Nach Nahles-Rücktritt: Martin Sonneborn bietet der SPD die Fusion an!

Sonneborn Partei Deutschlands: SPD vor der Rettung durch DIE PARTEI!
Text: Ruhrbarone, Foto: LinovonLinares [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Aus der Rubrik: Fast wahre Nachrichten von morgen! Nach dem Rückzug von Andrea Nahles (SPD), kommt nun Bewegung in die deutsche Politik. Martin Sonneborn (DIE PARTEI) bietet der SPD die Fusion an.

Sonneborn rettet die SPD

Nach Sonneborn rettet die Welt: Ein wesentlich komplizierteres Projekt für den Vorsitzenden der Partei DIE PARTEI. Martin Sonneborn in einem Statement für die Ruhrbarone:

SPD und die PARTEI – reichen sich die Hand! Was so leicht klingt, ist nicht unkompliziert. Als seriöse PARTEI wird es schwer, eine Satiretruppe wie die SPD bei uns zu integrieren. Aber vor der deutschen Geschichte, sind wir diesen Schritt schuldig. Ich sehe den Fusionsverhandlungen, die heuer in Berlin beginnen, gelassen entgegen.

Die Ruhrbarone werden, selbstverständlich, weiterhin über die Vereinigung der beiden Volksparteien berichten!

19 Kommentare

Gute Idee,
da wächst zusammen, was zusammengehört!

Satirisches Fachpersonal dürfte die SPD genug haben

Endlich mal eine Partei,die voll und ganz versteht,was diesem Land fehlt….Ich bin für Fusion…beste Grüsse aus dem ehemaligen Göttingen

Die SPD ist nicht seriöse genug für die partei, deshalb kann ich mir keine Fusion vorstellen.
Außer es wird in der SPD ordentlich aufgeräumt

Ha ha.. Was erstmal nach Satire klingt könnte tatsächlich eine Rettung für das sinkende SPD-Schiff sein. Zumindest ist Sonneborn /Semsrott allemal glaubwürdiger als die Genossen

Sonneborn, darauf trinke ich jetzt erstmal ein kühles Bierchen und feier Dich im stillen. ?

@ Matthias "Die SPD kennt das Verfahren ja schon." Ist das jetzt Satire oder einfach nur Unkenntnis des Vorgangs der Zwangsvereinigung von SPD und KPD unter dem Druck der Sowjets.

Ich bin sozialdemokratisch erzogen, sozialisiert und demokratisiert.
Endlich hat diese Partei durch die Partei eine Möglichkeit sich vom Suendenfall der Schröderschen Wirtschaftspolitik rein zu waschen.
Endlich ist diese Partei wieder wählbar.

Nach dem grandiosen Erfolg der GroKo und dem anschließenden "weiter so" der Koalitionspartner halte ich es für falsch, mit der SPD zu fusionieren. Die GroKo wird in Kürze schneller untergehen als die Titanic und danach ist die Alleinherrschaft der Partei "Die Partei" quasi unausweichlich!

#Sonneborn #Bundeskanzler

Die Partei an die Macht. Lasst uns diese Ego-Gier Welt endlich beenden und Leute mit Kompetenz in der Politik einsetzen.

Go Sonneborn!!!
Grüße aus BW

Die PARTEI und DieSPD sollen fusionieren , das ist ja so Sinnvoll wie Deutsche Bank und Commerzbank.

Kommentar verfassen