Obdachlosenmagazin Bodo braucht einen Computer

Heute Nacht wurde in die Redaktionsräume der Obdachlosenzeitung Bodo eingebrochen. Gestohlen wurde der einzig funktionierende Computer. Nun suchen die Bodo-Macher nach einem Ersatzgerät. Ein gespendeter Computer wäre ideal.

Das waren keine Gentleman-Einbrecher: Wer in die Redaktion eines Obdachlosenmagazins einbricht und den einzig funktionierenden Computer klaut ist – lassen wir das. Die Chancen, in den Himmel zu kommen, steigert man mit solchen Aktionen jedenfalls nicht.

Nun sucht die Bodo-Redaktion einen neuen Computer. Als Spende. Liebe Leserinnen und Leser – bei einem von Euch steht so ein Computer rum. Und Ihr braucht ihn  nicht. Gebt ihn doch einfach den Bodo-Leuten.

Kontakt:

Bodo

0231 / 98 22 98 18

4 Kommentare

Gemeinnützige Einrichtungen scheinen ein populäres Ziel geworden zu sein. Weiß von einem Kindergarten in GE, in den jetzt 3 oder 4 Mal innerhalb von 2 Jahren eingebrochen worden ist. Die Polizei erzählte denen ähnliches von Büros von anderen Organisationen und u.a. der Caritas.

Kommentar verfassen