Merkels Doktorarbeit…

Von unserem Gastzeichner Ralf Odermann

4 Kommentare

Nun, bei naturwissenschaftlichen Themen kann auch Merkel nicht einfach drauflosschwafeln. Anders beim Aspekt “Marxismus Leninismus”, in dessen Bezug in der DDR jedes Thema gesetzt werden musste.Ob sie ihn vielleicht zu sehr gelobt hat? Jedenfalls glaube ich nicht, dass die FDJ-Rechercheabteilung 1986 für ihre verdienstvolle Mitarbeiterin tätig geworden ist. Ich las, Merkels Doktorarbeit gelte als “verschollen.” Und keine Kopie im ihrem Haus? Immerhin lässt sie bei ihrer Anrede den “Doktor” weg. So schlau hätte der Von-Und-Zu auch sein sollen.

Nein, das geht bei naturwissenschaftilchen Doktorarbeiten nicht. Alle Ergebnisse sind schon vorher in Fachzeitschriften veröffentlicht und dadurch einer besonders genauen prüfung ausgesetzt. Einzige Möglichkeit wäre, einfach ergebnisse zu “erfinden”, was aber auch kurze Beine hätte.

Kommentar verfassen