Filmprojekt ‚Am Borsigplatz geboren –Franz Jacobi und die Wiege des BVB‘ ist bereits jetzt das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt



Das Crowdfunding-Projekt um den geplanten ‚Franz Jacobi‘-Film, über das auch wir hier bereits mehrfach berichtet hatten, hat die stolze Marke von 184.000 Euro bereits überschritten! Eine tolle Sache, für die Macher des Films, welche ursprünglich eigentlich erst einmal gut 100.000 anvisiert hatten. Mit Erreichen der aktuellen Zahlen ist das Projekt das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt in Deutschland. Und der Film kann nun noch deutlich schöner ausgestaltet werden. Und noch kann man sich beteiligen, die Aktion läuft noch. Neues Ziel ist die Marke von 250.000 Euro.

Die Jacobi-Macher zeigen sich begeistert uns stolz über die zahlreiche Unterstützung:

Wir sind deutscher Crowdfunding Meister!

„Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB“ hat die 184.000€ überschritten und ist damit das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt, das es je in Deutschland gegeben hat. Vordergründig ist dieser Umstand für das Projekt nicht allzu bedeutend, für uns aber trotzdem etwas ganz Besonderes. Es zeigt, was wir gemeinsam erreichen können und welch unfassbar tolle Fanszene unser Verein hat.

Wir sind sehr glücklich und stolz auf alle Borussen, die sich bislang für das Projekt engagiert haben und dies weiter tun. Es ist wunderbar zu erleben, wie viele Menschen unser Projekt mit Geld und Arbeit unterstützen. Seien es einzelne BVB-Fans, Fanclubs, Schwatzgelb.de, der BVB als Institution oder auch Firmen und Vereinssponsoren, alle haben zum guten Gelingen beigetragen. Aus einer Idee ist ein Projekt von – bisher – gut 2.300 Personen und Institutionen geworden.

Die mündlichen Zusagen von Sponsoren eingerechnet sind wir schon bei mehr als 200.000€, so dass wir die finale Summe von 250.000€ zumindest ins Visier nehmen können. Um das zu schaffen müssen wir noch mal alle Vollgas geben. Ohne Euch kann das nichts werden.

Sprecht bitte noch einmal gezielt Leute an, die das Projekt bisher nicht unterstützt haben, bei denen Ihr aber glaubt, dass sie das tun möchten und die sich nicht selten sogar freuen, dass sie unser Projekt damit nicht übersehen haben, sich jetzt rechtzeitig noch einbringen können. Redet bitte mit Nachbarn, Arbeitskollegen und sprecht über das Jacobi-Projekt in Eurer schwarzgelben Familie. Gebt in den sozialen Netzwerken bitte noch einmal einen Impuls.

Je mehr wir sammeln, umso edler der Film. Ein Film von Borussen für Borussen. Zusammen schaffen wir das, erreichen vielleicht sogar auch noch das letzte Ziel.

Janni, Marc und Gregor.“

Mehr Infos gibt es hier: http://franz-jacobi.de

Kommentar verfassen