[Die Rockgiganten “Bonfire” kommen nach Essen]

Bonfire-press-Hi-res

Wer kennt sie nicht….ob in Deutschland, Europa oder in den Staaten, Bonfire sind und bleiben Rockgiganten. Ohne ihren Einfluss auf die melodische Rock-Szene, wäre ein wichtiges Kapitel in der internationalen Rockmusikgeschichte ungeschriebenen geblieben. Und ihr Feuer brennt noch immer.

Die Band würde 1972 von Hans Ziller ins Leben gerufen, anfangs noch unter dem Namen Cacumen. In der Besetzung mit Claus Lessmann, Horst Meier-Thorn, Hans Hauptmann und Hans Forstner brachte das Quintett 1981 ihr erstes Album “Cacumen” von insgesamt dreien raus. Nach der Veröffentlichung von “Down To Hell” im Jahre 1984 änderte die Band ihren Namen und schaffte als Bonfire mit ihrem Debütalbum “Don’t Touch the Light” 1986 den Durchbruch. Danke seiner perfekten Mischung aus packenden Melodien und ruhiger klarer Rockmusik gilt es auch heute noch als eines der erfolgreichsten Alben, was jemals von einer deutschen Band dieses Genres veröffentlicht wurde. Auch das Nachfolge-Album “Fireworks” 1987 blieb für 30 Wochen in den deutschen Album-Charts und gilt seitdem als legendärer “Made in Germany” Hard Rock Klassiker.

Ebenfalls überzeugt hat Bonfire mit aussergewöhnlich guten Live-Auftritten und bestätigen dies immer wieder auf ihren unermüdlichen Touren durch Europa, wo sie zur Zeit erneut unterwegs sind.

Die Besetzung ist inzwischen eine andere und es liegen seit “Fireworks” 27 Jahre Bandgeschichte hinter ihnen, eine Zeit in der noch 12 weitere Studioalben und 12 Livealben folgten und die ihre Höhen und Tiefen hatte, aber sie sind sich treu geblieben.

Am 10.10.2014 werden Hans Ziller, Claus Lessmann, “Yps”Chris Limburg, Uwe Köhler und Harry Reischmann, so ist die aktuelle Zusammensetzung, dem Turock in Essen einen Besuch abstatten.

Und sie haben noch jemanden dabei… den Musiker und Songwriter Michael Bormann, der seine Stimme schon vielen Bands und Projekten verlieh, unter anderem auch Bonfire in den Jahren 93/94. Im Turock wird er unplugged spielen, zusammen mit Andreas Rippelmeier und Ilker Ersin.

Parallel dazu wird er an dem Abend übrigens auf SAT1 zu sehen sein. Bormann hat sich bei THE VOICE OF GERMANY beworben und es bis in die Blind Auditions geschafft.

Tickets für das Turock gibt es bei Adticket.

Kommentar verfassen