Eishockey: Wechselhafter Saisonstart für die Teams aus dem Ruhrgebiet

Die Moskitos empfingen zum ersten Saisonspiel die Saale Bulls aus Halle. (Foto: Simon Ilger)
Die Moskitos empfingen zum ersten Saisonspiel die Saale Bulls aus Halle. (Foto: Simon Ilger)

Am vergangen Wochenende begann endlich die Saison in der Oberliga Nord. Die drei Teams aus dem Ruhrgebiet stolperten am Freitag in die neue Spielzeit, korrigierten ihre Fauxpas am Sonntag jedoch umgehend.

Topfavorit EV Duisburg hatte am Freitag die vermeintlich auf dem Papier leichteste Aufgabe vor der Brust und zunächst nahm das Spiel auch seinen erwarteten Gang. Bis kurz vor dem Ende des zweiten Drittels führten die Füchse souverän mit 2:0, ehe Preußen Berlin noch im zweiten Drittel den Anschlusstreffer markierte und dann direkt zu Beginn des dritten Drittels den Ausgleich erzielte. Während Berlin im Abschlussdrittel noch elf Sekunden für den Ausgleich benötigte, ging es in der Overtime noch schneller. Nach acht Sekunden fiel das 3:2 für die Hauptstädter und Duisburg musste mit nur einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten.
Am gestrigen Sonntag stand dann Part zwei des Themenwochenendes Berlin auf dem Programm: das Team von FASS Berlin gastierte an der Wedau. Und dieses Mal mit dem zu erwartenden Ausgang: mit einem ungefährdeten 9:2-Sieg wurden die Duisburger ihrer Favoritenrolle gerecht.

Der Herner EV musste am Freitag direkt beim amtierenden Meister den Tilburg Trappers antreten. Vor 2000 Zuschauern kam das Team von Frank Petrozza dann auch etwas unter die Räder. Mit 2:6 aus Herner Sicht ging es zurück an den Gysenberg. Die aus der vergangen Saison bereits als nicht zimperlich bekannten Tilburger sollten die an sie gestellten Erwartungen erfüllen. Gegen die sehr hart und mitunter auch zu hart spielenden Cracks aus den Niederlanden wusste der HEV nicht recht ins Spiel zu kommen.
Ähnlich wie die Duisburger sah das Ergebnis für die Herner am Sonntag anders aus: die Hannover Indians waren zu Gast, welchen in dieser Saison durchaus ein gute Chance eingeräumt wird, oben mitzuspielen. Nach 60 Minuten hieß es in einem umkämpften und spannenden 4:2 für den HEV.

Mit einem Heimsieg wollten die Moskitos aus Essen in die Saison starten. Etwas dagegen hatten die Saale Bulls aus Halle, welche mit 3:0 als Sieger das Eis verließen. Trotz unzähliger Chancen und deutlich mehr Spielanteilen vermochten die Stechmücken es nicht, in Puck im Hallenser Tor unterbringen.
Und so war auch für das Team von Frank Gentges am gestrigen Sonntag in Rostock Schadensbegrenzung angesagt. Mit einem 4:1-Sieg kehrten die Moskitos von der Ostsee zurück, erneut haderten die Essener Anhänger jedoch mit der Chancenverwertung und dem Überzahlspiel.

Für dem Ruhrgebietsteilnehmer in der Regionalliga West, die Eisadler Dortmund beginnt die neue Spielzeit erst am kommenden Wochenende. Das Team von Trainer Thomas Schmitz kreuzte die Schläger zu Testzwecken mit der Zweitvertretung des Herner EV und verließ das Eis am Freitag mit einem 5:3-Sieg.

Weiter geht es am kommenden Freitag für die Duisburger Füchse bei den Saale Bulls aus Halle. Die Hallenser schlugen wie berichtet die Moskitos und gestern einigermaßen überraschend die Trappers aus Tilburg. Der HEV fährt nach Hannover zu den Scorpions, die nur mühsam in die Saison kamen (Überzahlsieg in Timmendorf, Niederlage zuhause gegen Preußen Berlin). Die Moskitos empfangen am heimischen Westbahnhof den ehemaligen NHL- und DEL-Spieler Christoph Schubert mit seinen Hamburg Crocodiles, die mit zwei Siegen gegen Rostock und in Erfurt in die Spielzeit starteten. Zu Gast bei den Eisadlern in Dortmund zum ersten Saisonspiel ist die Grefrather EG.

23.09.:
ECC Preußen Berlin – Füchse Duisburg 3:2 OT (0:1, 1:1, 1:0, 1:0), Strafen: 8:2, Zuschauer: 311
Tilburg Trappers – Herner EV 6:2 (1:1, 3:1, 2:0), Strafen: 36:14, Zuschauer: 2000
ESC Moskitos Essen – MEC Halle 04 0:3 (0:0, 0:2, 0:1), Strafen: 56:20, Zuschauer: 704

25.09.:
Füchse Duisburg – FASS Berlin 9:2 (3:0, 3:0, 3:2), Strafen: 6:4, Zuschauer: 1210
Herner EV – Hannover Indians 4:2 (0:0, 3:1, 1:1), Strafen: 12:37, Zuschauer: 1121
Rostock Piranhas – ESC Moskitos Essen 1:4 (0:1, 0:2, 1:1), Strafen: 8:10, Zuschauer: 649

30.09.:
20:00Uhr: MEC Halle 04 – Füchse Duisburg
20:00Uhr: Hannover Scorpions – Herner EV
20:00Uhr: ESC Moskitos Essen – Crocodiles Hamburg
20:00Uhr: Eisadler Dortmund – Grefrather EG

02.10.:
16:00Uhr: ECC Preußen Berlin – ESC Moskitos Essen
18:00Uhr: EC Lauterbach – Eisadler Dortmund
18:30Uhr: Herner EV – ESC Wedemark Scorpions
18:30Uhr: Füchse Duisburg – Black Dragons Erfurt

Kommentar verfassen