Techno – Auswärtsspiel: All The Time feiert in Essen

Turbosound Anlage von All The TimeDas Dortmunder Musik- und Kunstkollektiv All The Time, das seit nunmehr drei Jahren meist unkommerzielle Veranstaltungen zwischen elektronischer Musik und Kunst organisiert und zuletzt durch Kooperationen mit dem Dortmunder Schauspiel auf sich aufmerksam machte, veranstaltet nun erstmals eine Party außerhalb der BVB-Metropole. Und dann sogleich zwei Wochenenden in Folge. Grund hierfür sind wohl vor allem die restriktiven ordnungspolitischen Vorschriften der Dortmunder Stadtverwaltung, die der positiven Entwicklung einer alternativen Club- und Kulturszene seit Jahren im Weg stehen.

 

Vor etwas mehr als einem Jahr war der Kolumbianer und Wahlberliner David Delgado schon einmal bei All The Time zu Gast. An einem Sommerwochenende wurde eine leistungsstarke Soundanlage und drei Generatoren auf eine freie Wiese an den Kanal getragen, weit draußen in Holthausen. Die Bildzeitung verkündete den „Sahara Sommer“, und es war wohl auch dem guten Wetter geschuldet, dass über 100 Menschen sich auf den weiten Weg machten, um bei warmen Getränken zu elektronischer Musik zu tanzen.

24 Stunden Musik am Stück

24 Stunden dauerte der Rave, neben Delgado legten auch mittlerweile szenebekannte DJs wie der Kölner Michael Pfeiffer und Pelle Loopik Platten auf. Letzterer hat unlängst durch die Gründung des Deep-House Labels Karton auf sich aufmerksam gemacht, und auch Pfeiffers „Seven Phenomenon EP“, die dieses Jahr bei Varied erschien, hat für Aufsehen gesorgt. Und obgleich das Kollektiv von dem Ansturm auf die Veranstaltung selbst überrascht war und  nach dem Sonnenaufgang erschöpft und verwundert feststellen musste, wie viel Müll sich an der Kanalwiese in so kurzer Zeit ansammeln konnte, klaubten die Veranstalter auch noch den letzten Kippenstummel von der Wiese und aus den Büschen. „Wir haben vorher mit den Bauern dort gesprochen und erzählt, dass wir ein bisschen Musik machen wollen“, erklärt André Rother, der an dem Tag auch als DJ agierte. „Und da war es selbstverständlich, dass wir alles wieder aufräumen. Sechs Stunden mussten wir Müll aufsammeln, aber dafür sah es hinterher auch eigentlich besser aus als vorher.“

Delgado zum zweiten

Heute besucht Delgado das Kollektiv zum zweiten Mal. Anders als ursprünglich geplant wird er aber nicht in Dortmund, sondern in Essen hinter den Reglern stehen. Kurzfristig musste das Kollektiv den Ort der Veranstaltung umdisponiere, weil der Betreiber eines Tennisheims eine Terminabsprache kurzfristig revidierte.

„Gerade im Winter ist es schwer, Veranstaltungsorte zu finden“, erklärt Kevin vom Kollektiv. „Und selbst wenn wir eine Location gefunden haben müssen wir immer damit rechnen, um fünf Uhr die Tür zumachen zu müssen, wegen der bescheuerten Speerstunde“, erklärt er weiter. Das sei vor allem deshalb schwierig, weil manche Gäste dann erst kommen würden. „In Berlin oder Hamburg ist eine Sperrstunde undenkbar“, erläutert auch André Rother die Problematik. Manchmal erhalte man aber auch einen Tag vor der Veranstaltung eine spontane Absage des Vermieters. So auch dieses Mal. „Und da wir als freies Kollektiv ja keine Verträge abschließen, stehste dann doof da“, sagt Kevin.

Zwei Mal in Essen

Auch deshalb hat sich das Kollektiv entschlossen, eine Veranstaltung in Essen zu machen. Ursprünglich sollte die erste Auswärts-Veranstaltung am 7. Dezember stattfinden. Im ehemaligen Beathe Uhse Store in der Essener Innenstadt werden der Produzent und Beatplantation Gründer Georg Breger und das Berliner DJ Team Foehn & Jerome dem Publikum die Bässe um die Ohren hauen. Nun wird also auch die heutige Veranstaltung in das pornoröse Interieur verlegt. „Wir haben uns so auf David gefreut, da können wir dem doch nicht einfach absagen“, erklärt André Rother den Entschluss. Und eine Sperrstunde gebe es in Essen zum Glück auch nicht.

 

Das Programm für den 30. November 2013:

DAVID DELGADO_club der visionaere

JULIAN BOMM_rheinrhythmik

SERGEJ SCHMEIDIG_att_tyl

DASH_all the time

ANDRÉ ROTHER all the time

THOMAS THOMASON_things.you.like

Das Programm für den 7. Dezember 2013:

FOEHN&JEROME_formresonance_untitled 100

BREGER_beatplantation_tonkind_eminor

JULIAN BOMM_rheinrhythmik

SERGEJ SCHMEIDIG_all the time

ANDRÉ ROTHER_all the time

NICLAS KÖTTING_all the time

 

Beginn: jeweils 0.00Uhr, Ende offen

Ort: Ehemaliger Beate Uhse Store, 
Gänsemarkt 8-10, Essen-Mitte

Sound: https://soundcloud.com/daviddelgado/david-delgado-panorama-bar

Weitere Infos: http://all-the-time.tumblr.com

Kommentar verfassen