Kein Protest gegen Salafisten

Pierre Vogel Foto: Schängel Lizenz: CC
Pierre Vogel Foto: Schängel Lizenz: CC

Bei Nazis machen wir es in diesem Blog im Normalfall immer so: Wir kündigen die Gegendemonstrationen an, aber nicht die Nazi-Demonstration. Wir wollen nicht für den Nazi-Aufmarsch werben, sondern für den Protest dagegen. Bei der für morgen in Dortmund angekündigten Kundgebung von Salafisten um den Hass-Prediger Pierre Vogel hätten wir das auch gerne so getan – aber es gibt keinen Protest gegen diese Kundgebung, auf den wir hinweisen könnten. Anders war das am vergangenen Wochenende in Mönchengladbach, wo verschiedene Bündnisse gegen die Salafisten mobilisierten

In Dortmund wird es keinen Widerstand gegen die Salafisten geben – dabei gäbe  es gute Gründe dafür. Salafisten   lehnen die Demokratie ab und fordern einen rigiden Gottestaat, viele Salafisten sind militant bis hin zum Terrorismus, sie verachten alle in ihren Augen Ungläubigen und wollen die Frauen aus der Gesellschaft verdrängen.

Der Verfassungsschutz NRW fasst zusammen:

Salafisten versuchen, die Gesellschaft von unten zu verändern. Ziel ist letztendlich, auch in Deutschland einen islamischen Staat nach salafistischer Denkart zu errichten. Der weit überwiegende Teil der Salafisten verhält sich auf diesem Weg friedlich.
Daneben gilt Salafismus aber auch als ein ideologischer Nährboden für den islamistischen Terrorismus. Das dualistische Weltbild der Salafisten von „gläubig“ und „ungläubig“ kann eine Grundlage für die Rechtfertigung der Terroristen darstellen, gegen die sogenannten Ungläubigen auch gewaltsam vorzugehen.

Wer gegen Nazis demonstriert, hat also gute Gründe, auch gegen Salafisten auf die Straße zu gehen.

53 Kommentare

Es ist erstaunlich wie man diese Leute als ‘ wenigstens sind Sie ehrlich….bla,bla…’ bezeichnen kann.

Salafisten-oder genauer Wahabiten haben
überhaubt nichts mit jenen,mit deren Namen sie sich
unrechterweise ‘schmücken’ zu tun. Das muß zuallererst verstanden
werden.
Sie gehören zu den ’72 von 73 Stömungen des Islam ,jenen 72 Strömungen-die -ins-Feuer-gehn’ laut den dazugehörigen Aussagen des heiligen Propheten des Islam.Ihre Kennzeichen und Ihr Verhalten wird klar beschrieben und die Welt vor Ihnen und Ihrer allumfassenden Dummheit und deshalb Gefährlichkeit und dem allgemeinen Schaden den Sie anrichten,gewarnt.

Das was diese Lumpenbande fordert war immer -und ist ja gerade -das
‘Schreckgespenst’ mit dem man beabsichtigt unwissende Leute überall auf
der Welt zu verunsichern und in die Irre zu führen!!!

Und da das allgemeine Niveau an Demenz grenzt wundert es nicht das die meisten darauf hereinfallen.

Nichtmuslime genauso wie viele Muslime.

Die Auslegung und Forderungen dieser Irregeleiteten Möchtegern-Muslime sind genauso zu werten
wie die faschistoiden Auslegungen und Forderungen aller
menschenverachtenden Pseudo-Philosophien der Vergangenheit und
Gegenwart.

Der Inhalt oder die Ideen sind allzeit austauschbar

-das wesentliche aber ist Ihr Ziel das sie verfolgen.

Alles was Leute mit solch kurzgeschorenem Verstand erreichen können wird sich in das genaue Gegenteil verwandeln.

Zerstörung.

Mit dem ‘Islam’ hat das offensichtlich nichts zu tun-und wer das behauptet hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Erwähnenswert und bemerkenswert aber ist folgende Tatsache:

Wer sich die Mühe macht und eine ernsthafte und aufrichtige
Einstellung hat wird unzweifelbar feststellen das die einzige
Gemeinschaft unter den Muslimen in der Vergangenheit wie auch in der
Gegenwart jene Gruppen waren und sind welche irgendwie mit den Sufis in
Verbindung stehen.

Diese bemerkenswerte Gruppierung oder besser der ‘Hauptstrom’ im Islam
hat es vollständig geschafft völlig freizusein von Intoleranz und vielen
anderen unwünschenswerten Charakterzügen was eben diese verirrten
Faschisten-Gruppen wie die heutigen Wahabiten und Möchtegern-Salafiten
auszeichnet.

Und gerade die Sufis sind die meistgehasste Gruppe und Hauptzielscheibe für diese Lumpen.

Was die sogenannten Pseudo-Salafis auszeichnet ist das vollständige Fehlen von Weisheit.

Ihr Markenzeichen ist genau das Gegenteil: Dummheit.

Dummheit ist mit Weisheit nicht vereinbar und muß naturgemeß im
Wiederstreit liegen. 1500 Jahre Geschichte liefern unzählige Beispiele
und Beweise dafür.

Der Hauptstrom der Sufis besteht seit gut 1500 Jahren,immer angepasst
den Anforderungen der Zeit. Immer Zeitgemäß.Und auch immer Ihrer Zeit
voraus.

Im Gegensatz dazu zeichnet diese ‘verirrten Gruppen’ ein andauerndes
‘Kommen und Gehen’ aus. Sie bekamen und bekommen noch immer
ausschließlich Zulauf von Leuten die bekannterweise als ‘Fliegen’
bezeichnet werden.Und es ist jedem wohl bekannt von ‘was’ Fliegen am
meisten angezogen werden.

Diese Gruppen werden von verschiedenen Interressen dazu benützt das
Ansehen der Sufis herabzusetzen, was Ihnen in all den 1500 Jahren noch
nie gelungen ist.

Deshalb verschwinden sie wieder und ein neuer Versuch wird gestartet.

Wenn Sie sich nur einmal die Mühe machen würden herauszufinden wer diese
‘Interressensgruppen’ sind dann wären Sie vielleicht in der Lage
dagegen etwas zu unternehmen. Entziehen Sie Ihre Unterstützung diesen
’Interressensgruppen’ und Sie haben das Problem sofort gelöst.

Woher kommt das Geld-woher die Unterstützung?

Offen wie verdeckt.Ein Michael Schlecht-was für ein Name!-war
bekanntermaßen Freund einer terroristischen Vereinigung. Gleiches zieht
bekanntermaßen Gleiches an.

Wenn Sie das alles nicht wissen oder wissen wollen haben Sie überhaupt
kein Recht anderen zu erklären um was es sich hier in Wirklichkeit
handelt und werden nur noch grösseren Schaden anrichten.

Und-werden eingereit unter jene Gruppen die Sie ja bekämpfen wollen.

Was wäre dieses Unterfangen erst für ein Unsinn!

Salafisten und Wahabiten oder besser Ihre Drahtzieher müssen klarerweise als Kriminelle Vereinigung angesehen werden.Schon alleine deshalb da es ‘Interessensgruppen’ giebt welche selbst Kriminelle Vereinigungen sind-allen voran die Geheimdienste.

Ein Michael Schlecht z.B. zuerst Anifa und jetzt Salafis. Gleiches zieht Gleiches an! Und hinter beiden der Geheimdienst.

Die meissten Leute in diesen Gruppen wissen oft selbst nicht wer Ihre ‘Schöpfer’ und heimlichen Unterstützer waren und noch immer sind. Sie sind ein aufgehetzter Haufen,der als Mittel dazu dienen soll folgendes zu erreichen:
Die Öffentlichkeit soll dazu gebracht werden den Islam als etwas ,das man unbedingt bekämpfen muss,warzunehmen.
Worte wie,Islamisten,Islamistischer Terror,Gotteskrieger und das Bild eines pöbelnden Haufens aufgehetzter Jugendlicher soll den Eindruck erwecken ‘…das passiert mit einem wenn man sich für den Islam entscheidet…’
oder:’…seht her Leute,das IST der Islam-wollt Ihr so etwas?…’

Natürlich will niemand so etwas,das ist doch klar.

Aber wie immer haben Sich die Dratzieher völlig geirrt,da Sie selbst viel zu dumm sind. Der Schuss ging immer und wird auch hier mit Sicherheit nach hinten losgehen. Diejenigen ,welche hoffen davon zu profitieren und jene ,welche sich dazu mißbrauchen lassen,da ihr Verstand nicht richtig funktioniert ,werden absolut gar nichts positives erreichen. Im Gegenteil. Übel verursacht nur noch mehr Übel.
Die Absicht hinter all der verdeckten Unterstützung ist alleine die: Die Bevölkerung dazu zu bringen den Staat um noch mehr Sicherheit zu bitten und dafür waren Sie immer und sind es auch jetzt bereit all Ihre Rechte zu opfern. Das IST die Absicht.
Solange die Leute nicht bereit sind aus der Geschichte zu lernen,und sich immer wieder Tyrannei als Demokratie verkaufen lassen,und das funktioniert seit gut 150 Jahren wie geschmiert, solange wird sich an dieser Situation überhaupt nichts ändern-und kann es auch nicht.

All die Diskussion um diese Angelegenheit ist nur reine Faulheit und Heuchelei-der Einen wie der Anderen.

Zwei Dinge sind grenzenloß:

Die Gnade Gottes und die menschliche Dummheit!

Diese Menschen sind das beste Beispiel dafür warum mich Religion krank macht. Abartige frauenfeindliche, anti-wissenschaftliche und homophobe Fabeln und nichts weiter.
Als Dortmunder mache ich mir jetzt natürlich schon Sorgen darum, ob die Stadt zu einer Salafistenhochburg wird… Aufgrund des recht hohen Anteils an Einwanderern aus islamischen Staaten ist das Publikum dafür ja da.
Was mich wunder ist, warum solche Demos nicht gleich verboten werden. Diese Fabelanhänger sind gefährlicher als Neonazis. Oder wird der Mist unter dem Denkmantel der “Glaubensfreiheit” erlaubt?

Es mag so sein, wie G.W. sagt. Obwohl…… Aber es bleibt, dass sich auch der organisierte Islam in D., also der Zentralrat der Muslime, sich in dieser Causa zu wenig positioniert, wie auch in Sachen Antisemitismus unter Muslimen. Zunächst wäre es wünschenswert, nein notwendig, dass endlich klare Kante gezeigt wird.
Dass wir als “Ungläubige” zunächst auf die schauen, die uns ans ungläubige Leder wollen, ist mehr als verständlich. Es ist nicht unsere Aufgabe, die wie viel auch immer Strömungen des Islam auseinander zu halten und ,hehe, die “Schafe von den Böcken zu trennen”, wie es die den christlichen Aberglaubensgemeinschaften für irgendwann ankündigen oder zumindest lange als Drohung für uns Sünder im Programm hatten.
Die Tatsache, dass sich “Antifaschisten” auch gerne mal in unappetitliche Gesellschaft begeben, ist, wie wir alle wissen, auch nichts Neues.

Muslime demonstrieren nicht! Es verwundert sehr das niemand begreift das diesen armen Irregeleiteten mit solchen Mitteln nur der Rote Teppich ausgelegt wird. Es ist wie in der Politik: ‘Ein Hornochse geht und ein anderer kommt’

Nazis,Faschisten,Kommunisten,Ateisten,Anarchisten und auch dieser armselige Haufen im ‘Kostüm’ des Islam oder ind jedwelchen anderen ‘Kostüm’ werden gefördert,finanziert,verteufelt,der Hof gemacht usw. immer von den selben Leuten um den berechtigten Groll der ausgeplünderten Befölkerung einen dummen Sündenbock zu liefern!
So können Sie in Ruhe weitermachen.
Und Alle fallen darauf ‘rein.
Und alle rennen zur nächsten Wahl-oder gehen auf die Stasse-friedlich oder gewaltbereit-was spielt das schon für eine Rolle.
Die Gaunerbande welche sich der Politiker und Medien bedient gewinnt dabei immer.
Wie oft und wieviel mehr muss man die Leute noch ausplündern damit Sie merken wer und wo das eigentliche Problem liegt?
Generationen leben jetzt schon unter einer Tyrannenherrschaft welche Ihnen als Demokratie-oder ‘das beste System’ verkauft wurde.

Wer vorzeigen kann wo es auf diesem Planeten auch nur eine Demokratie giebt,eine Demokratie jedoch wie sie dem Leuten seit gut 150 Jahren weisgemacht und verkauft wird,und diese nicht verwechselt mit einer Tyranei, der sollte unzählige Millionen als Preisgeld bekommen.
Nur wird er keine einzige finden.
Weder eine die in der Vergangenheit bestanden hat,noch in der Gegenwart oder eine in der Zukunft.
Demokratie war nie für die Leute vorgesehen!
Wir Leben im Zeitalter der Tyrannen!
Jedwelche Form von Ungerechtigkeit,Manipulationen im grossen Stiel,Unterdrückung jedwelcher Art etc. sind Anzeichen einer Tyrannei.

Oder denken die Leute das es solche Deformationen in noch nie dagewesenem Ausmaß wie
Mord,Totschlag,Vergewaltigung,Kindesmisshandlung-und sexueller Mißbrauch aller Art,Pedophilie im grossen Stiel bis hinauf in die ‘höchsten Ränge,Menschenhandel, ‘Finanzkriesen’ ,Lebensmittelvernichtung um Preise zu manipulieren,Börsenwahn,Parteienunsinn,Kriegshetze und die schon fast in die Milliarden gehende Zahl von Toten ,.Geheimdienste,alle Arten von Clubs zum ‘ Vom Leeren ins Leere gießen’ ,Dummheiten aller Art,Demenz,alle möglichen Arten von Krankheiten,Aids,Seuchen,Umweltzerstörung des Profites wegen,Verschwendung und Vernichtung wertvoller Lebensmittel ,Absichtlich vergiftete ‘Lebensmittel’, Ideen wie Überbevölkerung,der Mensch stammt vom Affen ab usw.,ein Pflichtschulsystem zum Hervorbringen von kompletten Idioten welche sich einbilden gebildet zu sein um in jeglicher Form schamloß ausgeplündert zu werden,andauerndes berieseln mit Lügen,Falschinformation,Hetze und vielerlei ähnlichem Unsinn jeder Art,usw…usw…
wo anders geben könnte als in einer Tyranei?

Nein! und nochmals Nein!
Dies alles und die Gesetze die all das ermöglichen kann es nur in einer Tyrannei geben!

Das ist Eure Demokratie-oder besser Demonkratie!

Und zuallerletzt lassen Sie diesen Haufen von Möchtegern-Muslimen welche weit entfernt sind vom wahren Islam
(welcher den Leuten völlig unbekannt geblieben ist,da mann es sehr mühsam und mit grossem Aufwand vermeidet davon zu berichten)
auf die Leute los um mit allen Mitteln zu verhindern das Sie sich eine Ausweg suchen aus dieser Tyranei.
Dieser Haufen mit seinen irrefürenden Unwahrheiten und seiner himmelschreienden Dummheit kann natürlich kein Ausweg sein.
Und so stellen die Raubritter sicher das dieses Raubrittersystem,in dem 1% 99% ausplündert werden schön weiterbestehen kann.

Derweil sich Nazis gegen Salafisten,Demokraten gegen Anarchisten,Links gegen Rechts,Dumm gegen noch Dümmer , Lug gegen Trug usw stellen ,
reibt sich diese sogenannte ‘Chreme de la Chreme’
-genau übersetzt auch ‘ Abschaum’ und Ihre Handlanger ,
voller Freude Ihre Hände ob der krasser Dummheit derer die Sie beabsichtigen auch noch in langer Zukunft genüsslich ausplündern zu können.

So-und das wars jetzt.
Macht so weiter –
oder hört endlich auf diesen 1% und Ihren Handlangern Ihre Produkte abzukaufen,nehmt euer Geld,falls Ihr noch welches habt von der Bank,geht nicht zur Wahl ,lernt wie man richtig zusammenarbeitet,nehmt eure Kinder von den Schulen, versorgt Euch selber, und fangt endlich an ein sauberes und leichtes Leben zu führen!
Und begreift endlich das Ihr nicht ‘zum Spielen’ hierhergekommen seid!

@G.W. es ist schon klar dass die Salafisten eine kleine Minderheit unter den Muslimen sind. Aber da der Islam, insgesamt heterogener als das Christentum, keine zentrale Hierarchie im Glauben kennt und es sehr viele verschiedene Denkrichtungen gibt, ist die Aussage “Muslime demonstrieren nicht” ebenfalls nicht mehr als eine Minderheitenposition.

G.W. Du redest viel. Bitte mach das morgen auch und schleudere den “Irregeleiteten” Deine Argumente entgegen. Hier im Forum nützt es nichts.

Warum es keine Gegendemo gibt? Ganz einfach: Bei Nazis greift der politisch-korrekte Reflex “böse!!!”) genauso, wie bei sämtlichen muslimischen Extremisten (“äh, gut… äh, dürfen wir nichts sagen, sonst sind wir Nazis, und die sind böse!”).

Ich finde auch, dass Nazis böse sind. Aber mit der Nazikeule wird jede Kritik an nicht-gemäßigten Muslimen immer gleich abgewürgt bzw. verhindert. Das wissen auch Salafisten gut auszunutzen.

Der ‘organisierte Islam’ oder der Zentralrat der Muslime IST NICHT der Islam.
Das ist Politik und Augenauswischerei.
Der sogenannte ‘organisierte Islam’ wie auch die extremen Gruppen sind als ‘Plastik-Islam’ oder eine Imitation bekannt.
Diese Imitationen stellen sicher das all das passieren kann was eben unglücklicherweise passiert.

Sie müssen eines verstehen:
Die ganze Sache ist eine ‘OPERATION von besonderer Art und Wichtigkeit’
Weltweit -und von langer Hand bis ins kleinste Detail vorbereitet!Mit Abermilliarden Budget.
Tagtäglich zeigt man uns die Beweise dafür und vermeidet es peinlichst die Schlüsselinformationen mitzuteilen. So rennt das.
All diese oben angeführten Gruppen -bis auf eine -spielen dabei eine grosse Rolle.

Sucht den hierzuland fast unbekannten Islam und Ihr werdet den richtigen Islam finden!
Dann könnt Ihr vergleichen und handeln.
Ansonsten werdet Ihr nur ein Raubrittersystem gegen ein noch unverschämteres eintauschen!

Dortmund hatte bisher eine bekannte Demonstrationstradition für ein offene, demokratische Gesellschaft. Jetzt wird nicht zu Demos aufgerufen. Statements von Parteien, Gewerkschaften, Initiativen etc. sind mir – abgesehen von der CDU – nicht bekannt.

Warum?

a) Wurde bisher hauptsächlich gegen Parteien demonstriert und nicht für eine offene und demokratische Gesellschaftsform?
b) Sind die Ideen und bspw. die Aussagen der Versammlung aus dem letzten Jahr nicht bekannt?

Im letzten September haben die Lokalmedien ausführlich über eine Veranstaltung berichtet. Wer nach “Salafisten Fredenbaum” sucht, wird entsprechende Berichte finden.

Das sind alles nur Lügen, die durch die Medien aufgebracht sind. Hetzer gegen den Islam, um die Muslime schlecht darzustellen.
Muslime und vor allem Salafisten sind friedlich, da sie dem ursprünglichen Weg des Islam folgen.

Die Islamhasser sind die, die die Gewalt ausüben (siehe Mönchengladbach) und die Muslime beleidigen. Die achso bösen Salafisten sind friedlich gebleiben und haben gebetet.
Und wenn sich mal ein Muslim gegen die Beleidigungen wehrt, dann ist das gleich in den Medien.

Die Hetze gegen den Islam geht von den Nazis aus, das weiß jeder. Darum ist es mir unverständlich, warum hier solche Lügen verbreitet werden.

Und das hier in Dortmund keine radikalen Islamhasser und Nazis gegen die Kundgebung kommen, zeigt wie aufgeklärt die Dortmunder sind und dem Islam gegenüber aufgeschlossen sind.

Es mag sein das Muslime uneinig sind, doch in einem Punkt sind sich alle einig, das die Sharia der Wunsch eines jeden Muslims ist, sei es nun der Zentralrat oder Salafis. Und wer dies leugnet ist ein Luegner oder ein Kafir! Fuer einen wahren Muslim zaehlt nur die Sharia als Gesetz!

#13 Und genau wg. dieser Sharia ist mir jeder, der ihr anhängt, äußerst unlieb.. Genauso unlieb wie Nazi oder Kommunist. Und auch finde es ebenfalls nicht -phob, dies in aller Deutlichkeit zu sagen.
Wieso,lieber Moussa Islam, war der damalige Mufti von Jerusalem, der ja auch ein Anhänger der Sharia war, gut Freund mit Nazis? Und lebte gut und komfortabel in einer “entjudeten” Villa in Berlin. Und als die Bomben der Alliierten auch seiner luxoriösen Unterkunft immer näher kamen, flehentlich um eine sichere Unterkunft bat, die ihm auch großzügig, weit, weit weg von Berlin, zugewiesen wurde.
Ich persönlich möchte weder durch Glockengeläut, Rufe von schmalen Türmen, die Internationale oder das Horst-Wessel-Lied akustisch und mental belästigt werden.

‘Ich persönlich möchte weder durch Glockengeläut, Rufe von schmalen Türmen, die Internationale oder das Horst-Wessel-Lied akustisch und mental belästigt werden.’
Wieso schreibst Du nicht gleich das Du in Ruhe so weiterschlafen willst und auf keinenfall aufwachen willst!Es ist wohl immer das gleiche. Ihr wollt der Wahrheit ,die sicher sehr unangenehm ist,nicht ins Auge sehn. Ihr wollt eine einfache Lösung,die giebt’s aber nicht.
Geh’ ruhig mit denen die genauso schlafen wie Du.
Geh ein bisschen demonstrieren-dann fühlst Du Dich besser in deinem jämmerlichen Zustand.
Es heißt: Einen schlafenden Hund soll man micht aufwecken!
Wie wahr das doch ist.
Du bist sicher einer der für unsere Frauenrechte einsteht,oder nicht?
Und ich wette Du und all jene die das immer so gerne behaupten sehen sich laufend Pornofilme an oder finden das ganz in Ordnung,hast kein Problem damit bei Aldi und anderswo dein Geld der ausgenützten Kassiererin zu geben.
Schaust dir Kriegsfilme an und spielst Computerspiele.
Ja,ja,deine Freiheit,deine eingebildete Freiheit ist Dir ja doch am wichtigsten.Das Ihr gemestet und dan geschlachtet werdet hat wohl noch niemand bemerkt,Ihr Schafe!
Wenn man eure Kommentare zu diesem Beitrag liest stellen sich einem die Haare zu Berge! Das was G.W.hier dazu schrieb war mir noch am ehrlichsten und die Informationen sehr nützlich. Aber hier leider voll Fehl am Platze. Hier giebt’s wohl niemanden der das begreifen wird.

Geht nur demonstrieren,das ist ja Euer Recht. Die Schurken hinter der Kulisse sind sicher sehr zufrieden mit Euch. Und Ihr beweist wieder einmal wie bequem Ihr seid und wie tief Euer Schlaf!

Das Ihr Euren Blog besser ‘Lügenbaron’nennen solltet das finde ich jetzt auch so.

An Moussa Islam.
Wenn das wahr ist was Du schreibst und es ist mit Sicherheit wahr,das die Sharia das wünschenswerteste für einen Muslim darstellt,verwundert es sehr das Du noch nicht begriffen hättest das dies für Dich unbedingt gelten mag aber nicht für jene die es nicht annehmen können!
Die Sharia gilt für Dich als Muslim-und die anderen gehen Dich überhaupt nichts an! Versuche danach zu leben ,wenn Du kannst,und gieb dein Bestes für Alle und Jeden, egal was er glaubt-Das IST Islam! Das war das Beispiel der Propheten!
Es giebt keinen Zwang in der Religion! Hast Du das schon vergessen? Oder etwa noch nie davon gehöhrt? Das sagt Dein Prophet! Jeder darf daran glauben an was auch immer er will. Es giebt Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit. Wo Euer Haufen auftaucht da ist’s Aus damit. Steinigungen,Hände abhacken,Vollverschleierung und jede Menge sollchen Unsinns.
Was Ihr da macht ist eure Frauen dazu zu zwingen ,was nichteinmal in der Zeit des Propheten selbst sooo praktiziert wurde,Ihr versucht Euren ‘Traum’ herbeizuzwingen. Das ist es was Euch Lügen straft!
Vollverschleierung! als ob es so etwas in der Zeit des Propheten oder nachher gegeben hätte. Woher habt Ihr bloß diesen Unsinn? In einer Religion muss alles freiwillig sein-jeder Zwang führt zu nichts und ist verboten!
Eurer Verständniss ist wie jenes der katholischen Kirche mit Ihrer Schreckensherschaft und Ungerechtigkeit und Heuchelei über mehr als 1000 Jahre.
Sollte Euch Salafisten oder anderen die so ein Verständnis haben die Möglichkeit gegeben werden das umzusetzen was Ihr unrechtmäßigerweise fordert,dann werden Alle sehr schnell sehen können wie Ihr Andersgläubigen und Euch gegenseitig die Köpfe abschlägt-Mit ‘ Allahu akbar!’ Rufen dazu!
Überall auf der Welt wo man Euch die Möglichkeit dazu gelassen hat,haben die Ahli Bida oder Salafis und Wahabiten genau das getan!
Hat Euer Prophet mit Steinen geschmissen? hat er Demonstrationen organisiert?
Hat er die Leute zum Islam gezwungen? Hat er Ihnen die Sharia aufgezwungen? Niemals!
Er hat jede Form von extremen Verhalten verurteilt! Und somit auch Euer verhalten.
Ihr mit Eurer DAWA! Was für eine schädliche Jammer-Dawa das doch ist!
Einladung ins Paradies! Wohl eher in die Hölle!
Gestern noch in der Disco-heute die Shahada- und morgen schon nehmt Ihr Euch das Recht heraus via youtube und anderswo die Leute mit Eurer Unwissenheit zu belehren.
So wie all diese Vogels,sven Laus,Abu dies und Abu das.
Alles was Ihr noch nicht versteht ist bida,shirk,kufr oder haram!
Das sind die 4 Mauern in die Ihr euch selbst eingemauert habt. Als ob das Alles wäre.Und wer sich nicht in diese 4 Mauern einmauern lassen will den bringt Ihr sofort,sollte jemand Euch die Möglichkeit geben das zu tun, um.
Wer nicht so dämlich denkt und versteht wie Ihr ist gleich ein Ungläubiger!
Ihr seid hier die einzigen Ungläubigen weit und breit-Diese Irrlehre der Salafisten und Wahhabiten ist nur deshalb so anziehend für Euch weil Ihr da nicht mehr selbst nachzudenken braucht.
Eure Lehrer sind einäugige im Reich der Blinden!
Deshalb wäre es richtiger zu sagen das Euer ‘Haufen’ einer kriminellen Vereinigung gleichkommt! Eure Gruppe representiert auf keinem Fall den Islam,no way. SOOOOO nicht.
Wer keinen Lehrer hat dessen Lehrer ist der Satan! Und Ihr alle habt keine Lehrer! Euch hat man gesagt:Ihr seid Euch selbst die Lehrer!
Das ist Euer Unglück! Und Ihr habt überhaubt kein Recht euch wie Muslime zu kleiden oder als solche auszugeben!
Ich glaube auch das es sich genau so verhält wie G.W. es oben so schön beschrieben hat.
Ihr seid alle nur Marionetten in einem ekelhaften Spiel.

Ja ,ich glaube auch das das keine Muslime sind. Sie haben einfach überhaupt kein Benehmen. Und auch kein Wissen.Und Sie sind nicht echt. Die begreifen einfach nicht das das die Leute spühren und deshalb nicht wollen das die so weitermachen können.Was es mit den Hintergründen dazu aufsich hat weiß ich nicht,aber es scheint einleuchtend zu sein das Sie als Marionetten für irgendeine ‘Sauerei’ herhalten sollen. Bei den Nazis wars ja genauso. Und bei vielen anderen gruppen.Zuerst Hetze und danach Mord und Totschlag. Wir wollen das nicht.
Wir haben nichts gegen die Muslime und finden das,was sie praktizieren ,gut.
Was ich aber weiß ist das es Ihnen von Ihrem Profeten zur Pflicht gemacht wurde das Sie die Gesetze des Landes in dem Sie sich aufhalten respektieren müssen und sich daran zu halten haben soweit es Ihren Glauben und Ihrer Würde entspricht,und wenn es Ihnen nicht gefallen sollte so sind Sie frei dorthinzugehen wo Sie es für richtig halten. Diese Gruppe jedoch verhält sich in keiner Weise so wie Ihnen aufgetragen wurde,und bringen somit all anderen Muslime in Miskredit.Sie nehmen zwar das Geld der ‘Ungläubigen’aber sonst giebt es nichts positives von Ihrer Seite.
Es liegt ganz klar auf der Hand das so eine Vereinigung als eine Kriminelle Vereinigung einzustufen ist und ganz klar von der Religion des Islam zu trennen ist.

Es gibt verschiedene Arten, Religionen auszulegen / zu interpretieren.
So hat z.B. Mohammed gesagt, dass ein Sohn doppelt soviel erben soll wie eine Tochter. Nun könnte nun sagen, dass man das heute das genauso sehen oder sagen, bevor Mohammed das gesagt hat, haben Frauen garnichts bekommen und so gesehen war das ein Fortschritt für den Feminismus. Heute führt man diesen Fortschritt weiter aus und gibt ihnen genauso viel zu erben.

(Nur so als Beispiel. Ich weiß, dass Vererbung heutzutage nach Lust und Laune geschieht, häufig zumindest)

Nach dem sehr guten Bericht über die Demo in der WDR Lokalzeit finde ich es schon erstaunlich, dass die Stadt noch bis Sommer benötigt, um ein Handlungskonzept vorzustellen.

Salafisten sind seit Jahren im Bundesgebiet aktiv.

Wie die insbesondere die Jugend für Ideen/Religionen/Gesellschaftsformen begeistert wird, ist doch in Deutschland bestens bekannt. Was soll jetzt so besonders sein, dass man so viel Zeit benötigt?

Was für eine irre Diskussion. Der wahre Muslim bin ich und alle anderen sind doof. Die, die keine Muslime sind, sind natürlich die allerdoofsten und die die nicht an Gott glauben, sind nichts anderes als verachtenswerte Kreaturen.

Welch geistige Blindheit, welch moralischer Hochmut und welche Menschenverachtung!

#24 Was haben Sie erwartet, Herr Voss? Dieser Aberglaubenblödsinn wird geradezu grotesk, wenn wir uns die universale Größenordnung vergegenwärtigen. Unser Sonnensystem bestenfalls ein Sandkorn unter allen Sandkörnern der Sahara.
Und trotzdem hat Gott, Allah, Derdaoben oder wie auch immer er genannt wird, nichts Wichtigeres zu tun, als irgendwelche, nicht mal mehr mikroskopisch sichtbare Sandflöhe zu beobachten und zu beurteilen?
Da muss man schon ziemlich größenwahnsinnig sein, um solches anzunehmen. Die unendlich-endlich Größe des Universums sorgt für ziemlich viel Verwirrung in vielen kleinen Hirnen.

@Arnold Voss #24

Wie wahr. Erinnert an Stücke von Hagen Rether (“Religionen sind die Ergüsse feuchter Männerträume”) und Monty Python (“selbst wenn irgendjemand Jehova sagt.”).

Diese Religion scheint sich im besonderen Maße über sich selbst noch nicht im klaren zu sein, verkompliziert das Ganze ins Undurchdringbare und bildet sich was darauf ein all die Releasenotes und Fußnoten zu kennen.

Der Unterhaltungswert hört aber auf, wo gekränkte junge Männer ihre Pubertätsprobleme zur Angelegenheit der Gesellschaft machen wollen und bei Nichtbeachtung mit Gewaltbereitschaft drohen,

Da muss man sofort kompromisslos Grenzen ziehen und Übertretungen ahnden.

Erstens möchte ich Euch danken das Ihr versucht Euch gegen die wahnsinnige Salafisten-Wahhabiten Sekte eizusetzen. Das ist sehr mutig.
Zweitens hoffe ich sehr das Ihr aufhört den Islam und die Muslime mit dieser Bande gleichzusetzen und zu verwechseln.
Sie sind jene die dem UrIslam am wenigsten nahestehen-und es ist unverantwortlich das überall behauptet wird das sie das sein.
Diese Gruppe hat weder eine Religionszugehörigkeit,noch einen Glauben,noch sind sie rechtgeleitet. In Wahrheit werden Sie zu der am meißten irregeleiteten Gruppe gezählt,und es ist klar weshalb das so ist.
Drittens zeigen gerade #13#24 #25 #26 (der dümmste Kommentar hier)das Sie genauso ‘Hassprediger’ sind.
4.möchte ich Euch etwas mitteilen und ganz besonders #11 und #13
Ich glaube das jeder normale deutsche Staatsbürger mehr Glauben in seinem Herzen besitzt als einer von euren wahabitischen Salafisten-Lehrern. Ihr könnt einem richtig leid tun. Wir wünschen Euch das Ihr es schafft Euch von dieser Mafia fernzuhalten und wirklich das findet was zu euren Herzen passt.
Es giebt dazu einen gute Doku für jeden sehr aufklährend:

@ Silvia M

Liebe Silvia, wo predige ich irgendeinen Hass? Wo haben sie das gelesen? Und weswegen bin ich dumm? Oder halten sie sich einfach nur für den klügeren und besseren Menschen weil sie an Gott glauben?

Wenn das so ist, dann benutzen sie Gott um sich über andere Menschen zu erheben, ja sie zu verachten, und da unterscheiden sie sich nicht im geringsten von den Salafisten.

Das überrascht mich nicht. Ich beoabachte seit Jahren eine steigende Bedeutung religiöser Ansichten bei den muslimischen Mitbürgerinnen denen ich in Kita, Schule und Vereinen begegne. Die Reaktion auf meine differenziert vorgetragen Argumente war immer gleich: Irgendeine Grüne brandmarkte mich als übeln Nazi und Menschenfeind und islamophob….seitdem halte ich lieber meinen Mund. Wie viele andere auch….oder war hier schon mal islamkritisches zu lesen in der selben Schärfe wie hier schon Artikel gegen den Katholizismus erschienen sind….warum wohl….

#28
Verzeihen Sie bitte-es ist doch klar das mir da ein Fehler unterlaufen
ist. Natürlich haben Sie das nicht getan. #24/25/26 wurde von mir irrtümlicherweise dazugesellt-Und nochmals: Entschuldigen Sie bitte.
Die Leute wollen einfach nicht begreifen das Sie Fanatiker mit Religion verwechseln-und das immer wieder und wieder.
Das ist genauso falsch wie wenn Sie das was die Katholische Kirche in 1600 Jahren an Verbrechen begangen hat auf Jesus und das was er gelehrt hat zurückführen wollen. Nach all dem was diese Kirche im Namen Jesu verbrochen hat muss das Wort Religion den meisten übel aufstoßen,und das deshalb da die wenigsten wissen das man Sie nur mit der ‘offizielle’ Seite bekanntgemacht hat. Für mehr als 1500 Jahre durften die Menschen keine ander Auslegung kennenlernen.Und der Islam ist das beste Beispiel dafür.
Kaum war die Macht der Katholischen Kirche entzogen haben die Leute auch mehr über den Islam erfahren können. Unglücklicherweise meistens nur über diese Wahabiten-Salafiten Richtung und das hat sich bis jetzt nicht geändert.
Das bedeutet das wir überhaupt keine Kenntnisse besitzen um Vergleiche anzustellen. Das Bild das uns schon so lange presentiert wird kann einen jeden nur abstoßen und ich glaube auch das dies so gewollt ist. Dieses Bild ist das einzige was wir sehen sollen.
Leider ist es so das diese ‘Offiziellen’ Religionen mit dem Original fast überhaupt nichts gemein haben. Und es interessiert keinen nach der originalen Version zu suchen die es da drausen giebt und keines der Merkmale aufweist die Ihnen von gewöhnlichen Leuten wie auch diesen Salafisten (welche sich ausgerechnet das Original zu Ihrem Hauptfeind erklärt hat) zugeschrieben wird. Da keiner danach sucht geht auch keiner zu denen die das original bewahrt haben und befragt sie zu diesen Problemen.
Und somit sind die einzigen die gefragt werden können die sogenannten ‘Theologen’, Theoretiker, ‘Experten’ also Leute ohne genaues Wissen und Praxis.
Auf diese Weise kann es schön so weitergehen.

#30

…und der Islam ist das beste Beispiel dafür… bezieht sich auf die Lügen die für mehr als 1000 Jahre hier allerorts verbreitet wurden.

@Silvia M: Es stimmt nicht, dass der Westen nur über die Wahabiten/Salafisten-Richtung informiert wurde. Es gibt seit Jahrhundert eine breite Palette an Literatur. Dass die Wahabite/Salafisten nur eine Minderheit sind, ist allen bekannt, die sich mit dem Thema beschäftigen.

#Den Hinweis auf die Größe des Universums hat nichts mit Hass zu tun, der Hinweis auf kleine Hirne eher mit Mitleid und auf langjährig-berufliche Tätigkeit in der Diakonie und der Erfahrung mit christlich orientierten hohem Leitungspersonal zu tun. Statt uns über die Unterschiede im Islam zu belehren, wobei sie m.M.n. etwas die Contenance verloren haben, sollten sie ihre Energie besser an die Unmut erregenden islamischen Gruppierungen verwenden, diese bekehren, nicht mich oder andere Kritiker. Ich will einfach nicht mental oder sonst wie von religiösen Dogmatikern jeglicher Art belästigt oder gar bedroht werden.
#Thorsten Stumm Selbiges war auch in der Linken zu beobachten. Wobei dies zu grotesken Diskussionen führte, wenn man mit Lenin und dem Opium konterte, dass hardcore Leninfans in diesem Fall ihr Idol in Frage stellten, zumindest aber relativierten. Aber wehe, man übte Kritik an seinem wirklichen Umgang mit den Gläubigen im frühbolschewistischen Russland.
Auch ihre allgemeinen Beobachtung kann ich für die letzten 10-15 Jahre meiner beruflichen Tätigkeit bestätigen.

@#29 | Thorsten Stumm:

“seitdem halte ich lieber meinen Mund”

Das ist leider genau das Falsche…

#Silvia M. Der Islam war von Anfang an auf kriegerische Expansion ausgelegt, im Gegensatz zum Christentum, das etwa 3.Jahrhunderte brauchte, ehe es als Eroberungsreligion auftrat. Letztlich war und ist der Islam genau so unfriedlich wie das Christentum seit dem 4.Jahrhundert. Schon kurz nach des Propheten Tod wurde sein Motto den Islam mit “Feuer und Schwert” zu verbreiten, recht erfolgreich in die Tat umgesetzt. Jerusalem, Nordafrika, Spanien. Und vor Wien lagerten keine islamischen Reisegruppen um Kaffeehäuser zu gründen.
Der ferne Osten und Schwarzafrika (Sklavenhandel) lernten ebenfalls den friedlichen Islam kennen. USW USF
Trotzdem gelingt es immer wieder, den Islam und die Muslime als Opfer westlich-christlicher Kreuzritter zu verkaufen.

Wenn Religion respektive Religionsangehörige in Werteangelegenheuten aggressiv werden, darf man auf keinen Fall in Deckung gehen. Sowas breitet sich in der Regel aus wie die Pest. Auf die Unterstützung der moderaten/friedlichen Religiösen kann man dabei nicht setzen. Im Zweifel halten sie zu ihrer Gemeinschaft.

Dazu kommen die, die zwar nicht selber aggressiv werden, im Stillen aber mit den Radikalen sympathisieren, weil die das laut und öffentlich sagen was sie sich nicht zu sagen trauen. Im übrigen kann man nach meiner Erfahrung mit Fanatikern nicht diskutieren. Man kann sie nur in Schach halten.

#35 Jetzt aber zeigen Sie wirklich das Sie selbst nichts außer schwarz/weis anzubieten haben. Ihre Geschichtsauffassung hinkt beträchtlich und es scheint das Sie sich niemals die Mühe gemacht haben selbst nachzuforschen.Was Sie hier faseln wurde Ihnen Ihr ganzes Leben hindurch eingetrichtert.Nichts könnte mehr verzerrt und von der Wahrheit entfernt sein als diese’Meinung’
Traurig -das diese ewiggestrigen ‘Kreuzzügler’ es einfach nicht lassen können.

#36 Zu dem Blödsinn des Chefs hier haben Sie natürlich nichts zu sagen,herr Voss? Oder kommen Sie vieleicht aus dem selben Zelt?
Das was der ‘Chef ‘ hier zu sagen hat ist das Öl das immer schon ins Feuer gegossen wurde. Das was Er oben sagt unterscheidet sich in keiner Weise von den ‘Verirrungen’ der Salafisten. Die selbe Einstellung-in Verteidigungshaltung.

das ewige ‘Ein Hornochse geht und ein anderer kommt’

‘Lügenbaron’ wäre vielleicht doch besser gewählt.

Nach alldem, was ich von engagierten Salafisten bisher öffentlich und offen gehört habe, müßte m.E. der Generalbundesanwalt der Frage nachgehen, ob hier ein hinreichend begründeter Anfangsverdacht vorliegend könnte,daß es sich bei den organisierten Salafisten in Deutschland um eine Vereinigung handelt, die sich aktiv-kämpferisch gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik richtet und die damit verfassungswidrig wäre.

Das hohe Rechtsgut der Religionsfreiheit legalisert ebenso wenig wie das hohe Rechtsgut der Meinungsfreiheit ein aktiv-kämpferisches Verhalten, das darauf gerichtet ist, die freiheitlich-demokratische Grundordnung, so wie sie unsere Verfassung garaniert, in Frage zu stellen und durch eine andere staatliche Ordnung ersetzen zu wollen.
Diese recht simple verassungspolitische- verfassungsrechtliche Erkenntnis scheint allerdings Vielen fremd zu sein -sh.auch einige Disk.beiträge hier im Blog, was mich nicht wundert, was mich ‘mal wieder nachdenklich stimmt und was mich veranlaßt, auf sie zu verweisen.

Was für die NPD gilt,gilt auch für den organisierten Salafismus in Deutschland.

Wäre eine intensive öffentliche politische und rechtliche Diskussion darüber indirekt und ungewollt “Werbung für die Salafisten” oder eine unbedingte Notwendigkeit für eine freiheitliche Gesellschaft, sich mit ihren Gegnern aktiv – kämpferisch auseinanderzusetzen?
Ich schließe Ersteres nicht aus, halte aber Zweites für gewichtiger.

Oder………?
Oder schieße ich hier mit Kanonen auf Spatzen?

Sollte ich , wie offenkundig die Mehrheit der Menschen in Deutschland, die Aktivitäten organisierter Salafisten, wenn es gegen die Grundwerte unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung geht, nicht als Provokation verstehen und entsprechend reagieren, sondern nur als eine von vielen Belanglosigkeiten gelten lassen, die von Wenigen und möglicherweise gar nicht nicht als Organisation existierender religöser Fanatiker am Rande unserers Gesellschaft ausgeht?

Das mag so sein; nur ist irgend wann, jedenfalls für mich, die Schwelle der Toleranz gegenüber den Feinden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung überschritten. Und dann sollte man -sh.Arnold Voss 36- “nicht in Deckung gehen”, Staat und Gesellschaft nicht und ich auch nicht.

#37 Ich wiederhole mich gerne:Warum sachlich, wenn es auch persönlich geht. Mir ist nichts “eingetrichtert” worden, sondern als studierter Religions- und Geschichtslehrer habe ich “eingetrichtert”.
#38 Nein, sie schießen nicht mit Kanonen auf Spatzen, wie einmal mehr die Diskussion hier zeigt. Je komplizierter die Welt wird, desto größer wird die Sehnsucht nach einfachen Lösungen, nach Erklärungen, die so einfach daher kommen wie Stalinismus/Kommunismus, Nazismus, Islam und andere Aberglaubensgemeinschaften. Was nicht weiter schlimm wäre, hätten diese “Denk”schulen nicht die Tendenz, ihre “Weisheiten” anderen aufzuzwingen: Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein.
Dazu darf und kann man nicht schweigen.

@#38 | Walter Stach:

Gab es doch schon:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamisten-szene-polizei-startet-razzia-gegen-radikale-salafisten-a-888664.html

Erneut hat Innenminister Friedrich mehrere salafistische Gruppierungen in Deutschland verboten. Der Druck des Staates führt inzwischen dazu, dass sich immer mehr Extremisten ins Ausland absetzen. Doch was passiert, wenn die Gotteskrieger zurückkehren?

Zugleich verbot Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) neben DawaFFM auch die Gruppierung Islamische Audios und eine Teilorganisation des bereits 2012 geschlossenen Vereins Millatu Ibrahim, die an-Nussrah heißt.

-38-Gerd Gemming
war mir so im Augenblick nicht mehr in Erinnerung; danke für den Hinweis.
Die Maßnahmen von Innenmin.Friedrich waren im Sinne meiner Überlegungen unter -38- notwendige Reaktionen des Staates gegenüber denjenigen, die religiös motivert aktiv-kämpferisch gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung agieren.

Aus verfassungspolitischen Erwägungen erscheint mir darüberhinaus gehend eine “konzertierter Aktion”, initiert und verantwortet vom Generalbundesanwalt, nicht zuletzt wegen der damit zu erreichenden öffentlichen Aufmerksamkeit für die verfassungsfeindliche Problematik der Salafisten in Deutschland nach wie vor überlegenswert und mit umfassenderen, weitreichenderen Konsequenzen als sie mit den Verbotsakten des Innenmin.einhergegangn sind.

Selbstverständlich ist bei solchen staatlichen Aktionen, sh. auch die Diskussion über eine NPD-Verbot, zu bedenken, ob und wie dadurch die Aktivitäten einzelner, hier die fanatischer Salafisten beeinflußt , möglicherweise sogar positiv verstärkt werden , vor allem dann, wenn diese sich vorübergehend persönlichen Konseqenzen durch Auslandsaufenthalte entziehen.

Ich denke, daß diese begründeten Einwände nicht hinreichen, um Verbote verfassungsfeindlicher Parteien oder verfassungsfeindlicher reliöser Organisationen (Vereine) grundsätzlich auszuschließen, denn das hieße letztlich, von vornherein “Staatsversagen” anzunehmen, hier ein administratives Versagen von Polizei und Verfassungschutz. Ein solches “Staatsversagen” zu unterstellnen, wäre allerdings nach der “Causa NSU” durchaus naheliegend.

#39
”Ich wiederhole mich gerne:Warum sachlich, wenn es auch persönlich geht. Mir ist nichts “eingetrichtert” worden, sondern als studierter Religions- und Geschichtslehrer habe ich “eingetrichtert”.”

Der Chef hat wieder einmal gezeigt das er keine Ahnung hat.
Und das nennen Sie sachlich?
Ja, ja das kommt eben davon wenn einer ‘studierter Religions-und Geschichtslehrer ‘also nur Theoretiker ist. Was haben Sie denn studiert das Sie in die Lage versetzen könnte objektiv zu sein? Lehren Sie etwa auch das der Islam -von Anfang an -gewalttätig war,so wie Sie das so schön ‘verzerrt studiert’ haben und oben plaziert haben. Was Sie mit Studium verwechseln war ‘vorgekauter Kauderwelsch.’ Aus dem besteht Ihre Sachlichkeit. Und damit vergiften sie diejenigen mit Wissensdurst? Sie haben eingetrichtert was Sie sich selbst eintrichtern haben lassen. Und jetzt kennen Sie sich nicht aus,sind verwirrt und betreiben einen bezahlten Blog.
# 40 und #41 haben da schon sehr viel mehr Niveau zu bieten.
#1 (ein Meisterwerk!),#6(leider die traurige Wahrheit die hier niemand einzusehen gewillt ist) sind sehr sachlich und äußerst genau,dazu haben Sie aber nichts zu sagen als: …’es könnte so sein,aber…’
#9 #16 sind auch sehr gut und verständlich, und auch andere hier. Wenn man aber Ihre Kommentare liesst dann verwundert es sehr das sie ausser (nichteinmal) )Halbwahrheiten nichts zu bieten haben.
Sie hätten besser sich selbst studiert da wären Sie vieleicht zu Ergebnissen gekommen -und bitte- schreiben Sie nicht wieder:’warum sachlich sein wenns auch persönlich geht..’ das ist reine Verteidigung wo’s doch gar nichts zu verteidigen giebt.
Wie hat es jemand oben so trefflich formuliert:
‘…derweil sich Dumm gegen noch dümmer,Lug gegen Trug….., reiben sich die Drahtzieher die Hände. Wieso schreiben Sie nicht etwas über jene die das alles weltweit verursacht haben?
oder hat man Sie das nicht studieren lassen?
So wie die Salafisten-Anführer sollten auch Leute wie Sie als gefährlich eingestuft werden-gefährlich nicht wegen ihres Wissens jedoch ob Ihrer Dummheiten die sie auch noch in die Köpfe Jugendlicher ‘eintrichtern’
Die Kommentare hier sind jedenfalls gröstenteils sachlicher als Ihre Artikel.
Bis auf meinen,versteht sich.

@Volker v.d.Welt: Erst einmal mässigen Sie Ihre Tonfall oder hier ist Ende. Und dann würde ich gerne von Ihnen erfahren, wie die Expansion des Islams in seiner Frühphase an der Schnittstelle zweier erschöpfter Reiche (Ostrom/Persien) ohne Gewalt vonstatten ging. Ich kenne das aus zahlreichen Geschichtsbüchern etwas anders.

@ Volker v.d. Welt # 42

Sie behaupten in # 6 wird “leider die traurige Wahrheit die hier niemand einzusehen gewillt ist” genannt.

Gehört für sie auch die Gleichsetzung von Atheisten und Anarchisten mit Faschisten und Salafisten dazu? (2. Abschnitt, erster Satz)

Oder die Behauptung, dass es auf der ganzen Welt keine einzige Demokratie gibt? (3. Abschnitt)

Oder das die Abstammung des Menschen vom Affen eine Lüge ist? (selbes Kapitel)

Stefan,
wer nach Gründen sucht, um den Inhalt seiner Worte und das Ziel seiner Taten zu rechtfertigen, wird welche finden. Und wer Gegenteiliges will -inhaltlich, in seiner Zielsetzung-wird diese Gründen anzweifeln, wir sie zu widerlegen versuchen. Das gehört zu einem Diskurs, auch hier, wenn es um Worte und Taten der Salafisten geht.

Ich mache es mir in dieser Auseinandersetzung “etwas einfacher”, wenn ich hier, wie schon oftmals bei den Ruhrbaronen geschehen, daran erinnere, daß der Freiheit des Wortes und der Freiheit des Tuns verfassungsrechtliche Grenzen gesetzt sind, das gilt wie für jedes grundrechtlich garanierte Freiheitsrecht auch für die Religionsfreiheit und die Meinungsfreiheit. Das sollten auch die Salafisten wissen und bedenken.
Unabhängig von den verschiedenen Grundrechtsschranken, die mit Blick auf die Religions- und die Meiningsfreiht zu beachten sind, scheint mir ein Hinweis auf Art.18 GG angebracht,nach dem jemand, z.B. die Salafisten, das Grundrecht der Meinungsfreiheit verwirken kann (sich nicht mehr gegenüber der Staatsgewalt darauf berufen kann), wenn das BVerFG eine solche Verwirkung ausspricht. Das nähere Verfahren dazu regelt das Gesetz über das Verfassungsgerichtsgesetz -sh.§§ 36 ff-.

Daß im Rahmen unserer Verfassung stets bei “Worten und Taten”strafrechtlich Relevantes zu bedenken ist und was diesbezüglich ggfls durch Polizei und Verfassungsschutz “von amtswegen” getan werden muß, sollte auch den Salafisten bekannt sein.

Ich erwarte jedenfalls, daß Staat und Gesellschaft sich im Umgang mit radikalen Salafisten nicht von denen “vorführen” läßt; auch wenn ich mich in dieser Erwartung bezüglich staatlicher Aktivitäten gegenüber Rechtradikalen getäuscht sehe.

Dabei sollte staatlicherseit stets bedacht werden, daß die Sorge einzelner Bürger angesichts der Parolen, die fanatische Salafisten verbreiten, nämlich ihre Sorge, irgend wann in einem Staat leben zu müssen, der nicht freiheitlich-demokratisch verfaßt ist, sich zu einem brisanten Politikum entwickeln könnte bis hin zu einer antidemokratische Einheitsfront von Rechtsradikalen und Salafisten -wehret den Anfängen!!!!

Wenn Sie den Unterschied zwischen Angriffskrieg und Verteidigungskrieg nicht kennen….
Sie sagen Sie kennen das aus zahlreichen Geschichtsbüchern. Mit Sicherheit. Nur heisst das nicht das jene welche diese Bücher verfasst haben auch verstanden haben. Es giebt auch Bücher wie z.B ‘Die Meister der Weisheit’ von dem englischen Gelehrten J.G.Bennett und auch andere in denen das jedoch nicht so gedeutet wird wie Sie meinen. Haben Sie die auch gelesen? Mit Sicherheit nicht.

Was aber wahr ist ,ist die Tatasache das die Sendung Mohammeds schon fast vom Anfang an verraten wurde. Von wem? Von eben solchen Gruppen die ähnliche Ansichten hatten wie diese heutigen Wahhabiten/Salafisten.
Und nach gut 200 Jahren war alles schon so verweltlicht das der spirituelle Hauptstrom sich zurückzog und dadurch bis auf den heutigen Tag unverändert besteht. Suchen Sie nach diesem Hauptstrom,dann werden Sie mehr wissen!
Das selbe geschah mit der Sendung Jesu. Jesus wurde nicht von Judas verraten jedoch von Petrus! Judas hatte Jesus übergeben,und Petrus Jesus verraten! Er war es zudem von Jesus gesagt wurde: ‘Geh hinweg Satan! Du bist mir ein Hinderniß!’ ‘ ..geh! weide meine Schafe! uvm. -es steht alles da. (Es wundert einen das das noch keiner gesehen haben sollte) Er war es der die Geschichte vom Verrat Judas überall verbreitete!
Sehr unangenehm,nicht wahr?
Überhaupt dann wenn es mehr als 2000 Jahre von kaum jemanden bemerkt wird.

Schafe denken nicht. Schafen ist es gleich wer Sie führt. Ob der Satan oder ein Hirte-was spielt das schon für eine Rolle! Sie können unzählige Hirtenbriefe finden die mit: ‘Meine lieben Schafe!’ beginnen. Auch diese Salafisten sind wie Schafe-und wer wohl ist Ihr Hirte?
Der echte Kern des wahren Christentums musste sich etwa 300 n.Chr. genauso zurückziehen,und ist uns vollig unbekannt. Wir alle kennen ausschließlich nur die ‘Offizielle Kirche’ wie den ‘Offiziellen Islam’ ,’Offiziellen Hinduismus’ ,Offiziellen Bhuddismus etc.
Nur jemand der nach Jesus Lehre lebt und Sie verinnerlicht -kann- im wahren Sinne des Wortes ein Christ genannt werden. Wer das nicht kann -möge -versuchen- ein Christ zu werden kann aber kein Christ genannt werden.
Das selbe gilt für jede andere Religion auch. Auch den Islam. Man ist verpflichtet zu überprüfen was einem gesagt wird!
Die Originale sind uns völlig unbekannt. Unbekannt bezieht sich hier darauf das wir von dieser Ströhmung höchstens etwas aus Büchern wissen, aber keine Erfahrungen und/oder dadurch über exaktes objektives Wissen verfügen.
Alles was wir dazu sagen können ist und bleibt für uns nur trockene Theorie.
Deswegen bekämpfen Strömungen wie diese Wahhabiten-Salafisten zuallererst diesen Hauptstrom und verteufeln ihn. All die zerstörten Heiligengräber und Historischen Stätten! All die Toten!
Nur hat das absolut nichts mit Jesus oder Mohammed und dem was Sie gelehrt,angezeigt,und vorgelebt haben zu tun! Diese Dinge miteinander zu verwechseln hat zu unvorstellbaren Leid geführt. Wenn Sie ehrlich sind müssen Sie doch zugeben das es höchste Zeit ist mit diesen Unsinn aufzuräumen.
Nur ein Beispiel:
In Islam giebt es Glaubensfreiheit,also Religionsfreiheit,1250 Jahre konnten Juden, Christen und Muslime Ihren Glauben ausüben und wurden sogar geschützt. Andere Religionen zu respektieren war oberstes Gebot (sollten Sie davon noch nichts gehört haben so haben Sie wohl die falschen Bücher gelesen und von denen giebt es massenhaft)
Ausser in jenen Zeiten natürlich in denen fanatische und extremistische Gruppen versuchten die Macht zu ergreifen. Die Katholische Kirche hat als einzige Kirchenfraktion genau das Gegenteil vorgelebt. Juden wie Muslime und Andersgläubige wurden bekämpt,verteufelt,ermordet und Ihre Gebetshäuser entweder’umgewandelt’ oder niedergerissen. Kommt Ihnen das nicht bekannt vor? Und die aufgebrachte menge welche uns seit gut 50 jahren als ‘der Islam’ verkauft wird ist vom selben Kaliber,jedoch ist es nicht der Islam.

Sie können mit Sicherheit gut englisch. Es verhält sich exact so wie in dieser Lehrgeschichte:

http://www.youtube.com/watch?v=B15s-WOX0ac

Ihr Alle! Alles Gute!

@Walter Stach:

Ohne hier eine juristische Fachsimpelei anfangen zu wollen – dafür fehlt mir auch die Kompetenz – dass mit dem Verwirken des Grundrechts der Meinungsfreiheit (Art.18 GG) ist wohl nicht so einfach:

Beispiel:
Bundesverfassungsgericht: Ein im Rahmen der Führungsaufsicht für die Dauer von fünf Jahren erteiltes allgemeines Publikationsverbot für die „Verbreitung
rechtsextremistischen oder nationalsozialistischen Gedankenguts“
ist verfassungswidrig.

“Mit Beschluss vom 8. Januar 2008 erteilte das Oberlandesgericht dem Beschwerdeführer im Wege der Weisung im Rahmen der Führungsaufsicht – unter anderem – das nach § 145a StGB strafbewehrte Verbot, für die Dauer von fünf Jahren „rechtsextremistisches oder nationalsozialistisches Gedankengut
publizistisch zu verbreiten“

http://dejure.org/gesetze/GG/18.html
http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg11-001.html

So schnell schießen die Preußen nicht….

#44
1.
Sie behaupten in # 6 wird “leider die traurige Wahrheit die hier niemand einzusehen gewillt ist” genannt.
Antwort: Das bezieht sich auf den gesamten Kommentar und nicht das dieser satz darin vorkommt.
2.
Gehört für sie auch die Gleichsetzung von Atheisten und Anarchisten mit Faschisten und Salafisten dazu? (2. Abschnitt, erster Satz)
Antwort: Ja denn es handelt sich um die selben Verirrungen.
3.
Oder die Behauptung, dass es auf der ganzen Welt keine einzige Demokratie gibt? (3. Abschnitt)
Antwort: Zeigen Sie und doch eine Demokratie in der Abartigkeiten,wie in dem beitrag so schön aufgezählt,welche durch Millionen wiedersprüchliche Gesetze ermöglicht werden,nicht vorkommen. Sollte nur eines dieser Abnormalitäten darin vorkommen so haben sie eine Tyrannei und nicht eine Demokratie.
4.
Oder das die Abstammung des Menschen vom Affen eine Lüge ist? (selbes Kapitel)

Antwort: Wenn Sie Portraits von Darwin sehen so verwundert es überhaupt nicht das er auf solch einen Unsinn gekommen ist. Er muss sich im Spiegel wohl wiedererkannt haben.Nur Ihm konnte solch ein Unsinn einfallen.
Nur jene die noch dümmer sind als er es gewesen sein mag können Ihm darin folgen!

Nancy -48-
Richtig, so schnell……..!
Und das sollten sie in einem Rechtstaat auch nicht -schon gar nicht aus der Hüfte, aber das haben ja die Cowboys und nicht die Preußen gemacht.

Ich habe auf die Verwirkung von Grundrechten lediglich als eine von mehreren Möglichkeiten hingewiesen, wie sich eine verteidigungswillige und verteidigungsfähige Demokratie wie die unsere gegen ihre Feinde wehren kann und ggfls. wehren muß.
Ich habe darauf hingewiesen -sh.41, sh.46-, weil ich meine, daß dies weder den Salafisten noch den Rechtsradikalen in der NPD -u.a.-hinreichend bewußt zu sein scheint und der Staat ihnen gegenüber m.E. nicht radikal genug von seinen rechtstaatlichen Mitteln und Möglichkeiten Gebrauch macht -weder in der Exekutive noch in der Judikative-
Ich habe ganz generell auch deshalb an die Repressionsmittel des Staates denen gegenüber erinnert, die aktiv-kämpferisch eine andere Staats- und Gesellschaftsordnung wollen als die einer freiheitlichen Demokratie, weil ich davon ausgehe, daß ihr Denken und Handeln im Regelfall nicht zu ändern ist mittels eines kritischen Diskurses über die Prinzipien einer freiheitlichen Demokratie einerseits und anderseits denkbaren Modellen einer absolut anderen gesellschaftlichen/staatlichen Ordnung; sh.auch Arnold Voss -36- im vorletzten Satz.
Aber……
ich bleibe selbstkritisch dabei, mich zu fragen -sh.41-, ob ich hier nicht “mit Kanonen nach Spatzen schieße”.
Salafisten, Rechtsradikale -Petitessen am Rande einer gut funktionierenden, stabilen Gesellschafts- und Staatsordnung?

@50:
Ich gehe davon aus, dass viele Gegendemonstrationen mit “Bratwurst-Fest-Charakter” wenig bringen und kleine Gruppen eher aufwerten. Was bringen Verbote wirklich? Wenn ich die Entwicklungen der letzten Zeit beobachte, eher wenig. Organisationen entstehen neu, ändern sich etc. Unsere Justiz ist zu langsam für die heutige Welt.

Es ist für mich wichtiger, dass im persönlichen Umfeld darauf geachtet wird, dass jeder für unser Grundgesetz eintritt und dies auch offensiv verteidigt. Dies gilt insbesondere, wenn wenn Gruppen sich auf historische Ereignisse bzw. Statistiken beziehen und dabei etwas vergessen bzw. falsch interpretieren.

Der Staat muss aber Flagge zeigen, wenn Gesetze gebrochen werden. Hier ist zurzeit zu viel möglich, wenn Gruppen aktiv sind bzw. Straftaten aus Gruppen verübt werden (Fußball, Demos etc.).

#V.v.d.W. Wir haben also die falschen Bücher gelesen? Je nun, möglicherweise ist dem so. Und wenn dem so ist, dann fragt sich, ob nicht auch sie die falschen Bücher gelesen haben.
Mit der Gewaltlosigkeit des Islam von Anfang an ist das so eine Sache. Dunkel ist mir, als wäre da nicht ein gewisser M., von Beruf u.a. Prophet, ziemlich gewaltlosfrei unterwegs gewesen. Gab es da nicht Kämpfe zwischen Mekka und Medina, in die betreffender Herr verwickelt war?
Die Lehre nach der Himmelfahrt des Propheten verfälscht? Nun ja, mag sein.
Aber was sind das für Lehren, religiös oder weltlich, die jede Menge Leute anzieht, die die reinen Lehren anschließend verfälschen. Und im Blut derer baden, die sich der reinen7verfälschten Lehre widersetzen?
Ihre Widerlegung Darwins ist selbstverständlich brillant wissenschaftlich dargelegt. Und gleichzeitig so verblüffend einfach, dass ich mich frage, wieso ich nicht drauf gekommen bin. Auch auf diesem Gebiet einmal mehr die falschen Bücher gelesen.
Das Leben bestraft die, die die falschen Bücher lesen. Da kommt einiges auf mich zu, denn ich habe viele falsche Bücher gelesen.
Sohn sagt zu Vater:” Der Lehrer sagt, wir stammen vom Affen ab”. Sagt Vater:”Du vielleicht, aber ich nicht.”
Guten Abend

Kommentar verfassen