Revierderby: Auch nur ein Spiel um drei Punkte für BVB oder S04… wenn auch besonders schöne!

Derby 24 (576x580)Wenn man an diesem Sonntag etwas über den laufenden Bundesligaspieltag schreiben will, dann bieten sich so einige Themen an. Die Bayern, die noch immer uneingeschränkt die Liga dominieren, auch den VfB Stuttgart gewohnt klar und deutlich aus ihrer Arena fegten, der überraschend starke 1. FC Köln, der das Rheinische Derby in Leverkusen für sich entschied, der mal wieder ‚gereizte‘ Rudi Völler, der die TV-Moderatorin Jessica Kastrop durch sein leicht arrogant wirkendes ‚Armgetätschel‘ wie ein wenig respektiertes ‚Mädel‘ abkanzelte, oder auch die erschreckend harmlos agierenden Hoffenheimer, die beim 0:0 gegen Eintracht Frankfurt trotz Feuerwehrmann Huub Stevens auf der Trainerbank noch immer wie ein Absteiger agierten. Auch die Sky-Kampagne, in der Bundesliga möglichst bald einen Videoschiedsrichter etablieren zu wollen, könnte man hier und heute durchaus mal ausführlicher thematisieren. Alles für sich genommen sicher durchaus spannende Themen für Fußball-Fans.

Doch seien wir mal ehrlich, am bekanntlich erst heute Nachmittag steigenden Revierderby zwischen dem BVB und S04 kommt man eigentlich auch jetzt, nur noch wenige Stunden vor dem Spiel, einfach nicht vorbei. Das ‚Derby‘ überstrahlt aktuell in der Fußball-Bundesliga alles!

Bemerkenswert! Vor allem eben auch deshalb, weil es dabei sportlich diesmal nur um vergleichsweise wenig geht. Durch die jüngsten Ergebnisse der Konkurrenz spielen sowohl der BVB als auch Schalke 04 heute eigentlich ziemlich ‚druckbefreit‘.

Von den anderen Champions League-Kandidaten im Lande kommt jedenfalls sportlich aktuell nicht besonders viel. Leverkusen hat verloren, Wolfsburg hat verloren, Gladbach auch nicht gewonnen, die Bayern sind (realistisch betrachtet) wohl schon außer Reichweite. Das Derby heute bezieht seine besondere Spannung also aktuell fast allein aus der grundsätzlichen Rivalität der beiden Revierclubs untereinander.

Und egal wie die Begegnung nachher am Ende auch ausgehen mag, es wird an der Position der beiden Konkurrenten aus dem Pott nichts Dramatisches verändern.

Der BVB wird, unabhängig vom Ausgang, auch am Abend noch Zweiter in der Tabelle sein, und damit voll im Soll liegen, die Gelsenkirchener können heute zwar auf Rang Drei vorrücken, aber auch bei einer Niederlage in Dortmund wären sie von diesem direkten Champions League-Qualifikationsplatz nur einen einzigen Punkt entfernt.

Von der Dramatik her also kein Vergleich als zu vergangenen Derbys, wo der Ausgang des Spiels sich u.a. auch vorentscheidend auf den Ausgang einer ganzen Meisterschaft ausgewirkt hat.

Das Spiel heute ist, wenn man es etwas nüchterner betrachtet, für beide Teams auch nur ein Spiel um drei Punkte auf dem Weg zu einer erneuten Champions League-Qualifikation. Und bei der aktuellen Lage in der Liga dürfte das Ziel für beide Vereine am Ende realistisch sein und bleiben.

Ein Derbysieg, der zählt im Revier allerdings immer noch etwas mehr als in einem ähnlichen Nachbarschaftsduell in einer anderen Region dieses Landes. Ob man deshalb aber gleich den Trainingsplatz des eigenen Teams mit Pyrofackeln optisch quasi komplett in Flammen setzen muss, so wie es die Ultras der Königsblauen gestern getan haben? Ich persönlich finde das etwas übertrieben, um nicht zu sagen fast schon lächerlich. Aber wenn es gefällt, bitte sehr.

Hoffen wir, dass es heute Nachmittag zwar sehr leidenschaftlich, aber eben auch friedlich zur Sache gehen wird. Und egal wer, bei diesen traditionell immer schwer zu tippenden Derbys, am Ende jubeln darf, es sei bereits jetzt noch einmal ganz sachlich in Erinnerung gerufen, dass beim Kampf um einen der ersten drei bzw. vier Plätze in der Tabelle das Spiel heute noch keine Vorentscheidung bringen wird. Erst recht nicht nach den vorherigen Ergebnissen vom Wochenende. Den möglichen Verlierer mag das etwas trösten, wenn die ersten Emotionen dann mal wieder gewichen sind. Es geht heute wohl eher um Bonuspunkte für und bei den eigenen Fans, für beide Teams.

Viel Spaß Euch allen! 🙂

Übrigens: Ich tippe auf ein 1:1. Jemand anderer Meinung?

10 Kommentare

"..weil es dabei sportlich diesmal nur um vergleichsweise wenig geht" – Würde ich eher verneinen, denn nach den Ergebnissen von gestern und mit einem Sieg heute etabliert sich oben in der Tabelle ein Duo mit einem zunächst ziemlich sorgenfreien Punktevorsprung. Damit könnten jetzt schon Kräfte fürs Internationale gespart, Wunden geleckt und neue Taktiken ausprobiert werden, was normalerweise zum jetzigen Saisonzeitpunkt – außer bei den Bauern natürlich – ein fetter Luxus wäre.

Es war das erwartete spannende Spiel, und Borussia hat es wieder geschafft, ein eigentlich schon gelaufenes Spiel zum Schluss wieder spannend zu gestalten.

Ja, der BVB hat, obwohl ständig recht viele Tore erzielt werden, tatsächlich noch immer das altbekannte Problem mit der Chancenverwertung. Schon irgendwie verrückt. Gar nicht auszudenken, wenn sie das mal abstellen könnten. 😉 So gut das Spiel heute auch war, es hat auch ganz deutlich gezeigt warum beide Teams mit den Bayern aktuell nicht mithalten können.

@Robin: Och, ich finde, bis zur kompletten Überlegenheit der Bauern-Millionentruppe ist es gar nicht mehr so weit weg. Die Dominanz des BvB in seinen letzten Spielen und die aus fast allen Spielminuten hervorstechende Zuversicht, dass man trotz einiger Unzulänglichkeiten das Spiel auf jeden Fall gewinnt, kommt dem schon recht nahe, oder?

Zumindest haben mir Stadionbesucher heute nach dem Spiel gesagt, dass man S04 auf keinen Fall so "nahe" an einer sehr guten Leistung gesehen habe, wie in den Medien berichtet wird. Nach dem 3:1 war bei denen der Wille eigentlich schon weg, ehe Papas Bock da überraschenderweise noch mal Schwung reinbrachte.

Auf jeden Fall ist es nun deutlich komfortabler, sich die Liga zusammen mit einem Gegner, den man gar nicht schlagen muss, von oben anzugucken;-))

@Klaus: Klar, die 29 Punkte nach 12 Spielen sind super. In jeder anderen Top-Liga wär man damit Tabellenführer. Aber die Bayern machen halt noch wesentlich weniger Fehler, sind noch 'kälter' vor dem Tor. Das Ergebnis des BVB in München, wenn auch vielleicht zu hoch ausgefallen, spricht da ja auch Bände. Aber 22 Pflichtspiele und nur 1 Niederlage bisher. Das ist Nörgeln auf hohem Niveau, keine Frage. 🙂

Bei SSNHD haben sie gerade gesagt, dass der BVB jetzt der punktbeste Ligazweite nach 12 Spieltagen seit 2003 ist. Das belegt das ja auch.

Und Tuchel hat noch einen obendrauf gelegt, wenn er grade im WDR-Sportschau-Bericht betont, dass es nun zwischen zwei Länderspielpausen 7 erspielte Siege sind, die die Mannschaft für ihn herausragend machen. Das hat ja auch sehr viel mit Motivation und Spiellaune zu tun und diese Konstanz erreichen die Bayern z.Zt. halt nicht unbedingt – wenn das auch nur eine Momentaufnahme ist;-)

OK, sieben Siege in Folge. Bayern hatte das Unentschieden in Frankfurt kürzlich, und in London in der CL sogar verloren. Aber insgesamt waren die Gegner der Bayern mit 2* Arsenal zuletzt schon stärker als die des BVB, der 2 mal Quäbäla dabei hatte. Aber ok, sieht man nur die Spiele seit der letzten Länderspielpause, dann hat der BVB das Maximum erreicht, die Bayern nicht. Trotzdem sehe ich die Bayern aktuell noch vorraus. Nach der Länderspielpause trifft Schalke dann ja auf die Münchener. Zeit für den nächsten Ausrutscher der Bayern. 😉

Bayern auf Schalke wird für Schwarzgelbe das entspannteste Zuguck-Spiel des Jahres, weil eigentlich jedes Ergebnis für uns läuft:-)))

Wenn die Konkurrenz gegeneinander spielt, dann bin ich als Fan immer für ein Unentschieden. Für jeden nur ein Punkt. Besser geht es nicht 🙂

Kommentar verfassen