Samsung oder Facebook – wem ist der Schutz dieses Kindes egal?

Ein Mann mit Kind, wohl in einem Zug in Rumänien. Ein Familienschnappschuss, nichts Ungewöhnliches. Ebenso wie das Foto einer Frau bei einer Tanzvorführung. Wahrscheinlich private Aufnahmen. Das Problem: sie tauchten plötzlich über das Handy einer Person auf, die weder Mann, noch Kind, noch Frau kennt. Unangenehm. Die Person ist unser Redakteur Robin Patzwaldt, und die nachfolgende Geschichte ist wahr, auch wenn sie unglaublich klingt.

Unser Robin macht ja hier bei den Ruhrbaronen vor allem die Sportgeschichten. Und war lange Zeit der Meinung, kein Smartphone zu brauchen. Egal, was wir anderen Ruhrbarone so sagten. Seit 1998 hatte Robin zwar ein Handy, aber diese neumodischen Smartphones, neeee, die brauchte er nicht, und die sind auch so teuer und so weiter und so fort. Das änderte sich, zur Freude der gesamten Redaktion, Mitte 2016 dann doch. Robin holte sich ein Smartphone, ein ganz Neues, ein Samsung Galaxy S7 Edge: der Spott der Apple-Fraktion war ihm sicher, aber Robin war mit seinem Handy zufrieden, das er über redcoon.de erstanden hatte. Er nutzte einen Debitel Mobilcom-Vertrag im Vodafone-Netz, und entdeckte die Freuden eines Smartphones.

Und wie das mit einem Smartphone so ist, wurde zu den “Hauptorten” auf denen Robin sich rumtrieb, die Social Media, und hier vor allem Facebook. Aber auch WhatsApp installierte er sich. Das wird gleich noch wichtig. Vielleicht. Seine Bilder sicherte er ab und an bei Flickr, und ja, er kennt all seine Fotos. Auch das wird wichtig, und zwar im nächsten Absatz.

Und das ist auch schon der nächste Absatz. Robin entdecke nun unlängst auf Facebook die Möglichkeit für jedermann Panorama-Fotos, oder 360°-Fotos, je wie man möchte, einzustellen. Das tat er dann auch. Er wählte das hochzuladende Foto aus, klickte auf den entsprechenden Button, und wenige Augenblicke später erhielt er dies:

Das Problem: Robin kennt das Foto nicht, und auch nicht die Menschen darauf. Da ist er sich sicher. Das wiederum ist nicht gut. Denn irgendwie sieht das Foto aus wie ein privater Urlaubsschuss, der sich plötzlich in Robins Panorama-Foto wieder findet.

Und der Fehler war wiederholbar, wie dieses “Panorama-Foto” zeigt.

Seltsam. Was beiden Fotos gemein ist, ist diese Art von Bildelementen hier, die aussehen, als könnten wir ins Innerste der Matrix blicken:

Wahrscheinlicher aber als einen Einblick in die geheime Struktur des Universums ist das Ganze ein übler Technikfoo. Und zwar einer, der dazu führt, dass Datenschutz und Datensicherheit einfach mal auf Null gesetzt werden. Wie das passieren kann? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, von denen wir nur einige benennen wollen.

Es kann sein, dass das Handy, das Robin als neu und leer erstanden hat, weder neu noch leer war, so wie das schon von USB-Sticks berichtet wurde. Dann hätte wohl Samsung fahrlässig gehandelt. Vielleicht auch Redcoon. Oder es hat irgendwie etwas mit einer überraschenden, und eigentlich ausgeschlossenen Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook zu tun – und WhatsApp macht schonmal seltsame Sachen. Und dann gibt es aber noch Hinweise darauf, dass primär bei Facebook vielleicht etwas schief läuft, wenn man die Panorama-Funktion mit einem Samsung nutzen will.

Alles Möglichkeiten, und vielleicht gibt es noch weitere. Aber fest steht: irgendwo läuft etwas massiv schief, was den Datenschutz angeht. So lustig das auf den ersten Blick noch sein mag, so wenig sollte es möglich sein, die Bilder einer fremden Person zu erhalten. Denn: was Robin zufällig passiert ist, kann sicherlich auch als gezielte Sicherheitslücke genutzt werden. Also Facebook und Samsung – wer von euch hat es verbockt?

Einstweilen haben wir versucht, etwas über den Mann mit dem Kind zu erfahren und sind in einem Element des Fotos darauf gestoßen, dass belegt, dass die Beiden sich in einem CFR-Zug, einem Zug der staatlichen rumänischen Zuglinie befinden.

Vielleicht können wir ja gemeinsam den Mann auf dem Bild finden, und ihn davon in Kenntnis setzen, dass da Unfug mit seinen Bildern geschieht.

Hier das Foto von Mann und Kind, ein wenig zurecht bearbeitet, aber mit gepixelten Augen.

Und für diejenigen von euch, die das Ganze in die rumänischsprachige Welt teilen wollen, hier der Text, den man dazu packen kann:

Dumneavoastră este omul pe pisa asta, sau îl Cunoaște-ți? Poza asta a apărut deodată prin telefonul mobil samsung de la un redactor la Facebook. Noi vrem sa aflam ce sa întîmplăt. Trimiteți un mail la Sebastian.bartoschek@ruhrbarone.de

Das bedeutet übrigens:

Sind Sie der Mann auf diesem Foto, oder kennen ihn? Dieses Foto tauchte über das Samsung-Handy eines unserer Redakteure plötzlich bei Facebook auf. Wir würden gerne mit dem Abgebildeten herausfinden, was da schief gelaufen ist. Mailen Sie uns gerne an sebastian.bartoschek@ruhrbarone.de

Wir sind entsetzt über das Problem, das hier offenbar wird, und gespannt auf seine Lösung. Und Robin? Der will eigentlich doch nur vernünftige Panorama-Fotos machen können, ohne dass er die Privatsphäre Anderer verletzt.

3 Kommentare

Es sind Fehler, die nicht passieren sollten. Ja. Geht die Welt unter?
Vermutlich nicht. Ist das neumodische Zeuchs verantwortlich? Ja, aber in der alten Welt gab es niemals Probleme:

Wer stand schon vor einer leeren Paketbox, obwohl ein Paket darin liegen sollte?
Wer fragte sich, wo ein Paket bleibt, bis man es später auf dem Grundstück findet.
Wer hat schon mal fremde Post im Briefkasten gehabt?

Als die Bilder noch in Tüten entwickelt wurden, gab es bestimmt niemals Probleme mit der Zuordnung….

Aus Angst machen wir kein Internet Banking, nutzen keine Kreditkarten, aber unsere Kontonummer ist an allen Ecken bekannt.

Usw.

Hätte man nicht grade das Kind auf dem oberen Bild (mit dem schlimmen "Technikfoo" drin) konsequenterweise auch verpixeln müssen? Das wird mit nem Kopfstand und ein bisschen schielen, alternativ auch mit MS Paint, schnell wieder erkennbar…

Ansonsten kann man nur gratulieren, ihr habt ein Speicherleck gefunden. Gibt Leute, die zahlen da viel Geld für.

@B: Gerne gebe ich diesen Leuten dazu meine Kontonummer an. Aber auch ein neues Handy wäre mir sehr willkommen 😉 😀

Kommentar verfassen