IS ruft zu Morden in Deutschland und zu Rache an Angela Merkel auf

IS-Video2
Screenshot: IS-Video

In einem neuen, deutschsprachigen Video rufen Kämpfer des “Islamischen Staates” zur Gewalt in der Bundesrepublik und Österreich auf. Das seit wenigen Stunden auf Youtube verfügbare Video wirkt authentisch. Ein Kämpfer des IS beginnt mit dem Satz: “Dies ist eine Nachricht an unsere Geschwister in Deutschland.” Das Leben im “Islamischen Staat wird gepriesen, dort hätten die Gläubigen das Sagen, und nicht die Ungläubigen. Mit diesen könne man machen, was man wolle. 

Wer nicht in der Lage sei, nach Syrien und in den Irak auszureisen, um sich dort an den Kämpfen zu beteiligen, solle in Deutschland kämpfen: “Greift die Kuffar in ihren eigenen Häusern an, greift sie da an, wo ihr sie findet.” Im Video wird dazu aufgerufen, auch als Einzelner in Aktion zu treten. Dafür brauche man nicht viel: “Nimm ein großes Messer und schlachte jeden Kafir, der dir auf der Straße gegenüber kommt.”

Das Video endet mit der Hinrichtung von zwei Männern. Vorher wird allerdings noch  eine Drohung an Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgesprochen. Ein IS-Kämpfer schwört Rache an der Kanzlerin, sie habe den Propheten beleidigt und Waffen an Kämpfer gegen den IS geliefert.

Update: “Die Welt” berichtet in einem Artikel ebenfalls über das Video und nennt den Islamisten Mohammed Mahmoud als Hauptakteur. 

8 Kommentare

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Sicherheitsbehörden endlich mit wirklich staatsgefährdenden Sachen beschäftigen.

Ebenso muss das Thema Menschenrechtsverletzungen durch Terrorbanden, die in vielen Staaten agieren, endlich stärker auf die Tagesordnung der Weltgemeinschaft kommen.

Die Drohung wird von Mohamed Mahmoud ausgesprochen. Das ist deshalb besonders relevant, weil Mahmoud im Netzwerk "Millatu Ibrahim" (mittlerweile verboten) aktiv war und Teile der Szene auch nach dem Verbot der Nachfolgegruppierung “Tauhid Germany” (im Februar 2015 verboten) noch unter dem Namen "Wacht auf!" u.a. in der Rhein-Main-Region und Kassel zugange sind. Auch der Herr Keskin alias Abu Ibrahim gehört zu diesem näheren Mahmoud-Kreis. Das sind alles Personen, die fanatisch bis in die Haarwurzeln sind, unbelehrbar und brandgefährlich.

Ach diese lustigen Heinzelmännchen. Ist wahrscheinlicher, dass ich vom Blitz getroffen werde, als dass mich von denen einer abschlachtet. Und sowas nennt sich Terrororganisation. Erzeugen bei mir höchstens Lachanfälle.

@Tux
Fahr nach Mossul und dann krieg deinen Lachanfall….wirst dann ziemlich bekannt auf youtube…. und wir sind dann auch alle ganz entsetzt wenn sie dir den Kopf abschneiden…. aber bist doch selber schuld, was biste auch ungläubig….

@ Tux:

Der Kommentar ist genauso dämlich wie der nick befürchten lässt.

Mal den infantilen BS außen vor gelassen: Was sagt uns der Kommentar? Dass man den IS "totlachen" soll? Werden Sie mal erwachsen. Das sind ernsthafte Probleme, die von ernsthaften Psychopathen verursacht werden. Ihre Haltung ist die des zynischen Zuschauers. Was ist Ihr Rezept?

Ekelerregend, dass Sie nur an sich denken und nicht an die, die gemordet und vergewaltigt werden.

Was möchte ISIS oder was möchte Terrororganisationen generell?
Eines der Ziele ist es mächtig zu erscheinen, um die ganzen Looser und Versager anzulocken, die ihr Leben für ihre Führer geben.

Bei Niggemeier kann man z.B. den ganzen Gedankengang über Terroristen zu berichten ist und wie man sie damit darstellt auch ausführlich und ohne Polemik lesen.

Ich habe keine Angst. Denn es ist ein jämmerlicher Haufen. Ihre großspurigen Aufrufe, Europa, Israel etc. zu stürmen, werden sie nie umsetzen können.

Kommentar verfassen