Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund – Borussia vor dem nächsten Sieg?

Drei Spiele, drei Siege, 7:1 Tore. Borussia Dortmund hat einen perfekten Start in die neue Bundesliga-Saison erwischt und sich bereits als stärkster Widersacher der Triple-Bayern positioniert.

Mit 1:0 rang man am Freitag vor heimischem Publikum den defensivstarken SV Werder Bremen nieder und ließ damit dem 4:0 in Augsburg und dem 2:1 gegen Braunschweig den dritten Sieg folgen. Dabei tat man spielerisch durchaus einiges. Die Borussen hatten mehr Spielanteile, mussten sich aber darauf besinnen, das grün-weiße Abwehr-Bollwerk zu knacken.

Das gelang dann schließlich auch in der 55. Minute durch einen Treffer von Robert Lewandowski. Es war der einzige von insgesamt 31 Torschüssen, der den Weg in das Bremer Gehäuse fand. “Wir sind zufrieden, aber wir können noch besser spielen”, sagte der polnische Torschütze.

Dortmund klarer Wett-Favorit

Das können die BVB-Kicker am nächsten Spieltag bei der Aufwärtsaufgabe in Frankfurt zeigen. Die Vorzeichen deuten auch dann wieder auf einen Dortmunder Sieg hin. Die Buchmacher handeln die Borussia für die Sonntag-Partie mit einer Quote von 1,45 als klaren Favoriten. Ein Unentschieden brächte 4,70 und ein Heimerfolg der Eintracht, die denkbar schlecht in die neue Saison gestartet war, wird mit 6,00 gehandelt.

Interessant ist auch, dass die Wettexperten von mehr als zwei Toren ausgehen. Dafür wird eine Quote von 1,53 ausgerufen, während unter drei Tore mit 2,40 ausgezahlt werden. Wem die Zeit bis zum nächsten Sonntag noch zu lange ist, der kann sich an den Casino-Tisch setzen.

Die Site spielcasino.net/roulette.php gilt als “bestes Online Casino Portal in 2013” und ist einen Besuch wert.

Wieder wenig Tore?

Am Spieltag aber – nimmt man das Beispiel Bremen – dürften die Hessen durchaus gut beraten sein, auf eine gut formierte Defensive zu setzen. Im ersten Heimspiel gegen den FC Bayern München konnte man zumindest das Ergebnis mit 0:1 knapp gestalten, auch wenn man ohne Punkte den Weg in die Kabine antreten musste.

Gegen eine torarme Partie spricht aber die Statistik aus den letzten fünf Aufeinandertreffen zwischen Frankfurt und Dortmund. Da gab es nämlich viermal drei oder noch mehr Treffer. Die Dortmunder dürften aber auch vorgewarnt sein, denn der letzte Auswärtserfolg bei den Frankfurtern liegt schon vier Jahre zurück. Damals entführte man mit einem 2:0 die Vollpunktzahl. Danach folgten zwei Unentschieden und ein Frankfurter Heimsieg.