SPD Hessen in Schockstarre

Man kann es kaum glauben. Die SPD in Hessen hat einen Tag nach dem Supergau, der Ypsilanti verschlang, immer noch nicht ihre Internet-Seite aktualisiert. Schlimmer noch: Als aktueller Termin wird da immer noch für heute die "Plenarsitzung mit Wahl zur Ministerpräsidentin" angekündigt. Ort: Hessischer Landtag.

Die Armen sind so erschlagen, die müssen wahrscheinlich erstmal ihre Brocken sortieren, bevor die wieder an die Arbeit können. Kopf hoch und an Dragoslav Stepanovic denken: "Lebbe geht weiter"

P.S. Denke mal die Seite wird jetzt bald aktualisiert, oder?…

Man kann es kaum glauben. Die SPD in Hessen hat einen Tag nach dem Supergau, der Ypsilanti verschlang, immer noch nicht ihre Internet-Seite aktualisiert. Schlimmer noch: Als aktueller Termin wird da immer noch für heute die "Plenarsitzung mit Wahl zur Ministerpräsidentin" angekündigt. Ort: Hessischer Landtag.

Die Armen sind so erschlagen, die müssen wahrscheinlich erstmal ihre Brocken sortieren, bevor die wieder an die Arbeit können. Kopf hoch und an Dragoslav Stepanovic denken: "Lebbe geht weiter"

P.S. Denke mal die Seite wird jetzt bald aktualisiert, oder?

7 Kommentare

@Dirk: Für eine Partei mit so vielen Krisen ist die Online-Reaktionszeit nicht gut. Das ist mir auch schon beim letzten Parteivorsitzendenwechsel aufgefallen. Dafür müsste es doch mittlerweile Routinen geben 🙂

Gottseidank…. 🙂 Nee, im ernst, deren Sorgen möchte ich auch nicht haben. Glück auf. Wird schon werden.

Hallo SPD,

ich finde sehr gut, dass es in der SPD ein paar Landtagsabgeordnete gibt, die ein Gewissen und Mut haben.
Die müssen in der SPD bleiben und alle anderen die jetzt rum Maulen, wie der Bezirksvorstand Nord sollen aus der Partei ausscheiden. Ebenfalls muss Ypsilanti aus der Partei ausscheiden. Da Ypsilanti die Party in zwei Lager gespalten hat. Diese Frau hat nur Macht im Kopf, aber keine Politik an den Wähler. Diese Frau muss aus der Partei RAUS. Nur so kann die SPD noch über die 5% bei der nächsten Wahl kommen.

Hey Lucky Luk, darf ich daran erinnern, dass nicht die 4 “Mutigen Landtagsabgeordneten” für die SPD ein überragendes Wahlergebnis eingefahren haben sondern Frau Ypsilanti und zwar gegen alle Vorhersagen. Dass also diese Vier Frau Ypsilante überhaupt erst zu verdanken haben, dass sie sich als Zünglein an der Waage aufspielen konnten. Und was ist das für ein Gewissen, dass sich erst in aller letzter Sekunde meldet, dann aber mit einer Pressekonferenz.

Ypsilanti – Betrügerin nun die Betrogene

Die freie Meinung ist ein hohes demokratisches Gut,
das Gewissen nicht verhandelbar.

Kommentar verfassen