Samstag noch nichts vor? Das WDR3 JAZZFEST im domicil in Dortmund lohnt einen Besuch


Die ersten Tage des WDR3 Jazzfestes waren ein voller Erfolg. Nach dem vollständig ausverkauften Konzert gestern Abend im Dortmunder Jazzclub domicil, geht das Jazzfestival heute Abend weiter. Wer gestern den großartigen Festivalabend, u.a. mit dem legendären US-Gitarristen John Scofield und dem Pablo Held Trio verpasst hat, kann heute Abend und am Samstag noch jede Menge besten Jazz in Dortmund hören.

Der heutige Festivalabend beginnt mit der Preisverleihung des WDR Jazzpreis, u.a. an den Musikjournalisten Michael Rüsenberg für sein herausragendes Lebenswerk. Die Verleihung im Konzerthaus Dortmund ist zwar ausverkauft, aber es gibt noch Karten für das anschliessende Konzert im domicil. In der„late night show“ geht es ab 23:30 Uhr am gewohnten Festivalort weiter. Das Craig Taborn Quartett spielt „ureigenste Parameter des Jazz, swingend auf dem Beat“.

Das Programm am Samstag ist ebenfalls vielversprechend. Das Stehvermögen einer Nacht-Eule kann nicht schaden, das letzte Konzert des viertägigen Festivals beginnt um 1:00 Uhr nachts.

Samstag, 31.01.2015

Thomas Rückert Trio
Beginn: 20:00, domicil
Mit seinem Trio mit Reza Askari und Fabian Arends hat der bei Kölnlebende Pianist Thomas Rückert die leisen, modernjazzigen Tönefest im Blick: sanft und in sich gekehrt imZusammenspiel, gefühlvoll und sensibel im Ausdruck.
Thomas Rückert · p|Reza Askari · b|Fabian Arends · dr

Jazzpaña
Beginn: 22:00, domicil
Schon zweimal wurde die Verbindung zwischen Jazz und Flamencobeleuchtet. Nun schlagen die Gitarristen Ulf Wakenius und GerardoNúñez mit dem Percussionisten Cepillo ein neues»Jazzpaña«-Kapitel auf und färben mit dem Trio des Pianisten Ramón Valledie amerikanisch-europäische Fusion afrokubanisch ein.
Ulf Wakenius git | Gerardo Núñez git | Marius Neset sax | Cepillo perc | Ramón Valle p | Omar Rodriguez Calvo b | Liber Torriente dr

Lorenz Raab Quartet
Beginn: 0:00 Uhr, domicil
2015 feiert der österreichische Trompeter Lorenz Raab seinen40. Geburtstag. Deshalb hat er ein Quartett zusammengestellt,mit dem er seine »Lieblingsstücke« aufführt: Modern Jazz zwischenmusikalischem Experiment und groovenderAusgelassenheit.
Lorenz Raab · tp | Matthias Löscher · g | Matthias Pichler · p | Lucas Niggli · dr

Frank Woeste – solo
Beginn: 1:00 h (Sonntag), domicil
In seiner Wahlheimat Paris hat sich der gebürtige Deutsche FrankWoeste als Pianist längst etabliert. Frank Woeste · piano

Eintrittskarten können hier bestellt und direkt ausgedruckt werden.

Kommentar verfassen