Einladung zum Nibelungen-Marathon

Magdalena Helmig in dem Diskurs-Musical Siegfried Superheld. Foto: Sascha Kerklau

Im Rahmen des Nibelungenprojektes startet das Rottstr5Theater in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Bochum am 21. Mai ab 12 Uhr eine 24stündige Marathon-Lesung. Wer mitmachen will, kann sich jetzt melden.

Viele Geschichten gibt es über die sagenumwobenen Nibelungen zu erzählen. Ihr Zug führte die Krieger aus Worms auch durch Bochum (Dahlhausen), schließlich hielten sie im Haus Laer Rast. All das ist lange her. Im Jahr 2011 begibt sich das Rottstr5Theater auf eine Spurensuche. Viele Bühnenstücke wurden dazu konzipiert, einige davon sind bereits inszeniert. Am Ende des Jahres wird es zu einer Gesamtaufführung des Bochumer Ringes kommen.

Im Laufe des Lese-Marathons stellt Werner Streletz sein Auftragswerk für das Nibelungenprojekt vor. Gegen 20 Uhr liest das gesamte Personal des Rottstr5Theaters den Nibelungentext von Friedrich Hebbel. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Ein opulentes Burgunnen Buffet steht bereit.

Felix Lampert und Arne Nobel (v.l.) in Siegfrieds Tod. Foto: Birgit Hupfeld

Hagen & Co. – 24 Stunden Nonstop. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Schickt uns eure Textvorschläge und Terminwünsche an die unten genannte Email-Adresse. Doch das Angebot geht über das Vortragen hinaus. Werdet selbst kreativ und tragt am 21. Mai in „einem der coolsten Off-Theater Deutschlands (Stefan Keim)“ euren eigenen Text vor. „Auf dass der Nornen Weisheit wohl erschalle: Werde nun, was werden solle.“ (Hans Dreher)

Kontakt: mail@rottstr5-theater.de

Stichwort: Nibelungen-Marathon

 

Kommentar verfassen