Das Revierderby – Ein klassisches Remis-Spiel am Samstag?

Wird Marco Reus auch am Samstag wieder jubeln? Foto: BVB
Wird Marco Reus auch am Samstag beim Derby wieder so jubeln können? Foto: BVB

Zwei Tage noch, dann ist im Ruhrgebiet mal wieder Feiertag! Zumindest für die Fußballfans. Wenn am Samstagnachmittag die Dortmunder Borussia gegen den FC Schalke 04 spielt, dann werden wieder Familien und Freunde kurzfristig entzweit, dann droht für wenige Stunden im ganzen Ruhrgebiet wieder ein emotionaler Ausnahmezustand.
Und auch wenn es in Derbys eigentlich immer besonders schwer ist den bzw. einen Sieger vorherzusagen, so erscheint gerade bei der nun anstehenden Auflage des Klassikers eine Prognose für den Spielausgang so gut wie unmöglich.

 
Beide Mannschaften befinden sich in der Tabelle deutlich voneinander getrennt. Und zum ersten Mal seit Jahren sind es die Schalker, die in der Bundesliga dauerhaft eine deutlich bessere Tabellen-Position einnehmen können als der BVB.

 
Der Tabellenvierte aus Gelsenkirchen kann somit deutlich entspannter in das Derby mit dem ungeliebten Nachbarn gehen. Zehn Punkte rangieren die Königsblauen aktuell vor den Schwarzgelben. Selbst bei einer Niederlage in Dortmund dürfte sich an der Vormachtstellung im Revierfußball also diesmal nichts ändern.

 
Gegen die Gelsenkirchener spricht aktuell jedoch eine Serie von drei sieglosen Spielen in Folge (0:1 in Frankfurt, 0:2 daheim gegen Real Madrid und ein 1:1 gegen Werder Bremen) und natürlich die (seit Wochen schon) ellenlange Verletztenliste.

 
Eindeutig von Vorteil für die Schalker dürfte sein, dass sie sich schon die komplette Woche über auf das Spiel am Samstag vorbereiten können, sie ihre Kräfte schonen konnten.
Der BVB hingegen war am Dienstag bekanntlich in der Champions League aktiv. Dort kassierten die Borussen nach drei Siegen in der Bundesliga zuletzt (in Freiburg, gegen Mainz und in Stuttgart), mal wieder eine 1:2 Niederlage in Italien, bei Juventus Turin. Sportlich beileibe noch kein Drama, offenbarte der Abend auf internationalem Parkett jedoch mal wieder die Schwächen in der Defensive bei den Dortmundern.

 
Der zuletzt gezeigte deutliche Aufwärtstrend und die damit verbundene langsame Entfernung von den Abstiegsrängen in den letzten Wochen gerieten somit wieder etwas in Frage.
Durch Verletzungen und Krankheiten drohen dem Vizemeister 2014 zudem auch weitere personelle Ausfälle für das Wochenende, gerade eben auch im ohnehin schon so sensiblen Abwehrbereich.

 
Der Druck vor dem Derby ist bei den Schwarzgelben durch diesen Rückschlag vom Dienstag zumindest unzweifelhaft wieder etwas gestiegen. Eine Pleite gegen den Nachbarn würde die BVB-Gemeinde zudem wieder in den unmittelbaren Abstiegskampf rutschen lassen.
Die Ausgangslage beider Teams lässt somit ein Unentschieden als das logische Ergebnis für das Derby am Samstag erscheinen.

 
Die gute Schalker Defensivleistung der letzten Wochen, der sportliche Druck auf den BVB, beide Teams wären mit einem Punkt am Samstag, zumindest jetzt im Vorfeld der Begegnung, sicherlich grundsätzlich nicht unzufrieden.
Der BVB wird ein zu hohes Risiko vermutlich ebenso scheuen wie die Schalker, die schon bei ersten Interviews im Vorfeld des Derbys äußerten, dem BVB nicht ins offene Messer laufen zu wollen.

 
Ein 0:0, oder ein 1:1 erscheinen so als ein sehr wahrscheinliches Ergebnis.
Und auch so manche Freundschaft und Familie könnte mit einem Remis am Samstag bestimmt ganz gut leben.

 
Die entscheidenden Spiele um ihre Saisonziele zu erreichen folgen für beide Teams ohnehin erst noch in den kommenden Wochen.
Müsste man also den Spielausgang im Vorfeld tippen, ein Unentschieden erscheint da eindeutig am wahrscheinlichsten.
Aber zugegeben, in der Realität kommt es dann ja häufig doch ganz anders. Zum Glück, möchte man zumindest als neutraler Fan in einem solchen Fall wohl sagen.

Sollte ich aber einen Sieger für samstag tippen müssen, selten wäre mir das vor einem Derby so schwer gefallen wie bei dieser Auflage des Revierderbys…

6 Kommentare

Robin, “unsere Tips” :
Meine Frau 1:1
Tochter Beate : 1: 3 (S0 4 Fan)
Enkel Jan 3: 1 – 7 Jahre, aktiver Fußballer und BVB-Fan
Ich 2: 1

Robin, nein , unter dem Strich bleibt “Vorteil für einen Sieg des BVB.

“Zweimal Sieg für den BVB, einmal Sieg für S04, enmal unentschieden,macht -knapp, aber immerhin “Vorteil für den BVB als Sieger”.

Aber….
Bei Enkel Jan und bei mir ist ” der Wunsch Vater unserer Tips. Und nach unseren Wünchen geht es am Wochenende nicht.

2:1 für den BVB durch 11-Meter in der 93. Minute nach umstrittener Schiri-Entscheidung.
Tumulte bei der Pressekonferenz danach, als der Schiri bekennt: “Ich bin BVB-Mitglied!”
🙂

@Frank: Ich persönlich hätte da ja auch gar nichts gegen 😉 🙂 Aber deutlich wahrscheinlicher erscheint mir doch ein Unentschieden.

Kommentar verfassen