Inside Zollverein

Foto: Roland W. Waniek

 

Sie ist das markanteste Industriedenkmal Deutschlands: die Zeche Zollverein. Hier wurde von 1851 bis 1986 Steinkohle gefördert. Einst war sie die förderstärkste, heute gilt sie als die schönste Zeche der Welt. Seit 2001 ist sie UNESCO-Weltkulturerbe.

Viele kennen ihre Aussenansicht, vor allem den majestätischen Doppelbock des Schachtes XII. Als Essen in 2010 Europäische Kulturhauptstadt wurde, ging sein Bild um die Welt. Hier nun eine Innenansicht mit Fotos der weit weniger bekannten Werkstätten und Anlagen.

Für Vollbild-Ansicht auf die Bilder klicken.

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Foto: Roland W. Waniek

 

Webseite Zeche Zollverein: https://www.zollverein.de/

1 Kommentar

Zweitschönste Zeche der Welt bitte ⚒?
Die schönste ist für mich das Neuschwanstein unter den Zechen, nämlich Zollern in Dortmund-Bövinghausen. Sie ist halt nur kein Weltkulturerbe. Dafür hat sie das wesentlich schönere Umfeld, auch wenn das ein anderes Thema ist ?

Kommentar verfassen