Dortmund: Nazi Aufmarsch am Sonntag – BlockaDo nimmt Platz

Blockade des S-Bahnhofs Westerfilde
Blockade des S-Bahnhofs Westerfilde

Am kommenden Sonntag sind in Dortmund drei Kundgebungen der Neonazi-Partei “Die Rechte” angekündigt. Die Neonazis wollen in verschiedenen Stadtteilen aufmarschieren. Die “Weihnachskundgebungen” der Neonazis haben in Dortmund eine gewisse Tradition. Das BlockaDO-Bündnis wird sich am Sonntag auf die Kundgebung der Rechten in der Dortmunder Nordstadt konzentrieren. “Es ist unerträglich, dass Neonazis nur wenige Hundert Meter von dem Kiosk, in dem Mehmet Kubasik im Jahr 2006 vom NSU umgebracht wurde, demonstrieren wollen”, so BlockaDO-Sprecherin Iris Bernert-Leushacke.
BlockaDO plant, ähnlich wie im vergangenen August, als Neonazis auf der Katharinenstraße demonstrieren wollten, den Platz der Kundgebung zu besetzen. Alle Dortmunder, die ein praktisches Zeichen gegen Rassismus und Neonazis setzen wollen, sind dazu aufgerufen, sich um 15:30 Uhr auf dem Platz an der Münsterstraße/Ecke Malinckrodtstraße einzufinden. BlockaDO hofft, wieder mehrere hundert Menschen zu mobilisieren und so eine Räumung des Platzes für die Polizei unverhältnismäßig zu machen.

 

 

Kommentar verfassen