Oberhausen: Science Slam ‚Wunder der Natur‘ im Gasometer

Die Erde Foto: Thomas Wolf
Die Erde Foto: Thomas Wolf

Es sind aktuell noch ein paar Tage bis zum 1. Juni, doch wer mag, der kann sich den Termin für eine bemerkenswerte Veranstaltung am kommenden Mittwoch ja schon einmal vormerken. Denn dann findet geballte Wissenschaft, verpackt in spannenden und anschaulichen Vorträgen, in Kombination mit einer wirklich sehenswerten Ausstellung auf ideale Art und Weise ihren Platz.

Eingebettet in die bereits mehrfach hier im Blog löblich erwähnte Ausstellung “Wunder der Natur”, kann man dann im Gasometer einen  ‚Science Slam‘ miterleben. Junge Wissenschaftler verlassen dann ihre Labore und Hörsäle, präsentieren stattdessen in Oberhausen ihre Forschungsprojekte auf der Bühne.

Inhaltlich dreht es sich bei den insgesamt fünf angekündigten Slammern im Gasometer, lt. der Veranstalter prima passend zur aktuellen Ausstellung, alles um die „Wunder der Natur“.

Lydia Möcklinghoff erklärt den Anwesenden dann das „Erbsenhirnparalleluniversum“ des Ameisenbären, Corrado Nai untersucht an diesem Abend das Verhältnis von “Fußball, Sex und schwarzen Pilzen” und Aljoscha Kress begibt sich auf die Spur der “Tigermücke in Deutschland”. Ausgefallenes über “Das Liebesleben der Windenglasflügelzikade” weiß dann Susanne Grube zu berichten, und Patricia Hess bringt den Besuchern einen wahren Medienliebling näher: den Nacktmull, „eine Wurst im Pelz?“  Klingt spannend, oder?

Wo? Gasometer Oberhausen

Wann? Am 01. Juni 2016, um 19.30 Uhr

Der Eintrittspreis beträgt  15,– EUR, reduziert 12,– EUR; der Vorverkauf läuft bereits.

Und der Besuch der Ausstellung “Wunder der Natur” ist dabei inklusive.

Kommentar verfassen