktiven Projekten und Datenvisualisierungen dieses unvorstellbare Leid dauerhaft vermittelt werden kann. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass Erzählungen der Verwandten fehlen und dass KZ-Besuche etc. eher zurückgefahren werden.

Kommentar verfassen