‚Du hast wohl zu viel ‚Simpsons‘ geschaut!‘ – Zum 30. Geburtstag der ‚Kultserie‘

Foto: NirvallicA Juan, Quelle: Wikipedia, Lizenz: gemeinfrei

Es sind naturgemäß nicht allzu viele Fernsehsendungen die einen gefühlt quasi über das ganze Leben hinweg begleiten. Für mich, und ich könnte wetten auch für viele unserer Leser, gehören die ‚Simpsons‘ in dieser Kategorie aber mit Sicherheit dazu.

Und eben diese feiern heute ihren 30. Geburtstag. Zumindest den Jahrestag ihrer Erstausstrahlung in den USA, denn am 19. April 1987 flimmerte dort offenbar die allererste Folge der Serie über die Bildschirme in Übersee. Hierzulande dementsprechend erst etwas später.

Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern wie ich damals eigentlich auf die Serie aufmerksam wurde, doch gehörten die sympathischen ‚Normalos‘, die doch immer so ungewöhnlich und frisch waren, auch sehr rasch zu meinen absoluten TV-Lieblingen damals.

Ich dürfte in jedem Falle bereits im Jahre 1991, als ich 20 Jahre alt war, hierzulande zu den Fans der ersten Stunde gehört haben. Damals kamen die Simpsons einmal wöchentlich im ZDF, wenn ich mich richtig erinnere. Der Termin war für mich seinerzeit, so oder so, fest eingeplant in meinem Wochenplan. Und seither hat mich diese ungewöhnliche Serie eben bis heute dann auch nie mehr wieder so ganz losgelassen.

Inzwischen besitze ich alle auf DVD erhältlichen Folgen in meiner privaten Sammlung, greife gerade auf die frühen Staffeln immer noch einmal sehr gerne zurück, erkenne darin dann immer noch neue, immer andere witzige kleine Details, über die ich mich dann trefflich amüsiere, auch wenn der teilweise bitterböse Inhalt häufig eigentlich gar nicht so sehr zum Lachen ist.

Millionen von Fans geht es da offensichtlich nicht anders, auch wenn der ganz große ‚Hype‘ spätestens nach dem Kinofilm vor rund 10 Jahren wohl etwas vorbei ist.

Auch der Wechsel einiger Synchronstimmen für den deutschsprachigen Bereich machte es einem zuletzt nicht unbedingt einfacher der Serie unverändert mit der gleichen Begeisterung zu verfolgen wie in den frühen Jahren.

Na ja, und älter geworden ist man im Verlaufe der letzten 30 Jahre ja nun auch. Auch das mag ein Stück weit dazu beitragen, dass die jüngsten Folgen bei mir nicht mehr die gleiche Begeisterung auslösen wie damals noch die ersten Folgen und Staffeln der Serie.

Ich werde mir im Laufe dieses heutigen Feiertages aber nachher in jedem Fall noch einmal die ersten Folgen anschauen, die Folgen, wo man die Figuren teilweise noch in ihrer ‚Rohfassung‘ sehen kann. Jeder Dauergucker der ‚Simpsons‘ weiß inzwischen, wie sehr sich die Figuren im Laufe der Jahre abgeschliffen haben. In erster Linie optisch, aber naturgemäß im Laufe der Jahrzehnte auch etwas inhaltlich.

Ganz so frisch und frech wie die frühen Staffeln finde ich die aktuellen Folgen eben inzwischen nicht mehr. Trotzdem ist dieser Jahrestag nun eine willkommene Gelegenheit den Machern der Serie, in erster Linie Matt Groening und James L. Brooks zu danken für die unzähligen vergnüglichen Stunden im Laufe der vergangenen Jahrzehnte.

Die Simpsons werden in jedem Falle auf ewig ein großer Teil meines Lebens bleiben, muss ich mir z.B. doch auch heute noch häufig von der eigenen Familie sagen lassen ich hätte wohl ‚zu viel Simpsons‘ geschaut, wenn ich mal wieder einen etwas schrägen Scherz mache. Eine Aussage, welche ich durchaus als Kompliment verstehe, auch wenn sie so sicherlich nicht gemeint ist.

Danke auch dafür, liebe Simpsons-Macher! 🙂

1 Kommentar

Kommentar verfassen