Sven Pistor: ’50 Dinge, die man über den Fußball-Westen wissen muss’

Länderspielpausen in der Fußball-Bundesliga eignen sich ja bekanntlich immer bestens dazu, sich einmal wieder etwas ausführlicher mit einem aktuellen Fußball-Buch zu beschäftigen. So eben auch die gerade zu Ende gegangene Unterbrechung des Ligabetriebs.

Diesmal habe ich mich in den vergangenen knapp zwei Wochen unter anderem mit dem neuen Buch des WDR-Moderators Sven Pistor beschäftigt, der im Vormonat „50 Dinge, die man über den Fußball-Westen wissen muss“ veröffentlicht hat.

Wie der Name seines Werkes bereits verrät, beschäftigt sich Pistor auf den hier vorgelegten 192 Seiten ausschließlich mit Geschichten, die im Fußball-Westen, sprich in Nordrhein-Westfalen spielen. Den geneigten Leser erwartet dabei eine recht bunte Mischung aus persönlichen Erinnerungen und zum Schmunzeln anregenden Anekdoten, zwischen Dortmund und Ahlen, von Köln bis Münster.

Vieles davon war mir grundsätzlich bereits bekannt, einiges davon jedoch erfreulicher Weise auch völlig neu. Das Büchlein macht beim Lesen durchaus Freude, ohne dabei jedoch gleich den Anspruch eines wirklich bahnbrechendes Werkes erheben zu können. Wer sich schon länger mit solchen Büchern beschäftigt, der kennt einige durchaus vergleichbare Veröffentlichungen.

Sven Pistor versteht es seine Leser ansprechend zu unterhalten. Er zeigt als Ergänzung seiner Geschichten schöne Fotos aus längst vergangenen Tagen. An einigen Stellen im Buch sind die ausgewählten Bilder zu einem Thema sogar der Höhepunkt der dazugehörigen kleinen Story.

Schön auch, Pistor ergänzt seine Anekdoten zusätzlich durch eine Sammlung von ‘Ausflugszielen rund um die Kultstätten der 11 großen Westvereine’. Das ist schön gemacht und ganz informativ für Leute, die zukünftig gerne einmal einen der ausgewählten West-Klubs besuchen wollen, sich dabei nicht ausschließlich auf einen Stadionbesuch beschränken wollen.

Für Fußballfreunde, die sich insbesondere für das Geschehen in Nordrhein-Westfalen der letzten Jahre interessieren, ist das frisch im Becker Joest Volk Verlag erschienene Werk in jedem Falle eine gelungene Bereicherung der vorhandenen Sportbuch-Sammlung.

Der Werbeslogan des Buches „Wer am Spielfeldrand oder am Stammtisch über Fußball spricht, wird dieses Buch begeistert aufsaugen“ wirkt im Rückblick auf mich jedoch arg übertrieben.

Für ein paar unterhaltsame Stunden ist beim intensiveren Blick in diese Neuerscheinung jedoch zweifelsohne gesorgt. Und das ist beim relativ moderaten Preis von 14,95 Euro für die gebundene Ausgabe doch schon einmal ein ganz ordentliches Ergebnis.

Mir hat das Buch beim durchblättern jedenfalls durchaus Spaß gemacht.

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Becker Joest Volk Verlag
  • ISBN-13: 978-3954531363
  • Preis: 14,95 Euro

Kommentar verfassen