Heute: Elke Wittich und Stefan Laurin lesen im Djäzz in Duisburg

Elke Wittich und Stefan Laurin
Elke Wittich und Stefan Laurin

Erst Dortmund und Bochum, nun Duisburg: Elke Wittich und Stefan Laurin setzen ihre kleine Lesetour heute um 20.00 Uhr im Djäzz in Duisburg fort.

Bei der Lesung wird es eine Mischung aus literarischen und journalistischen Texten geben, die beiden werden sich abwechseln und dafür sorgen, dass sich das Publikum gut amüsiert.

Elke Wittich lebt in Berlin, ist Redakteurin der Jungle World und Mitgründerin des BlogsPrinzessinnenreporter. Mit  beiden sind wir gut befreundet. Elke schreibt über Politik und Sport. In dem im Verbrecher-Verlag erschienenen und empfehlenswerte Buch „Vorsicht Volk“ veröffentlichte Elke eine Beitrag über die zur Zeit sehr beliebte Hetze gegen die Presse.

Stefan Laurin ist freier Journalist und Herausgeber dieses Blogs.

Elke Wittich und Stefan Laurin lesen im Djäzz

Sonntag, 17. April, 20.00 Uhr,  Börsenstrasse 11, 47051 Duisburg

4 Kommentare

Eine gute Lesung, sogar gut besucht, in einer, man könnte sagen, wohltuenden Atmosphäre. bei der ich alte Weggenossinnen, die ich seit Jahrzehnten nicht gesehen habe, aber auch Mitkommentatoren die ich seit Jahren kenne, ohne sie jemals persönlich kennengelernt zu haben, treffen konnte. Die Geschichten die Elke Wittich und Stefan Laurin lasen, waren so richtig aus dem Leben gegriffen. Und nicht zuletzt konnte ich mit Freude vernehmen, daß Stefan Laurins Lebensbilanz beim Fußballspielen in der Zahl der erzielten Tore nicht besser war als meine.
Das gibt mir den Mut, mich mit diesem Teil meiner persönlich Erinnerungen, noch einmal auseinander zu setzen. Obwohl, bei mir war noch ein Eigentor dabei. Aber ich will ja auch nicht darüber Geschichten schreiben und diese vorlesen.

@Helmut: Der Stefan und Fußball? Aha! Ich habe es ja schon immer geahnt, dass da in dieser Richtung etwas tief verborgen ist, auch wenn er es mir gegenüber immer heftig abgestritten hat! 😉 😀

@Robin, solche Erinnerungen sind auch wirklich nichts für den profanen Alltag. Da müßtest du schon in eine solche Lesung gehen.

Ich weiß nicht wo es hässlicher ist, in Gelsenkirchen oder Duisburg? In Duisburg finden aber eindeutig die besseren Lesungen statt. War ein klasse Abend. Danke dafür.

Kommentar verfassen