Tatort ‚Elm Street‘ in Dallas – 50. Jahrestag des Anschlags auf John F. Kennedy

JFK 2 (580x406)
Das ‘Schulbuchlager’ aus dem 1963 auf JFK geschossen wurde. Heute ist es ein Museum.

Am 22. November 1963 wurde der 35. US-Präsident, John F. Kennedy, in Dallas (Texas) bekanntlich das Opfer eines Attentats. Ein Trauma, welches die USA noch heute beschäftigt.

50 Jahre liegt das historische Geschehen nun bereits zurück. Auch in den Medien hierzulande wird daher dieser Tage erneut des Jahrstages dieser Tragödie gedacht.

Als ich im Jahre 2003 erstmalig für das Eishockeymagazin ‚Eishockey.com‘ Dallas besuchte, da war ich eigentlich wegen des Eishockeys der ‚Dallas Stars‘ aus der Profiliga NHL  in der Stadt.

Mehr oder weniger zufällig geriet ich damals in die versammelte Menschenmasse, welche am 22. November 2003, also am damaligen 40. Jahrestag des Mordes dem ehemaligen US-Präsidenten an der Stelle des Anschlages auf und um die ‚Elm Street‘ in der Downtown von Dallas gedachte.

Vor einigen Tagen ‚stolperte‘ ich beim Blick in mein Fotoarchiv über ein paar Aufnahmen von damals, welche vom damaligen Trubel zeugen.

Diese Aufnahmen möchte ich aus gegebenem Anlass nun auch hier bei den Ruhrbaronen einfach noch einmal kurz zeigen.

Ein ähnlicher ‚Auflauf‘ dürfte ja an gleicher Stelle auch in diesem Jahr, am kommenden Freitag, eben zum 50. Jahrestag des Anschlages auf John F. Kennedy in Dallas wieder bevorstehen….

JFK 5 (580x469)
Der Ort an dem die Schüsse damals den Präsidenten trafen..
JFK 7 (580x450)
Der Zaun von dem aus damals lt. Zeugen ebenfalls Schüsse in Richtung JFK gefallen sein sollen.
JFK 1 (580x382)
Auf diesem Straßenabschnitt fielen 1963 die tödlichen Schüsse.
JFK 3 (580x386)
Blick in Richtung der Unterführung.
JFK 4 (580x370)
Das Medieninteresse war auch 2003 riesig.
JFK 6 (580x518)
Bürger legten Blumen nieder.
JFK 14 (580x301)
Blick in Richtung der Downtown.
JFK 13 (580x437)
Die Innenstadt von Dallas im Jahre 2003.
JFK 11 (580x434)
In der Elm Street von Dallas.

1 Kommentar

Kommentar verfassen