NMZS – unvergesslich

Heute vor drei Jahren starb NMZS, einer dieser Rapper, die viel zu unbekannt waren für das, was sie los traten. Er war und ist das vierte Mitglied der Antilopen Gang. 


Mit allen möglichen Texten, witzig und traurig, skurril und nachdenklich wurde er langsam aber sicher vor allem in Studentenkreisen bekannt. Bei den Texten ist alles dabei. Von nachdenklich: “Irgendwo ist ein Haus und dank der Person, die da wohnt/ Wirst du eines Tages sagen können, es hat sich gelohnt” Bis zu absurd witzigem: “Denn das Leben ist wie ein Battle: Es geht immer nur ums Kämpfen/ Um Sprüche und um Witze, immer nur darum wer der Coolste ist/ Der Fußabdruck in deinem Gesicht sagt: Du bist mehr so der Troubadix“.

Der ganz große Durchbruch blieb aber aus, die Antilopen Gang war 2013 mehr Geheimtipp als Duschstarter.

Sein posthum veröffentlichte Album „Der Ekelhafte“ hat mich auf die Antilopen Gang gebracht. NMZS’ Solo-Sachen höre ich mir Jahre später aber noch immer an. Seine Texte sind einfach einzigartig. Die Mischung von Witz und Nachdenklichkeit fasziniert mich bis heute. Auf „Der Ekelhafte“ beschrieb NMZS in den drei Teilen von „1984“ sein Leben, in „Siegen“ seine Studienzeit in der gleichnamigen Stadt und warum er die Zeit gehasst hat (“An diesem Ort hab’ ich einen Teil meiner Menschlichkeit verloren”). Ironischerweise endet das Album mit dem Lied „Jetzt ist es vorbei“. NMZS Texte sind toll, da kann man nichts gegen sagen. Seine Alben und EPs kann man sich hier herunterladen.

Bis heute, drei Jahre nach seinem Selbstmord, wird in Liedtexten auf NMZS verwiesen.  Grim104 rappte Ende 2013 in „Dreck Scheiße Pisse“: Und dann geht einer wirklich! Yeah, Rest in Peace NMZS“ und Koljah im Antilopen Gang Lied „Stimmen aus dem Sumpf“ 2015: „Ein paar Wochen später war Jakob schon tot, vom A-A-Aschebecher doch eingeholt. Er meinte noch: ‘Macht weiter mit Antilopen.’ Ironischerweise gings jetzt nur nach oben“. Koljah hat Recht. Mit „Aversion“ schafften die Antilopen Gang ein Jahr nach NMZS’ Suizid den Durchbruch, einige Ideen von NMZS konnten noch auf dem Album umgesetzt werden.

Schade, ich habe NMZS’ Musik zu spät für mich entdeckt, live konnte ich ihn nie erleben. „Der Ekelhafte“ fand, wenn auch erst nach NMZS’ Tod, viel Aufmerksamkeit. NMZS hätte noch eine große Karriere vor sich haben können, wenigstens den Durchbruch mit der Antilopen Gang.

Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Für Freunde, Familie und Bekannte, aber auch für viele Rap-Fans, kam der Tod von NMZS viel zu früh:
Am 20. März 2013 nahm sich der Düsseldorfer NMZS, bürgerlich Jakob, das Leben. Er wurde 28 Jahre alt.

 

Kommentar verfassen