[Updates] Entführte israelische Schüler tot

BREAKING Unbestätigten Berichten zufolge sind die Körper der israelischen Jugendlichen Naftali Fraenkel (16), Gilad Shaar (16) und Eyal Yifrach (19) heute in der Nähe von Hebron gefunden worden. Noch gestern hatten Zehntausende in Tel Aviv für ihre Freilassung demonstriert. In einer halben Stunden (Stand 18.45 Uhr) soll es eine Erklärung des Verteidigungsministeriums geben. Um 20.30 Uhr unserer Zeit wird zudem das Sicherheitskabinett zu einer Sondersitzung zusammenkommen.

Auch im Ruhrgebiet hatte es in den vergangenen Wochen Aktionen gegeben um auf die Entführung aufmerksam zu machen. Unsere Gedanken sind jetzt bei den Familien der Opfer.

Update 19.38 Uhr: Der israelische Channel 10 hat soeben gemeldet, dass die Leichen als Eyal, Gilad und Naftali identifiziert wurden.

Update 19.55 Uhr: Der Ambulanzwagen mit den drei Leichen wurde von einem palästinensischen Mob angegriffen. Die Identitäten der Drei sind derweil zweifellos bestätigt – sie wurden verschleppt und getötet, weil sie Juden waren.

Update 20.30 Uhr: Dringend tatverdächtig sind die Hamas-Mitglieder Amer Abu Aysha und Marwan Kawasme, nach denen zur Stunde fieberhaft gesucht wird – bestätigt wurde dies mittlerweile auch von der Hamas selbst.

Update 21.37 Uhr: In Berlin soll es am morgigen Dienstag eine Mahnwache für die Ermordeten geben. Sie beginnt um 19 Uhr auf dem Bebelplatz. 

1 Kommentar

Eine erschütternde Nachricht. Kinder als Opfer erbarmungsloser Terroristen. Danke für den Hinweis auf die Gedenkveranstaltung in Berlin.

Man kann sein Beileid und Mitgefühl auch bei der israelischen Botschaft zum Ausdruck bringen.
Twitter: https://twitter.com/IsraelinGermany
Web: http://embassies.gov.il/berlin/AboutTheEmbassy/Pages/contact-us.aspx

Berlin sollte spätestens jetzt auch den Al Quds Marsch Ende Juli verbieten.

Übrigens berichten alle dtsch. Zeitungen über den grausamen Fund. Ausnahme: die taz (Stand: 22h).

Kommentar verfassen