‘Sebel’ bestreitet am morgigen Samstag sein Heimspiel in Recklinghausen

Zur Erinnerung: Sebastian Niehoff, vielen wohl besser schlicht als ‚Sebel‘ bekannt, kommt am morgigen Samstag zu einem Konzert ins ‚Moondock‘ nach Recklinghausen.

Aufgewachsen im Herner Stadtteil Wanne, wohnt der 32-jährige Musiker (und Fotograf) inzwischen seit Jahren in der Vest-‚Metropole‘ Recklinghausen.

Am morgigen 23. März 2013 spielt er nun quasi direkt vor seiner eigenen Haustür.

Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse für jeweils 8 Euro.

Ich kann einen Besuch bei einem ‚Sebel‘-Konzert, den manch einer hier vielleicht auch noch aus dem Vorprogramm von ‚Stoppok‘ kennt, wirklich jedem Leser der Ruhrbarone nur empfehlen.

Denn die Musik von Sebastian bzw. ‚Sebel‘ ist für mich ein tolles Beispiel für wirklich gelungene, zeitgemäße und originelle Musik mitten aus dem Ruhrgebiet. Eine Kategorie in die ich persönlich für mich seit Jahren nur sehr wenige Musiker einordnen kann.

Heimspiel von Sebel: Samstag, den 23. März 2013 im ‚Moondock‘ Recklinghausen, Alte Grenzstraße 153, 45663 Recklinghausen, Eintritt 8 Euro, Einlass ab 19 Uhr.

Kommentar verfassen