[Joey Cape, Bierschinken, Pothead & Lena – diese Woche im FZW]

Pressefoto

Programmänderung : POTHEAD  – Konzert fällt morgen aus >>  siehe weiter unten !

 

Die Konzertwoche im FZW in Dortmund startet am Mittwoch, dem 10.04.2013 … um 20 Uhr mit

 >> Joey Cape

 “To All My Friends”

A night of music feat. Joey Cape, Jon Snodgrass, Brian Wahlstrom, Paul Rucker, Carl Raether!

Scorpios – A tribute to Tony Sly
Joey Cape´s Bad Loud
Armchair Martian – first Europe tour in 20 years!

 

Pressefoto

Am Donnerstag, den 11. April 2013 (ab 19 Uhr) feiert das FZW nicht nur die fünfte Ausgabe “Bierschinken eats FZW”, sondern auch 13 Jahre des namensgebenden Onlinemagazins. Auch diesmal mit exklusiven Line-Up voller kleiner und großer Highlights, schön abwechslungsreich dargeboten auf zwei Bühnen.
Aus Schweden reist THE BABOON SHOW an! Der Ruf als furioseste Liveband des Kontinents eilt ihnen voraus, auch bei uns werden sie ihren eingängigen Mix aus Garage, Punkrock und Powerpop auspacken und den Club zum Kochen bringen. Vorher demonstriert uns allerdings erst mal RADIO HAVANNA, wie deutschsprachiger Punkrock zu klingen hat: Ungestüm, melodisch und engagiert – nicht umsonst bezeichnet man sie als die “deutschen Anti-Flag”. Aus Chicago und Burlington kommen THE STATIC AGE über den großen Teich, ihre pulsierenden Melodien greifen tief in den New-Wave-Topf und könnten mitreißender nicht sein. Mit im Tour-Tross haben sie FEATURING YOURSELF aus Norddeutschland, treibender Wave-Punk voll ausgereiftem Songwriting. Ebenfalls nicht fehlen dürfen WILLY FOG, in Sachen Emo-Punk wohl DAS Aushängeschild der hiesigen Musikszene!
Die “kleine” Bühne bietet als Kontrastprogramm Neues und Frisches: THE SPECIAL ASIANS spielen bei uns ihren ersten Europa-Auftritt, für RALLY-V wird es gar der erste offizielle Auftritt überhaupt in ihrer 12jährigen Geschichte.

 

Pressefoto

Programmänderung!!! POTHEAD FÄLLT AUS !!
Der Schlagzeuger hat sich das Bein gebrochen und das Konzert wurde nun auf den 24.05.2013 verlegt!! Die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit !!

Am 12.April 2013 sind die “Potrocker”Pothead wieder zu Gast im FZW!   <<<<  findet nicht statt !

Eine Band, die sich ganz einfach erdiger und ehrlicher Rockmusik verschrieben hat.
1991 kamen Gitarrist und Sänger Brad und der Bassist Jeff Dope aus dem Staat Washington/ USA während einer gemeinsamen Urlaubsreise nach Europa. Ihr Weg führte sie über Amsterdam und München nach Berlin Kreuzberg, den Ort, der sie seit dem nicht mehr los ließ. Hier spielten sie ihre ersten Konzerte und begannen viele Alben aufzunehmen.

Zwischen 1997 und 1999 gab es einige Versuche mit der Musikindustrie zusammen zu arbeiten. Dieser Versuch scheiterte und nahm der Band beinah den Glauben an das Gute.

Von nun an nahm die Band alles selbst in die Hand. Nach und nach konnten alle Fesseln gelöst werden. Im Jahr 2000 wurde über das bandeigene Label Janitor Records (1998) die CD „Burning Bridges“ veröffentlicht.
Durch viele Konzerte und fleißiger Studioarbeit schaffte es Pothead sich eine beachtliche Fanbase zu erarbeiten. Auf der ständig aktualisierten Webpage: www.pothead.de ist es jedem Fan möglich engen Kontakt mit den Musikern zu halten und diverse Extras zu finden, wie u.a. den freien Web Mix runterzuladen.

Zu den gefeierten Live – Shows gehören das POTSTOCK Festival www.potstock.com und das jährliche traditionelle Winterkonzert im Berliner Huxleys (Berlin 2010 Live CD). Das bandeigene POTSTOCK Festival gibt es seit 13 Jahren und lockt bundesweit und generationsübergreifend die Fans an.

Seither hat sich alles Bestens entwickelt. Die Band geht konsequent ihren Weg und zelebriert Rockmusik vom Feinsten. Im August 2012 gab es einen Wechsel in der Besetzung. Schlagzeuger Sebastian Meyer verließ die Band. Der neue Drummer ist jetzt Nicolaj Gogow, der für eine neue Zeitrechnung steht.

Pressefoto

Lena ist zurück. Im Gepäck hat sie ihr neues Album „Stardust“ – das bisher persönlichste Album ihrer jungen und doch schon so erfolgreichen Karriere. Ein Jahr lang hat sie sich ganz auf das Schreiben und die Produktion der Songs konzentriert, hat sich mit renommierten Produzenten u.a. in England und Schweden getroffen und dabei natürlich auch eine Menge neuer Erfahrungen im Songwriting gesammelt.

Ihre ersten eigenen Songs wird Lena neben weiteren nun auf ihrem dritten Studioalbum „Stardust“ präsentieren, das am 12. Oktober dieses Jahres erscheint. Die erste Single-Auskopplung trägt ebenfalls den Titel „Stardust“ (VÖ: 21. September) und ist ein atemberaubender Song voller Energie, der bereits mit dem ersten Ton berührt und zugleich mitreißt. Die Single „Stardust“ wurde heute an die Radiostationen bemustert und wird ab sofort auch im Radio zu hören sein.

Tatkräftige Unterstützung bekam die 21-Jährige von der erfolgreichen schwedischen Singer-/ Songwriterin Miss Li, mit der sie gemeinsam einige Songs für das Album schrieb sowie Sonny Gustafsson, der die Produktion für einige Albumsongs übernahm. In Hamburg finalisierte Lena ihr Album “Stardust” dann mit Produzent Swen Meyer (Tomte, Kettcar, Tim Bendzko), der auch die Vocal-Aufnahmen des Albums verantwortete.

Das neue Album erscheint wie auch die beiden Vorgänger „My Cassette Player“ und „Good News“ beim “USFO”- Label, dem Kooperationslabel von Universal Music, Raab-TV/ Brainpool und dem ProSiebenSat.1-Label Starwatch Entertainment.

2013 wird Lena endlich auch wieder live in Deutschland unterwegs sein. Dieses Mal jedoch – ein Wunsch von Lena selbst – wird es eine Clubtour sein. Kleine Clubs für eine intime Atmosphäre und um ihrem Publikum ein ganzes Stück näher sein zu können.

www.lena-meyer-landrut.de

Sonntag, den 14.04.2013 – 20 Uhr – Lena im FZW!

Alle weiteren Informationen zu den Konzerten in dieser Woche unter:

www.fzw.de

 

 

Kommentar verfassen