Shades of Grey: “…steckt euer Knie in Richtung seiner kleinen mickrigen Hoden”

Hallo und F*****!

Bin gerade schweißgebadet aus einem Alptraum aufgewacht! Der Richter stand vor mir. Mit seinem Hammer kloppte er auf mich ein, während mein Exfreund im Zeugenstand sagte: „,… ich hör´s nicht. Ich hör das Safeword nicht. Immer noch nicht.. nein,  nein ich hör das Safeword nicht.“  Traumata vom Allerfeinsten. Hab mir nämlich zwei Tage lang die Scheiße of Grey durchgelesen. Die Rezensionen hätten mich eigentlich schon alarmieren müssen, aber hey es hieß nur, dass es ein schlechtes, langweiliges Buch sei. Keiner der Kritiker hat erwähnt,  was da wirklich los ist. Mir fiel dann auch noch ein, dass so ein Buchjournalist gerne mal quer liest und da kann die Spannung schon mal verloren gehen. Ich wollte die Vordeutungen nicht sehen. Immer beide Seiten betrachten Muddi! Als verkappte Diplomatin versuch ich zu verstehen, aber bei der Vorhaut des Propheten, ich schwöre dass ich diesmal echt fertig bin! Von unserer Gastautorin Muddi.

In dem nun folgenden Text, kommen Nomina vor, die FSK 27 sind. Ich übernehme keine Haftung auch wenn sie den geneigten Leser stimuliert. (Metapher auf Schritt und Tritt – die Schatten vom Grey, sie sind überall).

Wo fang ich an, wo fang ich an … ah ja, ich wunderte mich, dass DAS BUCH bei REWE in den Top Ten rumstand und dachte mir, Mensch, wenn man zwischen Quark und Eiern, Quark mit Eiern kaufen kann, dann kann es ja nicht so schlimm sein. Meine Kollegin, berichtete, nachdem ihr eine andere Kollegin in höchsten Tönen vorgeschwärmt hat, dass sie schon den zweiten Teil gelesen hat und fand, Achtung O-Ton: „… es liest sich sehr leicht und ist echt schön. Ich bin schon tooootal auf den dritten Teil gespannt.“
O. k. ich wollte mitreden ich wollte das alles auch haben und auch rumschwärmen und so. Ein erotisches Buch über eine Liebesbeziehung auf 609 Seiten mit einer Blume drauf. Ein Buch über, das man offen spricht, das man sogar in der Bahn lesen kann, die Freiheit ist da und wir müssen nur noch zupacken! Das nächste Mal streng ich mein Gehirn ein bisschen besser an – eine Blume, die aussieht wie eine Klitoris und 609 Seiten!!! Da hab ich mal wieder den Gong nicht gehört! Man muss zu meiner Entschuldigung sagen, dass ich quasi vorbelastet bin. Als pubertierende Pickelträgerin stand ich total auf diese Arztromane und seichte Lektüre zum Gehirnrunterfahren, find ich noch heute ziemlich gut. Jungs blättern im Playboy, Hustler oder schauen Autos zu, wie sie sich im Kreis drehen. Mädchen lesen wie ein großer, schöner, starker verheirateter Arzt sie gesund spritzt und ihnen dabei tief in die Augen schaut. Ich will nicht so lange abschweifen und direkt zur Sache kommen, hab ich bei DEM BUCH gelernt, dass das gewünscht ist.
Ich, die Muddi hab die Scheiße vom Grey gelesen und bin gelinde gesagt entsetzt. Ja kommt mir jetzt nicht mit, was‘ n mit dir los, die Roche hat doch auch schon so eine Scheiße gebracht und viel Geld damit verdient. Hab ich nicht gelesen, wollte keinen übertriebenen Livebericht einer kaputten Tussi durchnehmen. Das hier, sagte ich mir, ist was anderes und das ist es auch. Anders Scheiße! Bestseller heißt ja, dass ein bisschen mehr als nur drei Leute das durchgeblättert haben, verschenkt haben und darüber reden. Was redet man eigentlich, wenn man DAS BUCH gut fand?

„Du … bist du auch gerade an der Stelle, wo der geile Christian seiner Anastasia die Klitoris mit ´ner Lederpeitsche kaputt schlägt? Ist das nicht süß von ihm? Oh man, ich wünschte mich würde mal jemand so entjungfern! Wie lieb der zu ihr war – der hat sie direkt hart gerammt und sie sollte schön wund sein. Und einen Analstöpsel wollte er ihr schenken, aber die blöde Kuh hat es abgelehnt! Er hat sie mit Baby Öl gepflegt und ihr eine Tablette gegen die Schmerzen gegeben. Toll! Nicht so langweilig und hässlich wie bei mir und meinem Freund!“ Oder ist man tatsächlich peinlich berührt über dieses äh ja, diese Anleitung für Männer, dass Frauen, wenn sie Nein sagen, eigentlich ja meinen und für junge Mädchen, dass es wehtun muss, sonst ist es nicht gut?


Gehen die Mädels jetzt mit ihrem Freund ins Bett und der Arme ist völlig überfordert, weil sein Schwanz nicht so hart wird, wie es in der Scheiße vom Grey beschrieben wurde? Und warum kann die Freundin auf einmal den ganzen großen Pimmel in den Mund nehmen? Ohne Würgereflex? Richtig, weil Anastasia ein Prachtstück ist, Naturtalent und für den Pornomarkt wie geschaffen.

Fakt ist und jetzt werde ich mal Ernst – das in DEM BUCH, weder eine ordentliche Sado – Maso Praktik (die gekonnt sein muss) noch eine anständige Romanze beschrieben wird! Stattdessen werden Vergewaltigungsszenen verherrlicht, die angeblich mit Erlaubnis durchgeführt wurden. Der Text!!! Dieser Text!!! Ich habe wirklich versucht meine Fantasie anzustrengen und der Beschreibung der Autorin zu folgen – vor meinem imaginären Auge haben sich die beiden Darsteller regelmäßig verhakt und ich war dann froh, als es wieder hieß: „ … er drang mit voller Wucht in mich ein, und während meine innere Göttin ausflippte, explodierte ich in tausend Stücke …“ Ha! Seht ihr, ich war froh, dass er das machte, was er alle drei Seiten machte!!! Die Gehirnwäsche funktioniert.´

Warum hat die über vierzigjährige Autorin und Mutter von zwei Söhnen nicht sich selbst beschrieben? Schließlich sagt sie, dass sie alle Praktiken mit ihrem Mann ausprobiert hätte. Warum ist die Protagonistin eine 20-jährige Jungfrau? Mit 20 wird dieses Mädchen gleich beim dritten Treffen mit dem Mann, in den sie total verknallt ist, verprügelt und vergewaltigt – zwischendurch sagt der nur etwas ältere aber erfahrene Mann, dass er spürt, wie es ihr gefällt, und zwingt sie so lange zu antworten, bis sie ja sagt.

Mädels sollte jemals jemand so etwas mit euch tun, dann schaut ihn mit gläsernen Augen an, nehmt sein Gesicht zärtlich in eure Hände, nähert euch ihm ganz nah und zieht mit aller Liebe die in euch steckt euer Knie in Richtung seiner kleinen mickrigen Hoden. Danach könnt ihr ihn an selbigen an sein Scheiß Holzkreuz tackern!
Zurück zu DEM BUCH! Habe ich schon erwähnt, dass der tolle Grey auch noch stark eifersüchtig ist, ein Kontrollfreak und denkt, dass er mit Geld alles machen kann? Er will einen füttern und das man 4-mal die Woche Sport macht – gab es so eine Szene nicht bei Schweigern der Lämmer? „… es muss sich eincremen …!“ Ein Traum von Mann.

„Hy Muddi sei nicht so, der hatte voll die Probleme in der Kindheit und sie kann ihm dabei helfen!“ Hier fang ich an, mich umzuschauen und nach der Kamera zu suchen. Die Leserinnen kaufen das tatsächlich alles ab.
Und nur fürs Protokoll und um mal ein wenig aufklärend zu werden, hart ficken ist super! Das Beste, was es geben kann, es sollte immer von der Frau gewünscht werden, man sollte dafür gemeinsam richtig warm gelaufen sein und um hart zu ficken, muss man sich nicht vorher die sensible Klitoris und die Brustwarzen kaputt fetzen lassen. Ach noch was, die Scheiße vom Grey ist totsterbenslangweilig zu lesen – das Es Mädchen gibt, die das gut finden, beunruhigt mich und ich sag euch Jungs – am Ende seid ihr die gelackmeierten, weil ihr nach so einer Nummer angezeigt werdet – ob mit oder ohne Safeword!

Das Schweigen der Lämmer:

Lecter: “Wie beginnen wir zu begehren, Clarice? Suchen wir uns Dinge zum Begehren aus? Strengen Sie sich mit allen Kräften an, jetzt eine Antwort darauf zu finden.”

Starling: “Nein. Wir können…”

Lecter: “Nein! Wir beginnen das zu begehren, was wir jeden Tag sehen!”

 

6 Kommentare

Liebe Muddi,
Sie haben recht das Buch ist sein Geld nicht wert. Allerdings ist die Wirklichkeit viel aufregender als jedes Buch.Man muss die prüde eignen Freundin nicht verprügeln, die SM-Phanatisien hat aber sich nur Blümchensex traut. Gleichgesinnte sucht man einfach hier http://www.peitsche.de/index1.htm.
Übrigens, die Internet-SM Hauptstadt Deutschlands ist Bochum. Wissen die wenigsten…..

@Muddi,
zwar etwas gewaltverherrlichend, (Hodentritt usw.) aber flott geschrieben. Gefällt mir besser als das vorige, in dem die griechischen Frauen so runter gemacht wurden.
Aber insgesamt ein Gewinn, absolut.

Muddi klingt wie jemand, der/die sonst für die faz, Süddeutsche oder taz schreibt und sich jetzt verbal endlich mal so richtich austoben wollte. Glückwunsch, ist gelungen. Und das Buch…naja, so wie damit derzeit geworben wird, sollte jeder vernünftige Mensch einen Bogen drum machen.

Verstanden habe ich aber noch immer nicht, was nun wirklich in dem Buch passiert und was im Kopf von Muddi.

Erste kritik die ich endlich gefunden habe der ich ABSOLUT zustimme! nämlich das sie richtig ist! Ich finde auch das dieses buch eine vollkommene gewalt und vergewaltigungs verherrlichende, mieße verwaloste drecksscheiße ist!!!! Warum zur hölle wird dieses buch von so vielen FRAUEN für sooooo romantisch und erotisch gehalten? Dieser kerl fickt dieses endlos dumme kindweib halbtot und verstümmelt ihre vagina mit der peitsche und dann heißt es : ohh schön, ach ist der aner erotisch und romantisch,…..?! Was für ein attraktiver, liebevoller vergewaltiger!!!! Na dann viel spaß! Ich verstehe nicht warum fast jeder nur begeistert davon ist, das buch und seinen kakinhalt wie eine löwenmutter beschützt und verteidigt wie ein geliebtes baby und diese offensichtliche gewaltverherrlichung als romantisch.bezeichnet und erkennt… jetzt wollen frauen wohl einen romantischen vergewaltiger genitalverstümmler? Geht mal in den iran da gehen eure “verbotenen träume und sehnsüchte” nach gewalt und harten sex mit genitalverstümmelung in erfüllung! Ganz bestimmt!

Kommentar verfassen