Dortmund: Der BVB stellt weiteres Trikot zur Saison 2016-17 vor – Geld stinkt halt nicht!

So spielt Marco Reus in der UCL. Foto: BVB
So spielt Marco Reus in der UCL. Foto: BVB

Neu ist das so natürlich nicht. Der BVB präsentiert seinen Fans auch in diesem Jahr wieder ein eigenes Trikot für die Spiele auf europäischer Ebene. Heute wurde das Design für die UEFA Champions League auch den Medien offiziell vorgestellt.

Ist das ‚normale‘ Trikot schlicht, ist dieses ‚Internationale‘ gerne mal etwas extravaganter. Ist das Heimtrikot für die Liga etwas ‚bunter‘, dann ist dieses gerne mal das genaue Gegenteil. So auch in diesem Jahr. Da das Heimtrikot bekanntlich auffällig gestreift ist, spielt der Vizemeister in der Königsklasse diesmal in einem weitestgehend schlicht gelb gehaltenen Jersey.

Es soll ja möglichst viel Geld mit diesem aus dem großen sortiment herausragenden Fanartikeltyp verdient werden. Und der modisch aktuelle, und der zahlungsfreudige Fan soll schließlich möglichst ständig neu die Sehnsucht nach dem aktuellsten Dress seiner Lieblinge entwickeln.

Sicherlich grundsätzlich so auch nicht verwerflich, jedoch inzwischen eben auch höchst durchschaubar. Und der BVB ist in diesem Bereich sicherlich auch in bester Gesellschaft, dient hierbei keinesfalls, auch wenn man darüber innerlich noch so sehr den Kopf schütteln mag, als ein Negativbeispiel. Zumal die Trikots beim BVB-Fanshop (79,95 Euro für das Replica in Erwachsenengröße) im Ligavergleich längst nicht die teuersten sind.

Die dazu herausgegebenen Werbe-Texte lesen sich allerdings schon etwas unfreiwillig komisch, wie ich finde:  „.. Es (das neue Trikot) steht unter dem Motto „Pure Emotion“. Das Trikot für die internationalen Spiele in klassischem BVB-Gelb ist im Schulterbereich mit einem modernen Sublimationsdruck in Carbon Optik veredelt. Gelb abgesetzte Formstreifen unterbrechen die Optik und sorgen so für ein frisches Design. Der zweifarbige Rundhalskragen rundet den modernen Look ab. … Das Trikot überzeugt auch mit Funktionalität: Im Spiel gewährleistet hochwertiges Polyester-Material angenehmen Tragekomfort…“

Immerhin! Spielen kann man damit offenbar auch noch ganz gut. Irgendwie tröstlich! Na dann! Ab dafür! Alles wieder frei nach dem Motto ‘Nichts ist älter als das Trikotdesign aus dem Vorjahr!’ 😉

5 Kommentare

Meines Wissens wird niemand gezwungen, ein Trikot zu kaufen und ich habe auch Zweifel, ob sich Fans einen Satz an Trikots zulegen, also ein Heimtrikot, ein Auswärtstrikot und ein CL-Trikot. Ist doch schön, dass jeder selbst entscheiden kann, ob er sich ein Trikot zulegt und wenn ja welches Trikot er sich kauft. Ich sehe übrigens immer wieder Fans, die Trikots aus einer Serie tragen, die schon Jahre alt ist, teilweise mit Namen von Spielern drauf, die gar nicht mehr beim BVB spielen. Auch das ist ja völlig in Ordnung, jeder macht das, wie es ihm gefällt und was er für angemessen hält, auch vom Geldbeutel her gesehen.
Und es soll ja immer noch viele Leute geben, die sich gar kein Trikot kaufen und die auch ohne ein Trikot zu tragen ins Stadion gehen. Es gibt also noch Potential für den BVB 🙂
CL-Abende sind ja Feiertage, etwas besonderes und an Sonn- und Feiertagen zieht man ja üblicherweise auch was anderes an als an Werktagen. Das kommt auch durch das eigene CL-Trikot zum Ausdruck. Dass es – wie bei jedem anderen Club auch – natürlich auch um Vermarktung und darum geht, möglichst hohe Einnahmen zu erzielen, ist ja klar. Und die Marketingabteilung des BVB scheint mir ziemlich gut zu sein, die verstehen ihr Geschäft.

Übrigens kürt ja die Hochschule für Modedesign Düsseldorf jedes Jahr das schönste Trikot der Bundesliga und erstellt eine Reihenfolge von 1 bis 18. Und welches Trikot liegt auf dem 1. Platz, ist das schönste Trikot aller Bundesligaclubs? Richtig, das Liga-Heimtrikot des BVB! Und welche ist laut einer repräsentativen Studie der TU Braunschweig die stärkste und symphatischste Vereinsmarke Deutschlands? Richtig, der BVB! Und welcher Club wird laut einer aktuellen Expertenuntersuchung der Fachzeitschrift "Capital" unter allen Bundesligaclubs am besten geführt? Richtig, der BVB!
Wo soll all das nur noch hinführen 🙂

@Lukas N. Die Bundesliga-Heim-Trikots deer aktuellen und der letzten saison gefallen mir auch ausgesprochen gut. Das davor, dass so aussah als wären die Spieler Warnbaken, das fand ich dagegen eher schräg. Aber da sind die Geschmäcker halt verschieden. Und da es ja jedes Jahr etwas Neues sein muss, werden im Laufe der Jahre halt alle denkbaren Muster mal durchgespielt. Nicht umsonst spielt Werder auswärts aktuell in Lila, der HSV in Rosa. 😉 😀

Der BVB hatte übrigens in den 90er-Jahren auch mal lila Ausweichtrikots. Kann mich noch erinnern, wie die ganze Südtribüne damals laut 'Muhhhhh' gerufen hat (als Anspielung auf die lila Kuh von Milka), als die Spieler diese Trikots im Stadion vorgeführt haben….. Wurde dann auch nicht allzu oft getragen im Laufe der Saison, glaube ich. 😉 😀

Ich bin auf jeden Fall froh, dass der BVB diese Saison ein tolles Heimtrikot hat, aber auch das Auswärtstrikot und das CL-Trikot finde ich gelungen. Ich stimme Dir zu, dass auch das Heimtrikot der letzten Saison richtig gut war. Als Fan läuft man auch nicht gerne mit irgendwelchen völlig misslungenen Kreationen herum und da gibt es ja einige in der Bundesliga, die ich nicht tragen möchte. Und der BVB hat es ja sogar amtlich, dass er das schönste Trikot 16/17 hat, die Hochschule für Modedesign Düsseldorf hat es bestätigt.
Übrigens, da der BVB in der Vorbereitung China besuchte: In China hat die Farbe gelb einen ganz hohen Stellenwert und war lange Zeit sogar der Kaiserfamilie vorbehalten.
Lila oder Rosa muss es bei einem Fußballtrikot nicht unbedingt sein und ich mag ansonsten auch eher eine klassische Linie bei Trikots.
Generell denke ich, dass sich Puma beim BVB immer besonders anstrengt mit dem Design, denn für diesen Sportartikelhersteller ist der BVB ja ein Vorzeigeclub.

Aber nochmals zurück zur Partnerschaft des BVB mit Eurowings. Die Fluggesellschaft stellt dem BVB ja kostenlos ein Flugzeug zur Verfügung, welches sie im BVB-Design gestaltet hat. Ich finde, dass das ein Hammer-Design ist, das Flugzeug sieht Klasse aus und ich wüsste nicht, dass noch ein anderer Club so was hat. Wie gefällt Dir das BVB-Design des Flugzeuges?

Vom Design her finde ich das BVB-Flugzeug sehr gut. Ich kenne Flieger im Mannschaftsdesign sonst eher aus dem US-Sport. Hierzulande wüsste ich keine andere Mannschaft die so etwas hat. Aber auch die Maschine die Turkish Airlines für das CL-Finale 2013 zur Verfügung gestellt hatte sah optisch schon sehr nett aus. 🙂

Kommentar verfassen