Erster Testspielauftritt des FC Schalke 04 unter Domenico Tedesco in Erkenschwick gelungen

Im Mittelpunkt des Interesses in Erkenschwick stand Schalkes neuer Coach Domenico Tedesco (rechts). Foto(s): Robin Patzwaldt

Sport der Spitzenklasse wurde den gut 5.000 Zuschauern am Samstagabend im Stimberg-Stadion zu Oer-Erkenschwick zwar erwartungsgemäß nur in Ansätzen geboten. Doch das gestrige 9:1 (3:0) des Bundesligisten FC Schalke 04 beim Westfalenligisten Spielvereinigung Erkenschwick beendete immerhin nun auch ganz offiziell die rund sechswöchige Sommerpause der Fußball-Bundesliga.

Zugleich war der entspannte Sommerkick im Kreis Recklinghausen auch der erste Auftritt von Schalkes Trainer Domenico Tedesco im Rahmen eines kompletten Spiels seiner neuen ‚Elf‘. Und seine mit Nachwuchs- und Ersatzkräften aufgepeppte Auswahl enttäuschte den Coach dabei wahrlich nicht, wie er nach dem Match erfreut bestätigen konnte.

Für einen ersten Einsatz, wo traditionell immer noch etwas ‚sand im Getriebe‘ ist, war die Leistung der ‚Knappen‘ so tatsächlich schon ganz in Ordnung.

Etwas enttäuschend war jedoch der Zuschauerzuspruch. Im Vorjahr hatten an gleicher Stelle noch etwas doppelt so viele Zuschauer den Weg an den traditionsreichen Stimberg gefunden als dort Borussia Dortmund zu Gast war.

Die Laune der Anwesenden trübte das am Samstag jedoch nicht. Viele Schalke-Anhänger genossen die günstige Gelegenheit ihre Lieblinge einmal direkt vor der Haustür und ohne großes Gedränge bestaunen und ihnen ausgiebig zujubeln zu können, ein paar Selfies und Autogramme abzustauben.

Auch die Ruhrbarone waren zur Tedesco-Premiere vor Ort mit dabei. Zur Einstimmung auf die nun wieder beginnende Vorbereitungsphase der Bundesligisten auf dem Revier daher hier an dieser Stelle schon einmal ein paar optische Eindrücke aus Oer-Erkenschwick.

Kommentar verfassen