Jamie Lee Bowie

Endlich, seit gestern Nacht kann man endlich der Nachbarin untern Rock, respektive in den Vorgarten linsen, streetview ist online und funktioniert sogar.

Schon verdammt spannend, was man dort zu sehen bekommt, na ja, oder auch nicht. Spannender ist, was man nicht sehen kann oder sehen können soll. Aktuell ist es DAS Thema, wie gut google es auf die Kette bekommt, dem Ruf nach Privatsphäre und dem Schutz der Persönlichkeitsrechte nachzukommen und Gesichter und Fassaden zu verpixeln. Mir kann das egal sein, mein darkroom geht nach hinten raus.

Endlich, seit gestern Nacht kann man endlich der Nachbarin untern Rock, respektive in den Vorgarten linsen, streetview ist online und funktioniert sogar.

Schon verdammt spannend, was man dort zu sehen bekommt, na ja, oder auch nicht. Spannender ist, was man nicht sehen kann oder sehen können soll. Aktuell ist es DAS Thema, wie gut google es auf die Kette bekommt, dem Ruf nach Privatsphäre und dem Schutz der Persönlichkeitsrechte nachzukommen und Gesichter und Fassaden zu verpixeln. Mir kann das egal sein, mein darkroom geht nach hinten raus.

Allgemein wird stark angezweifelt, daß google das vernünftig hinbekommt, auch weil man ebenso allgemein annimmt, daß sie es gar nicht hinbekommen wollen, sondern planen, irgendwann mit den Daten Schindluder zu treiben. Ok, kann passieren, auch wenn ich mich frage wie man mit bis zu zwei Jahre alten Bildern etwas anstellen will in einer Zeit, in der sich Fische beschweren, daß die Zeitung in die sie gewickelt werden von gestern und somit hoffnungslos veraltet ist.

However… wie die meisten, oder sind wir doch mal ehrlich, wie alle, habe ich mich auch mal in meiner Nachbarschaft umgesehen, weiter geht das Interesse der meisten sowieso nicht, warum auch? Und tatsächlich, genau die Leute, die man schon seit Jahren nicht hat leiden können sind genau die, die ihre Hütte haben verpixeln lassen. Machen wir uns allerdings nix vor, daß Verhalten dieses Leute ist richtig, ein Dienst am ästhetischen Empfinden, deren Kabacken sind eine Beleidigung für das Auge. Schade eigentlich, daß die Nummer mit der Verpixlerei nicht auch in der Realität funktioniert. Aber ich schweife, wie so oft, wie so immer, ab. Wie gut bekommt google es also hin, dem Wunsch nach Anonymität nachzukommen?


Größere Kartenansicht

Wenn man mich fragt, dann bekommen sie es gut hin, sehr gut, vielleicht sogar ein wenig zu gut, jedenfalls die automatische Gesichtserkennung. Ok, ich war mir nie so ganz sicher, wen sie da eigentlich auf die Fassade des Intershop gepinselt haben, Jamie Lee Curtis oder ist es doch eher David Bowie… schade irgendwie, daß mir, basierend auf diesem Bildmaterial, niemand bei der Beantwortung wird helfen können, die Persönlichkeitsrechte von Jamie Lee Bowie oder David Curtis sind jedenfalls bestens gewahrt.

2 Kommentare

Kommentar verfassen