Pinkwart I: 6 Mio für Verlade-Forschung

Foto: Pinkwart spült / NRW Mediendatenbank

NRW-Innovationsminister Andreas Pinkwart (FDP) will die Logistik im Pott fördern. Vor den Unternehmern des Initiativkreises Ruhr versprach er deshalb, das LogistikCampus in Dortmund mit 6 Mio Euro zu unterstützen.

Das Geld sei für den Bau des Campus auf dem Gelände der TU Dortmund gedacht, sagte Pinkwart. In den kommenden Jahren soll hier Deutschlands führende Transport-Forschung angesiedelt werden. Laut Pinkwart sind LKW und Co besonders für NRW wichtig. Landesweit würden rund 25.000 Unternehmen mehr als 260.000 Mitarbeiter beschäftigen. Zählt man die Beschäftigten mit Logistikaufgaben in Industrie- und Handelsunternehmen hinzu, sind es rund 590.000 Personen.

Foto: Pinkwart spült / NRW Mediendatenbank

NRW-Innovationsminister Andreas Pinkwart (FDP) will die Logistik im Pott fördern. Vor den Unternehmern des Initiativkreises Ruhr versprach er deshalb, das LogistikCampus in Dortmund mit 6 Mio Euro zu unterstützen.

Das Geld sei für den Bau des Campus auf dem Gelände der TU Dortmund gedacht, sagte Pinkwart. In den kommenden Jahren soll hier Deutschlands führende Transport-Forschung angesiedelt werden. Laut Pinkwart sind LKW und Co besonders für NRW wichtig. Landesweit würden rund 25.000 Unternehmen mehr als 260.000 Mitarbeiter beschäftigen. Zählt man die Beschäftigten mit Logistikaufgaben in Industrie- und Handelsunternehmen hinzu, sind es rund 590.000 Personen.

Mit Blick auf die derzeitige Wirtschafts- und Finanzsituation warnte Pinkwart davor, an Forschung und Entwicklung zu sparen: "Gerade jetzt ist die Innovationskraft einer Region und ihrer Unternehmen besonders wichtig."

Kommentar verfassen