[Frauenpower im FZW – Judith Holofernes vs Eleni Mandell]

Pressefotos

Den Anfang macht am Donnerstag Judith Holfelder-von der Tann alias Judith Holofernes, Frontfrau der Band “Wir sind Helden”.

Da die vier mit ihrem gemeinsamen Projekt seit 2012 auf unbestimmte Zeit pausieren, hat sich die 1976 in Berlin geborene Sängerin, Songschreiberin, Autorin, Mama von inzwischen zwei Kindern und praktizierende Buddhisten alleine auf den Weg gemacht.

Zum einen setzt sie sich als Bloggerin mit vielen brisanten Themen kritisch und auf ihre spezielle Art mal heiter und mal mutig auseinander, und zum anderen brachte sie im Februar 2014 ihr zweites Soloalbum ” Ein leichtes Schwert ” auf den Markt. Damit ist sie nun auf Tour – den Auftakt macht sie heute in Bremen und morgen wird sie Dortmund einen Besuch abstatten.

Ab 19 Uhr ist Einlass und Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. 

Die US-amerikanische Sängerin Eleni Mandell aus Kalifornien wird uns dann am Samstagabend Songs ihres neuen Albums  “Let’s Fly A Kite” auf der FZW-Bühne präsentieren.  Sie sagt über sich selber :

Ich hatte so eine Art morbider Neugier, das Leben dieser selbstzerstörerischen Charaktere genau kennen zu lernen“, sagt Eleni Mandell. “Ich wollte wie Tom Waits sein, ja. Ich wollte sein Handwerk immer besser kennen. Ich bin mir nicht sicher, warum.

Das hat ihre Musik geprägt, und es wird ein Hauch von Folk und Country durchs Dortmunder Westend wehen.

Auch hier sind noch Karten erhältlich, ab 19:30 Uhr ist Einlass.

Und zwei charakterstarke Frauen versprechen wie immer schöne Fotos!

 

Kommentar verfassen