Der Ruhrpilot

Armin Laschet bei seiner ersten Rede als Ministerpräsident im NRW-Landtag.


NRW: 
„Der Islam gehört zu Nordrhein-Westfalen“…RP Online
NRW: Landesregierung will stärker gegen Antisemitismus vorgehen…JA
NRW: „Die neue Führung hat eine Chance verdient“…RP Online
NRW: Proteste gegen Auftritt von AfD-Politiker…Welt
Debatte: Der Bibliothekar – Nachruf auf einen Mythos…Welt
Debatte: Gewerkschaft 4.0…FAZ
Debatte: Exklusion um jeden Preis …Jungle World
Debatte: Künstliche Intelligenz ist eine Riesenchance…FAZ
Debatte: Absage an die Absage-Kultur…Cicero
Ruhrgebiet: Mülheimer Theatertage gestartet…WN
Dortmund: Container als Ausschankstation und Bombenschutz…WAZ
Duisburg: Die Managerin der SPD-Landtagsfraktion…WAZ
Essen: Immer mehr Essener sind überschuldet…WAZ

1 Kommentar

Aus dem ersten Artikel aus dem Ruhrpiloten:

„Die Yunus-Emre-Moschee gehört zu Aachen und wird ein Haus für alle Aachener sein“, bekräftigte auch Oberbürgermeister Marcel Philipp. Das Gotteshaus sei ein Symbol für das tolerante und friedliche Miteinander in der multikulturellen Stadt. Das Gemeindezentrum schaffe „ein Miteinander, das jenseits aller Feste auch dann hält, wenn es gilt, sich gemeinsam jenen entgegenzustellen, die unser Zusammenleben stören wollen.“

War da nicht was…DITIB*check*Leugnung des Völkermordes an den Armeniern*check*Steuerung durch die Türkei*antisemitische und salafistische Tendenzen*check
Es ist definitiv kein Haus für alle Aachener. Toleranz und Frieden? Soll das ein Scherz sein? Wieso weiss jeder Grundschüler besser Bescheid über DITIB als Aachener Politiker oder Laschet?
Dieser Islam gehört nicht zu NRW.

Kommentar verfassen