Jungle World mit neuem Design

jungle_design
Unsere Freunde von der Jungle World haben ihr Layout geändert. Wer die neue Jungle am Kiosk kaufen möchte, sollte also etwas genauer hinsehen, denn das letzte Redesign ist etwas länger her:  “Wir bleiben im Rhythmus”, sagt Bernd Beier, der Chef vom Dienst, “Es sind mal wieder zehn Jahre rum, da dachten wir, es ist mal wieder Zeit. Der letzte Relaunch war ja 2007, da bestand die Jungle World bereits zehn Jahre, damals gab es unter anderem  die bahnbrechende Neuerung, dass das Feuilleton im kleineren Format als eigenes Heft mit dem Titel Dschungel rausgebracht wurde.”

Über die Wiedererkennbarkeit machen sich das Jungle-Team keine Sorgen: “Ja, das funktionert auf jeden Fall”, sagt Thema-Redakteurin Fede­rica Matteoni.” Besonders im Blick auf den Online-Relaunch, der dem Print-Relaunch folgen wird. Gerade dieses „Jott“, das einigen Bauchschmerzen bereitete, ist im Hinblick auf die Online-Wiedererkennbarkeit wichtig. Auf Facebook/Twitter ist es schon lange bekannt.”  Online hat die Jungle 31000 Likes auf Facebook  und mehr als 10000 Followers auf Twitter.

“Wir vom waren vom alten Layout gelangweilt  und wollten was neues”, sagt Eva Schmid.  “Macht auch beim layouten viel mehr Spaß. Die Vorgabe der Redaktion war: Wir wollen mehr Flexibilität. “Wir im Layout hatten keine Lust mehr auf den vielen Freiraum, auch gerne “Platz für Notizen” genannt und wollten statt dessen wieder mehr Bilder. Und wir wollten insgesamt mehr Farbe, was immer mal wieder an kleinen bunten Elementen zu sehen ist.”

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen