Dortmund: Die Eisadler erobern Tabellenplatz Zwei!

Foto: Robin Patzwaldt
Foto: Robin Patzwaldt

Das haben die die Ratinger Ice Aliens sicherlich anders vorgestellt. Zwar weist man beim Tabellenführer seit Tagen daraufhin, dass es in dem Spiel gegen Dortmund um nichts mehr geht, aber mit einer 10:2 Klatsche im Gepäck nach Hause zu reisen, hatte man bei den Rheinländern bestimmt nicht auf dem Plan.

Dabei fing es für die Gäste eigentlich noch gut an. In den ersten 10 Minuten hatten sie eigentlich mehr vom Spiel, aber danach erfolgte der erste Doppelschlag der Eisadler. Niko Bitter brachte sein Team in Führung und Marvin Cohut legte keine Minute später zum 2:0 nach. Von nun an rollte der Eiadler-Express und es dauerte keine zwei Minuten und es stand 3:0. Torschütze wiederum Kapitän Niko Bitter. Kurz vor Ende des ersten Drittels trug sich auch Sebastian Licau in die Torschützenliste ein und es ging mit einem verdienten 4:0 zum ersten Mal in die Kabine.

Auch im zweiten Drittel machten die Eisadler da weiter, wo man im ersten Drittel aufgehört hatte. Und auch Sebastian Licau erzielte seinen zweiten Treffer. Knapp zwei Minuten später trafen auch die Gäste durch Dennis Fischbuch zum ersten Mal, aber die Eisadler kontrollierten weiterhin Spiel und Gegner. Die Fans mussten nun etwas warten, aber knapp 7 Minuten vor Ende des zweiten Drittels erzielte Andre Bruch das 6:1, und als Felix Berger kurz darauf zum 7:1 einnetzte, war die Partie endgültig entschieden.

Aber auch im letzte Drittel waren die Eisadler noch gierig auf Tore. Denn Beginn machte wiederum Felix Berger, es folgte Jiri Svejda und den Schlusspunkt im Dortmunder Torreigen setzte Felix Berger mit seinem Treffer Nummer Drei.

Nachdem 10:1 nahmen die Eisadler nun das Tempo aus dem Spiel und der zweite Treffer der Ratinger Gäste war nur noch Ergebniskosmetik.

Mit diesem 10:2 Sieg gegen den Tabellenführer können die Dortmunder Eisadler nun selbstbewusst in die Playoffs gehen.

Nachdem Hamm in Lauterbach erst im Penaltyschießen gewonnen hat, konnten die Eisadler in der Tabelle der 1.Liga West noch an den Eisbären vorbeiziehen. Das Hinspiel des Halbfinales findet somit in Hamm statt. Beginn der Partie ist um 18:30 Uhr.

Das entscheidende Rückspiel findet dann am kommenden Freitag, dem 11.03.2016 um 20:00 Uhr im Eisstadion an der Strobelallee statt.

Eisadler Dortmund – Ratinger Ice Aliens 10:2 (4:0, 3:1, 3:1)
Tore:
1:0 (09:12) Bitter (Pompino, Svejda)
2:0 (09:57) Cohut (Berger)
3:0 (11:52) Bitter (Pompino, Svejda)
4:0 (18:28) Licau (Schröder)
5:0 (23:09) Licau (Schröder)
5:1 (25:26) Fischbuch
6:1 (33:12) Bruch (Svejda, Potthoff)
7:1 (35:27) Berger (Domula, Tsvetkov)
8:1 (45:49) Berger (Tsvetkov)
9:1 (52:11) Svejda (Bergstermann, Potthoff)
10:1 (53:42) Berger (Bergstermann)
10:2 (57:11) Musga B. (Becker M.)
Strafminuten: Dortmund 10 – Ratingen 11 + SD Behlau

Kommentar verfassen