Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

civIn einigen Tagen ist Weihnachten und es wird beschaulich im Lande. Wer noch ein paar passende Geschenke braucht oder aufregende Unterhaltung nach langen Familienfeiern sucht, der ist mit Computerspielen gut bedient und sollte hier weiterlesen. Mein Favorit für gesunde Aufregung mit viel Adrenalin ist derzeit „Wolfenstein: The New Order“. Das Spiel ist schon im Mai erschienen und das hat den Vorteil, dass es bereits für 30 Euro den Besitzer wechselt. Allerdings muss man 18 Jahre alt sein und das hat auch seinen Grund. Anders als die drei Vorgänger spielt „The New Order“ nicht mehr im Zweiten Weltkrieg, sondern die Geschichte um den amerikanischen Soldaten B.J. Blazkowicz beginnt 1960.

Er erwacht nach 14 Jahren Koma und die Welt wird von Nationalsozialisten regiert.Das „Regime“ ist brutal, unterdrückt die Bevölkerung und unterdrückt jede Opposition. Blazkowicz schließt sich dem Widerstand an und es beginnt der Kampf gegen die Diktatur. Bei der Jagd auf die Unterdrücker verzichten die Entwickler auf bekannte NS-Symbole, aber der historische Bezug ist immer offensichtlich. Herausgekommen ist ein spannendes Ballerspiel mit viel Abwechslung. Also genau das richtige für ruhige Feiertage und lange Winterabende. Das Beste daran – der Spieler gehört zu den Guten und räumt heftig unter den ziemlich fiesen Nazi-Schergen auf.

„Assasins Creed – Unity“ spielt 1789 in Paris während der französische Revolution. Der Alltag in der Stadt ist chaotisch und die Bürger leben gefährlich. Wer sich gegen die Herrschaft des Adels auflehnt, muss um seinen Hals fürchten. Arno Victor Dorian gehört zum Adel und wird zu Unrecht des Mordes verurteilt. Er sitzt in einer Zelle in der Bastille und beim Sturm auf die Festung bietet sich ihm die Möglichkeit zur Flucht. Seit 20 Jahren wartet er darauf, den Tod seines Vaters zu rächen. Der wurde von einem unerkannt gebliebenen Maskierten getötet und die erste Spur führt ihn zu den Templern. Der Spieler meuchelt sich auf der Suche nach der Wahrheit von Bösewicht zu Bösewicht. Dabei entdeckt er eine Verschwörung die eng mit den Geschehnissen der historischen Ereignisse jener Zeit verbunden ist. Das Spiel hat seit der Veröffentlichung mit vielen Fehlern und Abstürzen zu kämpfen. Mittlerweile gibt es einige Updates und die gröbsten Fehler wurden behoben. Wenn es mal läuft, macht es riesigen Spaß durch die toll animierten Straßen von Paris zu streifen. Also: Liberté, Égalité, Fraternité.

Die FIFA-Reihe ist inzwischen ziemlich in die Jahre gekommen, denn die erste Simulation von König Fußball gab es schon 1993. Mit einem Jahr Verspätung übernimmt die PC-Fassung von FIFA 15 die Grafikengine Ignite, die vorher schon auf der Xbox One und PS4 in Fifa 14 zum Einsatz kam. Jetzt gibt es auch unter Windows hüpfende 3D-Zuschauer und ein sattes Spielfeld mit detaillierten Grashalmen. Bei Regen spritzen Tropfen hoch, ein strammer Schuss wirbelt Halme durch die Luft und Blutgrätschen machen auch den Rasen kaputt. Das Spiel kann vor allem mit seiner Atmosphäre punkten, denn natürlich treten dank der FIFA-Lizenz wieder alle Originalspieler vor den Ball. Es gibt eigene Fangesänge der jeweiligen Vereine und die gewohnt trockenen Kommentare von Manni Breuckmann. Mit etwas Training wird sogar Schalke Meister und die Borussia kann den Abstieg verhindern.

Der neue Teil von Sid Meier’s Civilization Reihe trägt den Titel „Beyond Earth“ und ist in der Zukunft angesiedelt. Verschiedene Ereignisse haben die Welt aus den Fugen gehoben und die modernen Gesellschaften sind auseinandergebrochen. Nach der Katastrophe bündeln die Menschen ihre Ressourcen für Reisen in den Weltraum. Hier soll die Zukunft der Menschheit liegen. Der Spieler soll als Mitglied einer Expedition die neue Zivilisation aufbauen. Auf der Tagesordnung stehen das Erkunden und die Kolonisation eines fremden Planeten, es werden neue Technologien erforscht, mächtige Armeen aufgestellt und neue Weltwunder gebaut. Das moderne Konzept geht auf und bietet gute Unterhaltung. An den Vorgänger Civilization 5 kommt „Beyond Earth“ nicht heran, aber es ist eine intelligent gemachte Alternative mit Science-Fiction-Atmosphäre.

Weihnachten kann kommen – Frohes Fest.

Wolfenstein – The New Order
Bethesda
Windows 7 / Vista / XP
USK ab 18
ca. 30 Euro

FIFA 15
Electronic Arts
Windows 8 / 7
USK ab 0 freigegeben
ca. 50 Euro

Assasins Creed – Unity
Ubisoft
Windows 7
USK ab 16 freigegeben
ca. 50 Euro

Sid Meier´s Civilization Beyond Earth
2K Games
Windows 8 / 7 / Vista / XP
USK-Einstufung: USK ab 12 freigegeben
ca. 30 Euro

3 Kommentare

Wichtige Info für alte Säcke die 1984 zwischen Diso und Lave gependelt sind:
Von Elite gibt es eine Neuauflage.

Allerdings nicht im Laden, sondern nur auf der Webseite des Herstellers.
http://www.elitedangerous.com/

Das Spiel ist eine Neuauflage des Klassikers, bietet aber mehr Möglichkeiten wie z.B. das Schiff zu wechseln und Aufträge anzunehmen.
Im “Offenen Spiel” trifft man auf Computergegner und menschliche Mitspieler, im Solo Modus nur auf vom Computer gesteuerte Gegner.
Elite Dangerous kann komplett mit Tastatur und Maus gesteuert werden, aber auch Gamepads funktionieren und Joysticks werden unterstützt.
Dabei lohnen sich auch teure Joysticks mit separaten Schubregler (HOTAS) wie sie sonst für Flugsimulationen verwendet werden.
Auch andere Simulations-Hardware wie z.B. Headtracker (zum Umsehen im virtuellen Cockpit) oder Ruderpedale werden gut unterstützt, was das Spiel auch für die Fans von Flugsimulationen interessant macht.
Egal ob man nun action orientierte Spiele wie World of Warplans, Warthunder & Arma oder beinharte Simulationen wie Falcon oder MS Flight sim mag:
Wer einen Joystick hat und dem Weltraum nicht abgeneigt ist sollte ein Blick auf dieses Spiel werfen.

@Alreech: Wow…Sieht toll aus. Aber leider keine Mac-Version… Ich währe so gerne Deadly geworden 🙂

@Stefan Laurin
Mac Version ist in Arbeit:
Elite: Dangerous is available now on Windows. You will be able to download the released game on Macintosh computers once it is available, at no extra charge.

Anscheinend sind die neueren Macs gut genug um Battlefield 4 auf einer Windows Emulation zu spielen, Elite Dangerous ist im Vergleich zu BF 4 deutlich anspruchsloser was die Hardware angeht.
Allerdings sollte man mindestens ein Gamepad oder noch besser ein Joystick verwenden, und ich weis nicht wie gut da die Versorgung auf dem Mac ist (Treiber ?).

Kommentar verfassen