Deutscher Fußballbotschafter 2013: Initiative sucht aktuellen Vorzeigekicker im Ausland

Das Fußball längst eine internationale Größe ist, das muss man nicht extra herausstellen. In den Ligen hierzulande sind unzählige Ausländer unterwegs, werden von den Fans gefeiert und aufgrund ihrer fußballerischen und menschlichen Qualitäten sehr geschätzt. Überwiegend zumindest. Im Gegenzug sind natürlich aktuell auch viele deutsche Kicker und Trainer in ausländischen Fußballligen quer über den Globus verteilt unterwegs und tragen so auch ein Stück ihres Heimatlandes hinaus in die weite Welt.

Im Profibereich waren es vor ein paar Jahren vielleicht schon einmal ein paar aktuelle Nationalspieler mehr. Ich erinnere in diesem Zusammenhang noch einmal kurz an die starke Abordnung die den deutschen Fußball in den 1990-er Jahren zwischenzeitlich in Italiens ‚Seria A‘ vertreten hat. Aber es gibt auch aktuell immer noch zahlreiche bemerkenswerte Vertreter des deutschen Fußballs im Ausland.

Die Initiative ‚Deutscher Fußballbotschafter 2013‘ hat nun ganz aktuell einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem sich auch die Fußball-Fans aktiv bei an der Wahl zu Ihrem ‚Deutschen Vorzeigebotschafter‘ im Ausland in der Kategorie ‘Publikumspreis’ einbringen können:

Viele Deutsche Trainer und Spieler zeichnen sich sowohl in Deutschland als auch im Ausland für ihr Engagement aus. Auf der gesamten Welt sind deutsche Trainer bei Nationalmannschaften oder Vereinen tätig. Als Beispiel ist hier Otto Pfister, aktueller Nationaltrainer von  Trinidad und Tobago oder Ernst Middendorp, Trainer von Maritzburg United (Südafrika) zu nennen. Auch viele Spieler zeigen ihr Können in verschiedenen Fußball-Ligen weltweit. Hier sind beispielsweise Mesut Özil, Real Madrid oder Thomas Broich, Brisbane Roar zu nennen.

Während ihrer internationalen Einsätze repräsentieren die Trainer und Spieler ihr Heimatland und nehmen so als Vorbilder und Imageträger Einfluss auf das Ansehen von (Fußball-) Deutschland im Ausland. Die Initiative DEUTSCHER FUSSBALL BOTSCHAFTER würdigt das Engagement eben dieser Trainer und Spieler mit der jährlichen Preisvergabe in drei Kategorien. Als Schnittpunkt zwischen Sport und Kultur möchte die Initiative das Engagement weiterhin fördern, ausweiten und  das positive Image von Deutschland im Ausland weiter stärken.“

Eine spannende Idee, wie ich finde. Der Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen und soll von nun an jährlich vergeben werden. Unterstützt wird das Ganze u.a. vom renommierten ‘Goethe-Institut’.

Nähere Infos findet man unter: http://www.fussballbotschafter.de/de/voting

Dort kann man auch bis zum 30.04.13 online seine Stimme für einen der Kandidaten oder die Kandidatin beim Publikumspreis abgeben. Die Preisverleihung findet dann im Mai 2013 statt.

Kommentar verfassen