Keine Hondas zu fahren ist der neue Punk

"Charakteristisch für den Punk sind provozierendes Aussehen, eine rebellische Haltung und nonkonformistisches Verhalten", sagt die Wikipedia und die muss es doch wissen, denke ich mir. Ist Jazz Punk? Jazzer waren immer rebellisch und nonkonformistisch. So weit so gut, so einfach. Jazz ist Punk. Was Punk ist,

"Charakteristisch für den Punk sind provozierendes Aussehen, eine rebellische Haltung und nonkonformistisches Verhalten", sagt die Wikipedia und die muss es doch wissen, denke ich mir. Ist Jazz Punk? Jazzer waren immer rebellisch und nonkonformistisch. So weit so gut, so einfach. Jazz ist Punk. Was Punk ist, wollen uns die Reisschüsselhersteller von Honda gerade per Werbeberieselung auf den einschlägigen TV-Sendern aufs Brot schmieren. Der neue Honda Jazz, das sei Punk. Der wahre Punk. Schon die Webseite mit dem tollen Namen www.vernunft-ist-der-neue-punk.de zeigt wie rebellisch und nonkonformistisch die Werbeleute von Honda sind. Da hat das weiße Pulver den Kreativen wohl ordentlich das Hirn vernebelt. 100 Regeln, warum Vernunft der neue Punk sei, werden da aufgetischt, eine unpunkiger als die nächste. Soll wohl lustig sein, aber knapp daneben ist auch vorbei. Als Doc Rock muss ich hier also energisch für mein alter Ego Doc Punk in die Bresche springen und fordere eine deutliche Stellungnahme zu den skandalösen Geschehnissen bei Honda, eine Stellungnahme aller Musikfreunde. Kauft keine Hondas, verbrennt Eure Winterreifen. Zwingt Solarworld Honda zu übernehmen und an Opel zu verschenken. Pustet in den Kokshaufen der Werbeagenturfuzzis von Honda, um ihnen einen klaren Verstand einzuhauchen. Das wäre Punk.

PS: Der Wagen ist auch noch potthässlich – aber das ist dann vielleicht doch schon wieder Punk.

10 Kommentare

Das ist ja grauenhaft. Gibt es denn soviel Koks das deren Hirn so benebelt ist? Oder sind das alles so 25j Artdirektors die Punk nur von den Chartsshows kennen?

Ich glaube, dass die Werber einfach nur verzweifelt sind:
1. Frage: Woher jetzt, in der Krise, noch das Geld nehmen für genügend Koks?
2. Frage: Was – um Himmels Willen – können wir an früheren Trends auslutschen, um ‘was Neues ‘rüberzubringen – egal, ob es passt?
3. Frage: Warum hört uns keiner mehr zu?
Antwort: Jetzt machen wir mal richtig Punk!

Auch wenn die Inhalte der Werbung oft etwas neben der tatsächlichen Realität der Produkte lagen, um sie positiv zu verkaufen, hat Doc uns nun auf eine Zeitenwende hingewiesen: Ab jetzt existieren Schlagworte und die dazugehörigen Produkte völlig unabhängig nebeneinander.

God safe the Queen!

#####keine-hondas-zu-fahren-ist-der-neue-punk######

Hm, auf die Idee, einen Honda zu fahren, käme ich ja ohnhin niemals im Leben. Davon abgesehen, dass mein bester Freund mal eine hatte und dass McLaren lange mit Honda verbandelt war: Das sind japanische “Autos”, also sowas wie Opel! Nee, ich bleib bei Oldtimern, echten Autos. Ich mein, hat man je einen schönen Opel oder ein schönes japanisches Auto gesehen gesehen? Nee! Nie! Das ist das Problem: niemals!

Die allererste und einzige Ausnahme war bei Opel der GT, der jetzt ? sogar ansprechend ? wiederbelebt wurde? Für mich ist ein Auto nicht nur ein Fortbewegungsmittel, dann wäre ein Japaner vernüftig, keine Frage. Nee, die Optik und Mechanik sind für mich wichtiger! Dann kommt zuverlässig, dann der Rest?

In der Tat fände ich “God shave the queen” für nen Wilkinson-Damenrasierer nen geilen Werbespruch, aber da traun die sich wieder nicht

Ich vergoss Tränen, meine Lieben, wahre, ja ehrliche Tränen!
Dabei bewege ich mich doch erst in meinem zarten vierzehnten Lebensjahr. Und trotzdem bin ich VERNÜNFTIGER als die Ballonköpfe.:

Arrrgghhww.

Was die Generation NiX..ehm..die nächste Generation wohl vom Punk denken wird…

Bei der Werbung denke ich mir jedes mal mit was sie die ?Punks? verwechseln.
Der lustigste Teil ist ja ?Müll nicht rumliegen lassen ist Punk? (Oder so in der Art),
wissen die überhaupt was ein Punk ist?
Das sind die, die auf der Straße leben, zu 90% Drogen konsumieren sämtliche Plätze wo sie hausen komplett versauen.
Ich denke das sollte berichtigt werden. ^^

Schön, daß Ihr das Thema behandelt!
Stellt sich vielleicht auch die Frage nach dem Motiv für dieses Machwerk. Den sog. Stino kann man mit abschreckenden Worten wie “Punk” wohl eher nicht begeistern oder gar in die Konsumentenfalle locken; ehemalige (oder wie auch immer) Punks kriegen sofort einen dicken Hals. Ökos, die sich hip und punky fühlen wollen? Naja. Also wohl doch nur saublöde.
Zu Nr. 8: Du verwechselst da wohl etwas. Worüber Du schreibst, sind Penner oder Asseln. Es gab übrigens auch schon Ende der Siebziger Leute, die dachten: Wenn ich Punk werde, muß ich mich nie mehr waschen, kann mich benehmen, wie eine offene Hose und das mit der Dämlichkeit fällt auch nicht mehr auf. Falsch. Punk war und ist etwas anderes. Außer bei Hhhhonda.

Ich frage mich schon eine weile, ob die werbemänner-und frauen bei honda dieses “punk-sein-oder-nicht-sein” geklaut haben…. es gab nämlich vor einigen jahren eine sehr erfolgreiche sendung im italienischen tv, die von adriano celentano entworfen u moderiert wurde, RockPolitik. dort kam dann im laufe der sendung adriano auf die bühne und las auf einem podium eine liste vor: was ist “rock” und was ist “lento”, in etwa “cool” und “uncool”.. also so wie: “wer glaubt, ist rock, wer nicht glaubt ist auch rock, wer nicht hofft, der ist lento; zu viel werbung im tv ist lento, ehrliche bürger sind rock, die mafia ist lento… etc etc..

Diese Sendung war PUNK, das klauen der idee ist KEIN PUNK!

Kommentar verfassen