Dortmund: BVB steigert Konzernumsatz und operativen Konzerngewinn

Aki Watzke und Thomas Tress (rechts) bei der Bilanpressekonferenz des BVB im August 2014. Foto: Robin Patzwaldt
Aki Watzke und Thomas Tress (rechts) bei der Bilanpressekonferenz des BVB im August 2014. Foto: Robin Patzwaldt

Borussia Dortmund hat im abgelaufenen Geschäftsjahr den Konzernumsatz auf 276 Millionen Euro und den operativen Konzerngewinn (EBITDA) auf 55,6 Millionen Euro gesteigert. Dies vermeldeten heute der Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, sowie Geschäftsführer Thomas Treß im Rahmen der Bilanzpressekonferenz zu den vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2014/2015.

Borussia Dortmund erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/2015 (1.7.2014 bis 30.6.2015) einen Konzernumsatz in Höhe von € 276,0 Mio. (Vorjahr € 260,7 Mio.). Das Konzernergebnis nach Steuern betrug € 5,5 Mio. und liegt auch deshalb unter dem des Vorjahres (€ 12,0 Mio.), da einmalig angefallene Kosten für die Ablösung sämtlicher Kreditverbindlichkeiten in Höhe von € 4,3 Mio. das Ergebnis belastet haben.

„Die EBITDA-Quote von über 20 Prozent bezogen auf den Umsatz zeigt die enorme Ertragsstärke von Borussia Dortmund“, betonte Hans-Joachim Watzke. Und darüber hinaus: „Wir sind weiterhin frei von jeglichen Kreditverbindlichkeiten.“

„Vor dem Hintergrund des Ausscheidens aus der Champions League bereits im Achtelfinale sowie Platz sieben in der Liga und den damit verbundenen Einbußen bei TV-Erlösen und erfolgsabhängigen Prämien unserer Sponsoren sowie angefallener Einmalkosten im Zuge der vollständigen Entschuldung sind wir mit diesem Ergebnis außerordentlich zufrieden“, erläuterte Thomas Treß.

Angesichts der Ergebnislage im Konzern beabsichtigt die Geschäftsführung, dem Aufsichtsrat für den gemeinsam zu fassenden Gewinnverwendungsvorschlag an die ordentliche Hauptversammlung 2015 u.a. die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von € 0,05 für das Geschäftsjahr 2014/15 je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen. Hierüber wird der Aufsichtsrat der Gesellschaft in seiner Sitzung am 9.9.2015 einen Beschluss fassen.

Kommentar verfassen