Mythos ‚Tour de France‘ – 20 legendäre Anstiege

Tor de France Cover (600x518)

Der Sommer naht in großen Schritten. Und ein großes, klassisches Sportereignis des Sommers ist seit inzwischen über 100 Jahren natürlich stets auch die legendäre ‚Tour de France‘, die traditionsreiche, größte Radrundfahrt der Welt.

Und bei der Frankreichrundfahrt sind es beben vor allem die Bergetappen, die für Furore sorgen. Diese haben der ‚Tour‘ hauptsächlich dann auch ihren Mythos verliehen. Giganten wie Mont Ventoux, Galibier oder Tourmalet locken seit Jahren die Fans in Scharen, hunderte Hobbyradler und diverse Radsportenthusiasten in die Alpen, die Pyrenäen und das Zentralmassiv.

Der britische Radsportexperte Richard Abraham, der seit Langem für Radsportmagazine wie ‘Tour’, ‘Cycling Weekly’ und ‘Cycle Sport’ schreibt, hat die aus seiner Sicht 20 legendärsten Anstiege der Tour de France herausgesucht und sie in einem Buch kompakt zusammengestellt. Dieses ist nun vor einigen Tagen frisch auch in Deutschland erschienen. Ich hatte seit der Vorwoche die Gelegenheit mich damit schon einmal etwas näher zu beschäftigen.

‚Tour de France – 20 legendäre Anstiege‘ ist dabei eine bunte Mischung aus Bildband, packenden Texten und historischen Geschichten. Ungewöhnlich an diesem Buch sind auch einzigartige Satellitenfotografien, mit denen herausragende abschnitte und Haarnadelkurven von L’Alpe D‘Huez, der Col de la Croix-de-Fer, oder auch die Sandwüste am Mont Ventoux aus ungewohnter Perspektive hervorragend sichtbar gemacht werden. Wirklich faszinierend!

Abraham erzählt zudem aus seinem großen Erfahrungsschatz diverse Anekdoten rund um die vergangenen Rundfahrten, verdeutlicht die Qualen der Fahrer, zeigt aber auch die Belohnungen der Sieger auf.

Der Autor huldigt hier den Siegern der Vergangenheit, kürt seine persönlichen Bergkönige und erinnert an große Duelle.

Selbst wer, wie ich, nicht 100%ig mit dem Profiradsport verwachsen ist, der kann hier viele faszinierende Erinnerungen der letzten Jahrzehnte für sich wiederentdecken und auffrischen. Insgesamt über 200 historische und aktuelle Aufnahmen zeigen die ganze Faszination dieser in den letzten Jahren durchaus auch in Verruf geratene Veranstaltung.

Abraham beleichtet hier aber auch die Schattenseiten der Veranstaltung, zeigt Krisen und Skandale ausführlich auf.  So erinnert er u.a. an den am Mont Ventoux verstorbenen Tom Simpson, lässt den legendären ‚Piraten‘ Marco Pantani auferstehen und bringt dem Leser das historische Duell zwischen Bernard Hinault und Greg LeMond in Erinnerung, an welches ich mich auch noch aus meiner Kindheit sehr gut erinnern konnte. Radsport-Faszination pur!

Besonders hervorzuheben sind hier aber eben auch die historischen Aufnahmen. Schier unglaublich, mit was für vergleichsweise klobigen Gefährten die Fahrer hier vor über 100 Jahren auf den Pisten unterwegs waren. Deren Leistung ist so wohl gar nicht hoch genug einzuschätzen. Eine wahre Fundgrube für jeden Sportfan, dieses tolle, neue Buch. Schaut es Euch ruhig bei Gelegenheit mal an…

 

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten

Verlag: Die Werkstatt

ISBN-13: 978-3730702598

Preis: 34,90 Euro

 

5 Kommentare

Danke für die Empfehlung Robin. Da ich in meinem Radfahrerleben einmal nach L’Alpe D‘Huez hoch will, muss ich es wohl kaufen 🙂

@Thorsten: Das wäre wohl eher mein persönlicher Albtraum, aber ich schaue dann gerne dabei zu, wie Du da hochradelst… 😉 Das Buch ist aber echt prima. Lohnt sich, auch für Zuschauer wie mich. 🙂

Vor allem die Etappenlängen der ersten Touren auf diesen Foltermaschinen: tw. 400-500km pro Tag auf Straßen, die diesen Namen nicht verdienen, allerdings mit entsprechenden Ruhetagen dazwischen.

Robin, wahrscheinlich ist es auch für mich besser, wenn das ein Traum bleibt :). Aber L’Alpe D‘Huez ist gar nicht das schwerste …ich traf letzte Woche in Köln zufällig Karl-Heinz Kunde in seinem Laden weil ich Flickzeug brauche, Scheiß Glasflaschen :).

Diese Etappe 1964 war die härte….Tour de France 1964 16. Etappe Luchon – Pau über die 4 klassischen Pyrenäen Riesen
Col de Peyresourde
Col du Tourmalet
Col d`Aspin
Col d`Aubisque

Hier kann man die originale Reportage mit mit Werner Zimmer und Günther Isenbügel anhören
http://www.karl-heinz-kunde.de/41070.html

nicht nur ein klassisches Sportereignis, sondern mittlerweile auch ein klassisches Wer-entwickelt-die-innovativsten-Pharmazeutika-Ereignis 😉

Kommentar verfassen