Der Ruhrpilot

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet Foto: Land NRW


NRW: 
Bei Kohle-Ausstieg geht der Westen vor…RP Online
NRW: Zahl der Straftaten 2018 weiter zurückgegangen…WAZ 
NRW: „Unsere Gesellschaft braucht mehr als kritiklose Konsumenten“…Welt
NRW: Geburtstag feiern mit László, Oskar, Mies und Anni…FAZ
NRW: Streit um Anwesenheitspflicht für Studenten…RP Online
Debatte: Fühlen, was sein könnte…Salonkolumnisten
Debatte: VW-Chef warnt wegen neuer CO2-Regeln vor Kündigungen…Welt
Debatte: Syrien final den Wölfen zum Fraß vorwerfen…Jungle World
Debatte: Der Untergang der Autobranche?…FAZ
Debatte: “Natürlichkeit” ist ein umstrittenes Menschenrecht…Cicero
Debatte: Stur geradeaus…Cicero
Debatte: Robert Habeck und die schmerzlose Wohlfühlrepublik…Welt
Debatte: Dem Berliner Flughafen droht Konkurrenz…Post von Horn
Ruhrgebiet: Ein letztes „Glück auf!“…Handelsblatt
Bochum: Stadt muss Gefährder Sami A. nicht zurückholen…WAZ
Bochum: Neuer  Busbahnhof ist endlich vorzeigbar…WAZ
Dortmund: Schwerkranker “Tatort”-Statist sieht Vorpremiere im Klinikum…WAZ
Duisburg: HartzIV-Sanktionsquote ist hoch…WAZ
Duisburg: „Weißer Riese“ Hochheide kurz vor der Sprengung…WAZ
Essen: Bergbau-Ende zwischen Nüchternheit und Kitsch…WAZ

2 Kommentare

Debatte: Syrien final den Wölfen zum Fraß vorwerfen…Jungle World

Daß dieser Rückzug für die USA teuer wird, steht auch für mich fest.
Darin stimme ich Thomas von der Osten-Sacken zu.
Aber was er nicht sagt, ist wie die geprellten "Verbündeten" und Gegner reagieren werden.
Das ist für mich die große Frage.
Freund Erdogan wird Schwäche wittern und mehr verlangen, noch mehr. Das ist klar.
Der IS wird den Rückzug als Sieg verkaufen wollen und vermutlich die Amerikaner angreifen, während diese gerade beim Packen sind, so daß es wie Flucht aussehen wird. Und die Kurden?
Mal sehen. Rußland der Iran und Assad brauchen nur noch zugreifen.
Ich könnte mir vorstellen, daß Trump dann aus dem Amt gejagd wird. Die Amerikaner sind immer noch mitten im Krieg, denn daß der IS besiegt ist, stimmt einfach nicht. Wer aber mitten im Krieg ist, kann sich nicht einfach umdrehn und weggehen. Das erlaubt kein einziger Gegner und auch kein einziger Verbündeter. Wie kann Trump so naiv sein? Mein Gott, ist der unfähig.

Helmut,
über die kurz-, mittel- und lanfristigen Auswirkungen des von Trump angekündigten totalen Abzuges aller US-Truppen aus Syrien kann -selbstverständlich gestritten werden .Viele gegensätzliche Mutmaßungen dazu werden derzeit angestellt, u.a. von Dir.
Ich stelle keine an.
ich rege lediglich an, bei allen Mutmaßungen über denkbare Auswirkungen und beim einschlägigen Meinungsstreit zu bedenken, daß alle (!!) Entscheidungen des US-Präsidenten Trump bezüglich ihres Ob, ihres Wie und ihres Wann primär bestimmt werden von der von Trump erwarteten, erhofften Antwort auf die Frage, wie seine Entscheidung "von seinen Wähler, von seiner Anhängerschaft" gewertet werden dürfte.

Und die jetzt von ihm getroffene Entscheidungen dürfte "auf breite Zustimmung" in der US-Bürgerschaft stoßen. Naheliegend. Denn diese dürfte nur schwer oder gar nicht davon überzeugt werden , daß es in ihrem Interesse liegen könnte, wenn in Syrien weiterhin Landsleute ( US-Soldaten ) durch wen auch immer getötet werden,, weil……???.
(Bombardierungen durch US-Drohnen. in Syrien nach dem Truppenabzug.? Ja, die mag Trump weiterhin befehlen ,wenn ihm das, warum auch immer, opportun erscheint.)

Mit Blick auf Umfragewerte, mit Blick auf die Chancen bei der nächsten Präs.wahl, mit Blick auf die Chance, von für ihn gefährlichen innenpolitischen Problemen abzulenken, erscheint mir die Entscheidung des Präsidenten Trump , die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, eine in seinem Interesse naheliegende zu sein.Wie immer in vergleichbaren Situationen interessieren Trump auch in diesem Falle, Interessen, die nicht seine persönlichen sind, ganz und gar nicht, nicht einmal langfristige Interessen der USA (über seine Präsidentschaft hinausgehend) und schon gar nicht irgend welche Interessen von Menschen und Mächten in und um Syrien.

PS
1,
Ich halte Trump fürs eine ausschließlich auf sich und seine Interessen fixierte Person und daran gemessen weder für naiv und noch für unfähig. Im Gegenteil. Dieserhalb ist er ein besonders fähiger, ein besonders skrupelloser Machtmensch!
2,
2o18 war u.a. das Jahr der Erinnerungen an den sog. westfälichen Friedensschluß zu Münster/Osnabrück 1648. Es gab und es gibt gute Gründe, das Ob und das Wie der kriegerischen Auseinandersetzungen im sog. Nahen-Osten , unter anderem dem sog. Syrien-Krieg,, mit dem sog. 3o- jährigen Krieges zu vergleichen. Im sog. Nah-Ostkonflikt. hier konkret im Syrien-Konflikt, so scheint mir, ist allerdings ein Friedensschluß .vergleichbar mit dem von 1648- nicht in Sicht .Ende offen. .

Kommentar verfassen