[#sickofitall #nordopenair #cafenord #essen #fuckingcrazy]

So in etwa st├╝rmen die Hashtags grade die sozialen Netzwerke. ­čśë

michalak

SOIA … sie sind eine Legende des New York-Harcores, eine unglaublich mitrei├čende Live-Band und das seit mittlerweile 28 Jahren.

Gestern traten die Br├╝der Lou und Pete Koller mit ihren aktuellen Bandkollegen Armand Majidi und Craig Setari als Headliner und kr├Ânender Abschluss in Essen auf. Dort findet zur Zeit das f├╝nfte Nord Open Air statt, ein “umsonst & drau├čen” Festival f├╝r alle Fans etwas h├Ąrterer Gitarren und etwas lauterer Musik.

Sick Of It All sind eine unerm├╝dliche Band und das nicht nur auf der B├╝hne. Seit ihrer Gr├╝ndung produzieren sie eine Platte nach der n├Ąchsten, sind regelm├Ą├čig auf Tour, haben alle Tiefen des Hardcores erfolgreich ├╝berstanden und trotz ihres zunehmenden Alters und des harten Wettbewerbs sind sie noch immer die besten Vorbilder der Szene.

Ich war heilfroh, im wahrsten Sinne des Wortes, dass ich es gestern noch rechtzeitig geschafft habe, mich durch die Meute bis hin zum B├╝hnengraben durchzuk├Ąmpfen…um f├╝r euch ein paar Fotos zu machen.

Yeah!

Heute geht das Spektakel am Viehofer Platz in Essen ├╝brigens weiter!

Running Order:

Final Depravity 12:45-13:15
But We Try It 13:30-14:00
The Very End 14:20-14:50
The New Black 15:10-15:40
Illdisposed 16:00-16:40
Dew Scented 17:00-17:40
Motorjesus 18:00-18:55
Tankard 19:15-20:10
D-A-D 20:30-22:00

Habt Spa├č !

Kommentar verfassen