Revierfußball trauert um Hubert Schieth

Wie die SG Wattenscheid 09 heute Abend vermeldet hat, verstarb am vergangenen Dienstag Hubert Schieth im Alter von 86 Jahren.

Der 1927 geborene, ursprünglich aus dem Westerwald stammende, ehemalige Spieler und spätere erfolgreiche Fußballfunktionär und Trainer war im Laufe seiner Karriere bis 1961 für diverse Vereine aktiv, darunter u.a. auch die traditionsreichen ‚Revierclubs‘ ETB SW Essen, der VfL Bochum und die SG Wattenscheid 09.

Höhepunkt seiner aktiven Zeit war der Gewinn des DFB-Pokals mit SW Essen 1959.

Nach der aktiven Spielerkarriere als ‚Vertragsfußballer‘ war er dann noch über Jahre erfolgreich als Trainer und Manager u.a. beim VfL Bochum, der SG Wattenscheid 09 und bei SW Essen in der Fußball-Regionalliga West beziehungsweise 2. Fußball-Bundesliga tätig.

In Bochum nannte man ihn liebevoll den „Mann mit dem Riecher“. U.a. entdeckte er dort als ‚Scout‘ auch die großen Talente Wolfgang Patzke und Ralf Zumdick.

Die Fußballfans, besonders hier im Ruhrgebiet, verlieren mit ihm ein echtes Original.

Kommentar verfassen