[Das,was es nicht ist] – ein Künstlerhaus in Dortmund

Ich war positiv überrascht, als ich gestern den wunderschönen Altbau betrat, in dem die zehn Design-und Grafikstudenten der FH Dortmund seit dem ersten Juli ihre Abschlußarbeiten präsentieren.

Das Künstlerhaus, zu Fuss vom Hauptbahnhof aus sehr gut zu erreichen, bietet ideale Bedingungen um beeindruckende Kunst frei zu gestalten. Lichtdurchflutete und große Räume bieten genügend Platz und es war mir eine Freude, mich dort umschauen zu dürfen.
Jedem Künstler ist es sehr individuell gelungen seine Werke auszustellen, so dass sie unverkennbar waren und da heute leider schon der letzte Ausstellungstag ist, möchte ich hiermit auf die nächste Möglichkeit aufmerksam machen, wo alle diese Arbeiten noch mal betrachtet werden können.

 

>> [Schauraum – FH Dortmund]

 
Vom 8.7. bis zum 10.7. 2011 werden in dem Haus der FH Dortmund, Fachbereich Design, am Max-Ophüls-Platz 2 im Schauraum noch mal alle Abschlußarbeiten präsentiert.
Am Freitagabend um 19:30 Uhr eröffnet die Austellung und ist bis Sonntag täglich von 10 – 20 Uhr zu besuchen.

Weitere Informationen sind unter folgenden Links zu finden
http://schau-raum.net/schauraum5/ueber_schauraum
http://dasnicht.de/

 
Und nun noch einige meiner schönsten Eindrücke , die ich gestern aus dem Künstlerhaus mitgenommen habe…

 

zur Vollansicht bitte doppelt anklicken

 

“…Die zehn jungen Künstlerinnen und Künstler erfüllen laut eigenen Angaben ihre Pflicht, indem sie mit Sehgewohnheiten brechen, das Bekannte in einem fremdartigen Licht erscheinen lassen und den aktuellen Stand der Gesellschaft kritisch kommentieren…”


[die künstler]

Olga Kessler / Ein Kuss – System Familie

Michael Thieme  / Post Diploma – Die Einfriedung

Joscha Bruckert / Nicht Eins – Das Monolithenproblem

Jonas Holthaus / Welcome to NEUE WELT

Christine Steiner / Über Schulen – Post-Okkupations-Beobachtungen

Michael Lämmler / Death Star

Peter Hübert / Échantillons – Almaty Ed.

Frederike Wetzels / Zwischenstadt

Stefan Becker / Die Ausstellung, im Folgenden A genannt

Michelle / Carmen Catuti – Liebe Grüsse aus 18500m Höhe

 

7 Kommentare

In diesem Zusammenhang kann man darauf hinweisen, daß nächste Woche (also am 13. 7. 2011 ab 17 Uhr) der Rundgang der Kunststudierenden der TU Dortmund im “U” eröffnet wird. Mehr hier.

Leideer fehlt für einen Nichtdfortmunder die Anschrift. Wo kann ich mir die künstlerischen Arbeiten ansehen?

Kommentar verfassen