Fremdschämen mir Goveneur Palin

Ich weiß, wir sind damit nicht vorne weg. TRotzdem, vielleicht hat es der eine oder andere noch nicht gehört, wie die "Justiciers masqués" aus Québec die Vizepräsidentenkandidatin Sarah Palin von den Repubikanern frisch gemacht haben. Die Kanadier haben Palin erzählt, sie seien der französische Präsident Sarkozy und ein Gehilfe. Sarah fällt drauf rein. Mir hat am besten die Stelle gefallen, wo Sarkozy mit Palin auf Jagd gehen will. Robbenbabies töten. 🙂

 

Hoffentlich sind die Lacher die Sargnägel auf die Palin-Maccain-Kampagne.

Ich weiß, wir sind damit nicht vorne weg. Trotzdem, vielleicht hat es der eine oder andere noch nicht gehört, wie die "Justiciers masqués" aus Québec die Vizepräsidentenkandidatin Sarah Palin von den Repubikanern frisch gemacht haben. Die "Maskierten Rächer" haben Palin erzählt, sie seien der französische Präsident Sarkozy und ein Gehilfe. Sarah fällt drauf rein. Mir hat am besten die Stelle gefallen, wo Sarkozy mit Palin auf Jagd gehen will. Robbenbabies töten. 🙂

 

Hoffentlich sind die Lacher die Sargnägel auf die Palin-Maccain-Kampagne.

1 Kommentar

Da haben die Kanadier Herrn Obama einen Bärendients erwiesen. Verdammt viele Amis wollen nämlich so sein (sind es auch) wie Frau Palin: Doof, gierig und jetzt auch immer hinter Robbenbabies hinterher. Erzeugen einen Reflex a la “Die Scheiss Intellektuellen können mich mal. Wer Sarah verarscht, verarscht auch mich.”
Ernsthaft: Diese dumme Nuss wurde mit Bedacht gewählt, ist sie doch Identifikationsfigur für die amerikanische Mittelklasse, zumindest so, wie ich sie kennengelernt habe.

Bei “my dear” hätte Frau Palin aber misstrauisch werden müssen, ein Franzose hätte “ma cherie” gesagt, auf eine Weise, ja, mit einer seeehr tiefen Stimme, du weisst schon wie, …MA CHERIE…. JEN’SAIS QOI…JETROUVE… AHHH, MON CUL…

Kommentar verfassen